Frage von wolkenfrei2015, 667

Verdienst als Pflegehilfskraft und Betreuungskraft nach §87b?

Ich möchte gerne mal wissen was man ungefähr Netto in den o.g. Berufen verdienen würde in Teilzeit. Ich war jetzt mittlerweile schon bei einigen Heimen vorstellig (auch durch ehrenamtliche Tätigkeiten) und warte darauf das die entsprechende Weiterbildung (siehe vorherige Threads) dann diese starten zu können. Bislang steht dies immer noch in den Sternen. Bereits einmal verschoben. Nun hatte ich mit einigen gesprochen die auch in dem Beruf arbeiten und mir davon eher abgeraten haben, das auf Dauer zu machen, weil ich bin alleinstehend und möchte ja auch gut und gerne was von meinen Gehalt haben und unabhängig mich finanzieren können. Ich komme normalerweise aus dem Büro und bin gelernte Justizfachangestellte (den Beruf gibt es aber auch nicht mehr). d. h. im Grunde genommen stehe ich dort mit einer nicht abgeschlossenen Berufsausbildung dar. Nur mein Sachbearbeiter vom Amt hat gemeint, das ich eher in den anderen Bereich rein soll (macht mir ja auch Spaß) aber der Verdienst muss auch stimmen. Leider gibt es auch keine Vollzeitstellen. Ich möchte aber gerne Vollzeit wieder arbeiten nachdem ich aus familiären Gründen länger nicht mehr im Büro tätig war. Ich habe jetzt mich jetzt einfach beworben auf einige Bürostellen und warte ab, was sich da tut.

Wie sind Eure Erfahrungen, der sich damit auskennt und aus der Branche kommt. Vor allen Dingen muss ich mich erst mal an die anderen Arbeitszeiten gewöhnen. Büro hatte ich normale Arbeitszeiten immerhin entweder Teilzeit wo meine Mutter krank wurde und vorher Vollzeit von 8 - 16 Mo - Fr. Hier wäre es ja auch wieder anders, was aber nicht schlimm wäre, um überhaupt beruflich wieder rein zu kommen. Einen Englischkurs hab ich bereits letztes Jahr auf eigene Faust absolviert bei der VHS zur Auffrischung EDV Kenntnisse sind eh vorhanden. Mein Sachbearbeiter kann das jetzt aber auch nicht eigentlich auf die lange Bank schieben, bis sich bei dem Weiterbildungsträger mal was tut find ich. Da müsste dann schon eine andere Lösung her, notfalls verzichte ich dann erstmal auf den Führerschein und wenn ich wieder einen Vollzeitjob habe dann finanzier ich mir den eh selber. Wie wäre Eure Meinung darüber. Sorry etwas lang geworden, aber das liegt mir echt quer im Magen, weil ich komme auch aus dem öffentlichen Dienst.

Antwort
von Griesuh, 584

Pflegehilfskräfte ( ungelernte und angelernte) und Betreuungskräfte nach §87 a erhalten den mindest Lohn. ( Diese Kräfte werden als Hilfskräfte eingestuft.)

Die Realität zeigt jedoch, dass sich der Stundenlohn bei ca. 10€ eingependelt hat.

Einjährig examinierte, also Pflegehelfer mit einjähriger Ausbildung und Examen erhalten etwas höheren Stundenlohn.

Der Markt ist mit § 87 a Betreuungskräften völlig überschemmt, es besteht kaum noch bedarf.

Pflegekräfte, insbesondere examinierte Pflegekräfte werden zu hauf gesucht.

Gehe bitte in diese Richtung, da hast du sehr gute Möglichkeiten.

Der Stundenlohn hat übrigens nichts mit Voll - oder Teilzeit zu tun, sondern es kommt auf die Qualifizierung an.

Eine BItte: beim schreiben auch einmal an Absätze im Text einfügen, dann liest sich der Text leichter.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

danke für die ausführliche Information, ich werde mir das auch mal merken, das ich das besser mit den Absätzen einteile, sollte eigentlich nicht so lang werden. 

Dann werde ich mal weiter umhören, immerhin muss diese Weiterbildung auch starten. Mich wundert es eh, das ich das erste Mal so eine Weiterbildung mache, die dann doch nicht statt findet. Hier vermute ich aber mal die schlechte Organisation vom Weiterbildungsträger. Ansonsten würde ich doch gerne Richtung Büro wieder zurück, weil ich das ja auch gelernt habe - notfalls bilde ich mich da auch privat weiter fort. Gerne hier vorwiegend Veranstaltungsbranche. Einjährig wäre diese Weiterbildung auch nicht. 

Komplett mit Führerschein (in der Hoffnung, das ich die Theorie auch beim ersten Mal bestehe), absolvieren die das alles in 6 Monaten und dazwischen sind 2 Betriebspraktikas mit drin. Dies nennt sich genauer gesagt mobilie Pflegehilfskraft, Betreuungsassistent §87b und Haushaltshelfer inklusive Führerschein Klasse B. Sowas haben aber die ganzen Heime in der Art wo ich mich vorgestellt habe, auch noch nicht gehört. Ob sich das überhaupt rentiert, weiß ich auch noch nicht. Die kriegen einfach keine Teilnehmer zusammen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten