Frage von marcoT 05.11.2010

Verdienst als Kfz-Sachverständiger/Gutachter

  • Antwort von Stoffbieber 02.03.2011

    Hallo,

    da ich schon ein paar Jahre als Meister Arbeite und durch eine Firmeninsolvenz mir eine neue Tätigkeit suchen musste, kann ich Dir dazu etwas schreiben.

    Die DEKRA oder der Tüv stellen Meister/ Sachverständiger nur über Ihre Tochterunternehmen ein ( Arbeitnehmerüberlassungen, z.b. DEKRA über die DEKRA Arbeit GmbH, der Tüv hat ein ähnliches Unternehmen) dort wird man erst mal auf unbestimmte Zeit eingestellt. Mit ganz viel Verhandlungsgeschick gibt`s 2400 Euro Brutto, aber ohne Urlaubs und Weihnachtsgeld! Nach einer Zeit von 1-2 Jahren werden sie Dich dann ggf Einstellen mit einem Zeitvertrag über 1 Jahr der nach dieser Zeit wieder auf ein Jahr verlängert wird. Wenn dann zu wenig Arbeit vorhanden ist wird nicht verlängert! Die Ausbildung zum Sachverständigen konntest Du Dir in diesem Fall auch schenken, denn die DEKRA macht diese Ausbildung erneut mit Dir, zuerst kommt aber eine Bewerter Ausbildung, dann folgt die Ausbildung erneut zum Sachverständigen ( nach ca. 2-4 Jahren). Als Zusatzinfo, Du arbeitest teilweise doppelt so lang wie die Ingenieure und verdienst nicht mal die hälfte. Ich bin im Außendienst und täglich ca. 5-6 Stunden Unterwegs, dann kommen die Gutachten und ich Sitze Zeitweise bis 23 Uhr daran. Diese Überstunden werden nicht Bezahlt nur gut Geschrieben. Zudem fährst Du jeden Tachostand in die Hunderttausende, dafür bekommt Du pro Kilometer, ohne die erste Fahrstrecke und den Weg Nachhause 0,30€. Also bleiben von den 2400€ viel weniger übrig. Nen Firmenwagen haben nur die Leitenden Angestellten. Besser einen Job bei den Versicherungen suchen, da bist Du auch nicht Mensch 2 Klasse.

    Ich hoffe ich konnte Weiterhelfen, denn ich spreche aus eigener Erfahrung.

  • Antwort von emil564 06.11.2010

    Ist sehr schwierig zu beantworten, da die einzelnen TÜVs verschiedene Firmen mit verschiedenen Gehaltszusammenstellungen sind. Außerdem werden Kfz-Meister heute nur noch selten eingestellt, normalerweise Ingenieure. Nur die Schadengutachter sind meistens Meister oder AU-Hilfskräfte. Rufe einfach bei der Personalabteilung des zuständigen TÜVs/DEKRA an und frage nach oder schreibe eine Mail. Viel Erfolg.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!