Frage von pflaumenhecke, 63

Verdauung so langsam?

Ich hab das jetzt schon ein Jahr, dass ich Verstopfung habe und nehme deshalb immer Leinsamen am Abend, aber durch das Wasser, was ich dabei trinken muss, ist mein Bauch dann die ganze Nacht total aufgebläht und tut weh. Ich esse auch sehr viel Obst, Gemüse, Volkornprodukte, mache täglich Sport und trinke viel, aber es klappt ohne Leinsamen nichts??? Gibt es da vielleicht noch andere Sachen, die ich tun kann? Vielleicht auch alternativ zu den Leinsamen? (Aber bitte keine Abführmittel) Danke:)

Antwort
von Senorita24, 63

Ich denke du solltest die Leinsamen lieber Morgens einnehmen. Am Abend schaltet der Körper auf Ruhemodus. Du kannst auch mal versuchen den Konsum von Milchprodukten zu verringern und stattdessen pflanzliche Lebensmittel zu dir nehmen. Vergiss nicht zu den Leinsamen viel Wasser zu trinken. Vielleicht bewegst du dich zu wenig - das kann auch zu einem trägen Darm führen.

Antwort
von Yingfei, 58

Hast du es schon mit Trockenpflaumen versucht? Und warum nimmst du die Leinensamen am Abend? Generell ist da doch eh die Verdauung am langsamsten, weil der Körper in der Nacht zur Ruhe kommt, deshalb soll man da eigentlich keine Schweren Sachen zu sich nehmen. Nehme die Leinsamen lieber am Morgen.
Hast du dich außerdem schonmal medizinisch untersuchen lassen, nachdem Grund für deine Verstopfung?

Antwort
von Diddy57, 55

Hallo,Leinsamen ist nicht gut.Wie du selbst schon sagst,dicker Bauch und Blähungen.Ich kann dir da was besseres empfehlen,nämlich MOVICOL oder MACROGOL.Das ist ein Pulver in Tütenform was in ein Glas Wasser rein kommt.Je nach schwere der Verstopfung 1 - 3 Beutel am Tag einnehmen.Hat bei mir nach ca.2 1/2 Tagen gewirkt und bei meiner Mutter auch.Von der habe ich übrigens den Tipp.Ist jetzt vom Geschmack her nicht das Gelbe von Ei,aber läßt sich ganz gut trinken.Hat einen leichten Zitronengeschmack.Probiers mal aus,kannst mir ja das Ergebnis hier mal mitteilen.Viel Spass! :-)

Kommentar von AppleTea ,

Movicol ist auf Dauer auch nicht gut! Das haben unsere Patienten im KH bekommen, wenn sie starke Schmerzmittel bekamen, da diese die Darmtätigkeit verringern. Der Körper gewöhnt sich an das Zeug und kann irgendwann nicht mehr ohne.

Kommentar von Diddy57 ,

..da hat noch nie einer was drüber gesagt.Meine Mutter hat das vom Arzt verschrieben bekommen, weil sie immer einen harten Stuhl hat.Die nimmt das Zeug jetzt schon ca.3 Jahre lang.Jeden Abend einen Beutel zur Vorsorgung.

Antwort
von AppleTea, 47

Hast du mal versucht, Milchprodukte zu reduzieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community