Frage von kaktusfeld, 140

Verdanke ich einem russischen Diktator meine Existenz?

Nehmen wir mal an, meine Großeltern haben sich in Sibirien im Gulag kennengelernt, nachdem Stalin sie dahin unter unmenschlichen Bedingungen deportiert hat.

Heißt das, dass ich ohne den stalinistischen Terror nicht existieren würde und meine Existenz einem despotischen Massenmörder verdanke? Ich habe vorhin bisschen Ahnenforschung betrieben und finde diesen Gedanken skurril ... :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von landregen, 73

Nein, das heißt es nicht.

Du bist geboren, und warum gerade du, das ist mit solchen Gedankengängen nicht zu klären. Man kann leicht behaupten, "wenn nicht dies und wenn nicht das... dann wäre ich nicht geboren worden".

Du bist geboren, weil die Welt sich dreht und ständig überall was passiert und wir und unsere Vorfahren in dieses Geschehen eingebettet sind und gleichzeitig an ihm beteiligt.

Wenn nicht in China ein Schmetterling mit dem Flügel geschlagen hätte und wenn nicht dieser feine Lufthauch eine Termikblase dazu gebracht hätte, aufzusteigen und sich dadurch nicht eine kleine Wolke gebildet hätte, die Schatten gespendet hätte, dann wäre ein Mann von der Sonne geweckt worden, so aber schlief er weiter und verpasste seinen Zug.

Darum konnte es nicht passieren, dass Stalin, der gerade China bereiste, über dessen Koffer im Zug gestolpert ist und sich das Bein gebrochen hat. Wäre das passiert, hätte er eine Knochenentzündung bekommen und wäre noch in China gestorben, und es hätte keinen Gulag gegeben.

Deine Großeltern aber wären sich in einem Laden begegnet, wo jeder gerade ein Brötchen kaufen wollte....

Aber du siehst, soche Wenn-Dann-Konstruktionen sind zur Begründung für ein Leben nicht anwendbar. Das macht keinen Sinn.

Antwort
von Schokolinda, 68

ein dankesschreiben brauchst du trotzdem nicht verfassen.

möglicherweise hätten sich deine großeltern auch unter anderen bedingungen kennengelernt.

Antwort
von regex9, 84

Wenn und aber. So manches ist möglich. Vielleicht wärst du unter anderen Umständen geboren, vielleicht erst später oder vielleicht woanders (in einem anderen Körper?). Wer weiß?

Aber wenn es dich so schockiert, einem russischen Diktator dein "Leben zu verdanken", wie du meinst, dann betrachte einmal einen anderen Aspekt, der dich noch mehr erschrecken wird: Um so weiter du die Kette deiner Vorahnen zurückverfolgst, umso öfter wirst du auf Personen treffen, die womöglich mehrere Menschen umgebracht und andere schreckliche Taten begangen haben. Ich denke, jeder hat mindestens so einen Vorfahr.

Kommentar von peterklaus57 ,

Super Antwort, unsere Vorfahren lebten halt in einer anderen Zeit als heute.

Antwort
von MrRomanticGuy, 34

Nein ist reiner Zufall, Du hättest auch anders entstanden sein können. Bedenke auch wieviele Spermien sich auf dem Weg zur Eizelle machen und ausgerechnet "Du" es geschafft hast. ^^

Antwort
von Lazybear, 51

Jop hast du! Es ist unwahrscheinlich, dass sich deine eltern sonst kennengelernt hätten, zudem ist der zeitpunkt auch wichtig, dass gerade die eine spermie gerade die eine eizelle traf, so und nur so konntest du als mensch entstehen! Stalin connecting people xD

Antwort
von Andrastor, 48

Das ist tatsächlich so.

Wenn sich die Vergangenheit nicht genauso abgespielt hätte, wie wir sie kennen, würde es uns alle vermutlich nicht geben.

Jeder Krieg, jeder Mord, jede Schreckenstat in der Geschichte hat die potentielle Partnerwahl unserer Vorfahren so verändert, dass wir entstehen konnten.

Ohne Hitler wäre der eigentliche Verlobte einer meiner weiblichen Vorfahren nie eingezogen worden und gefallen und sie hätte ihn geheiratet anstatt den Mann der mein Vorfahre geworden ist.

Antwort
von ApfelTea, 53

Wenn der Komet damals nicht die Dinosaurier ausgelöscht hätte, wären wir alle nicht geboren worden.

Antwort
von S0WJETsocialist, 44

Nicht wirklich 

Theoretisch hattest du auch durch ein anderes paar geboren werden können 

So könnte sich jeder fragen: verdanke ich präsident Stalin irgendwas weil meine Eltern im Gulag waren was auch immer 

Kommentar von Luchriven ,

"Theoretisch hattest du auch durch ein anderes paar geboren werden können".
Dann wäre "Kaktusfeld" nicht "Kaktusfeld", sondern vielleicht "Blumenwiese" ;-)

Kommentar von S0WJETsocialist ,

Das mag sein 

Aber Stalin alleine den Dank entgegen zu bringen ist Unsinn 

Es braucht mehr Faktoren als seine aussortierung 

Antwort
von Chris10021999, 22

Ja. Wenn man bedenkt, dass es ohne Hitler mich und viele Millionen andere Menschen auch nicht gäbe, sondern andere.

Antwort
von GTH2014, 51

Alles was in den Köpfen der Leser dieser Frage hängen bleiben soll ist:

-unter unmenschlichen Bedingungen
-stalinistischen Terror
-despotischen Massenmörder

Auf etwas anderes zielt diese Frage nicht hin.

Antwort
von ichfragemich16, 60

Du hast deine Existenz nur deinen Eltern zu verdanken und dabei ist es unerheblich, wo diese zum Zeitpunkt deiner Zeugung gelebt haben.

Antwort
von 666Phoenix, 33

"Wenn" und "Falls" udglm. machen im Rückblick auf historische Abläufe keinen Sinn! Es ist gelaufen wie es gelaufen ist. 

Wenn man da weiter sinniert, hätte es eventuell keinen 2. Weltkrieg gegeben, hätte die Mutter von A.Hitler schon die Pille gekannt!

Kommentar von 666Phoenix ,

Im Übrigen möchte ich hier mal auf ein sehr interessantes Buch verweisen, in dem verschiedene historische Ereignisse mit ausgedachten anderen Prämissen und Umständen durchgespielt werden (GuLag Ist da allerdings nicht drin):

"Was wäre gewesen, wenn?", Hrsg. von Robert Cowley, Knaur Taschenbuch Verlag, 2002, ISBN 3-426-77609-X

Antwort
von Leisewolke, 52

die Möglichkeit besteht schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community