Frage von Leihla118, 45

Verdammte Parasiten! Was tun?

Mein Hund hat vor einigen Monaten Parasiten mit ins Haus gebracht. Dabei wurde natürlich auch meine Katze befallen. Problem ist auch,dass sich die Viecher anscheinend in Kleidung und Polstern festsetzen. Jedenfalls kümmert sich meine Mutter einfach nicht vernünftig darum und obwohl ich mich schon versuche von Tier und Caoch fernzuhalten,kann es doch schon mal sein,dass einer der beiden Tiere mich berührt oder (was meine Katze gerne macht) in mein Zimmer gehuscht kommt und auf meinem Bett rumspringt. Da hab ich die Viecher schnell bei mir. Mich nervt es allerdings hochgradig,da die Bisse der Parasiten sehr aggressiv sind. Zuerst entstehen kleine Hügel die wie wahnsinnig jucken! Darin ist auch ein kleines "Loch" also eine Bisswunde vorhanden. Diese wird rötlich und am Bein gibt diese nach einer Weile eine durchsichtige Flüssigkeit ab (in großen Mengen d.h. es läuft mir am Bein herunter!) Manchmal bildet sich daraus eine seltsame durchsichtige Kruste die sich in etwa wie flüssigkleber der auf der haut getrocknet ist anfühlt (also n bissl wie Plastik) - Da ich mir die dann immer wieder unbewusst aufkratze entstehen kleine Wundmale. Mittlerweile sind meine Beine davon übersäht und vor einigen Wochen gings wieder (hab Bett bezogen etc) aber nu hab ich wieder Juckreiz an den Beinen und mittlerweile sogar Bisse im Gesicht! Ich halte das leider nicht mehr länger aus - wisst ihr vielleicht was das für Viecher sein könnten? Die Stiche sind nicht direkt nebeneinander aber an ähnlichen Orten ( bspw. im Gesicht: 1 schräg rechts über der Lippe,1 am Kinn,1 auf der rechten Wange,2 an der linken Schläfe ca. 3cm voneinander entfernt - am Bein generell eher an den Schienenbeinen)

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihr Tier. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von UKress, 7

Hallo, wie sehen die Viecher denn aus? Zumindest wenn es wie hier ja mehrere oder gar viele sind, hast du doch sicher schon mal eines zu Gesicht bekommen. 

Kleine hüpfende Punkte wären Flöhe, scheint mir auch wahrscheinlich. Flöhe hinterlassen häufig mehrere Stiche in einer Reihe ("Flohstrasse"), meist an den Beinen, aber wenn man liegt, beissen sie natürlich auch an anderen Körperstellen. 

Was tun bei Flöhen? Regel Nr. 1: Gründlich und häufig STAUBSAUGEN, auch in allen Ritzen, Ecken und Polstertaschen, das nimmt den Parasiten die Lebensgrundlage. Außerdem den Tieren ein Flohhalsband verpassen. Darüber hinaus kann man notfalls auch Gift benutzen, z.B. einen sogenannten Fogger. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, lässt du einen Insektenbekämpfer kommen. Der berechnet nach Aufwand etwa 100 Euro pro Stunde, aber du hast anschließend Ruhe.

Gegen die Flohbisse auf deiner Haut kannst du sehr effektiv die Hitzemethode einsetzen, das unterbindet den Juckreiz. Wenn du aufgekratzte und infizierte Bisse hast, die nicht abheilen wollen, solltest du zum Arzt gehen.

Wichtig auf jeden Fall, erstmal zweifelsfrei feststellen, was ihr euch da eingefangen habt. Bettwanzen z.B. erfordern andere Maßnahmen!

Antwort
von Dackodil, 14

Das sind eindeutig Flöhe.

5% sind auf den Tieren, die übrigen 95% als Entwicklungsstadien in der Umgebung.

Die Entwicklung vom Ei bis zum nächsten Floh dauert mindestens 3 Wochen.
Die Flohpuppe ist aber mindestens ein Jahr haltbar. Der Floh darin kann irgendwann springen, er muß aber nicht.
Daraus folgt, daß eine nicht konsequent durchgeführte Behandlung erfolglos sein wird.

Bist du der einzige, der auch gestochen wird? ich meine außer den Tieren?

Wenn deine Mutter zu denen gehört, die nicht von Flöhen gestochen werden, hat sie natürlich nur wenig Motivation für eine konsequente Behandlung.

Falls du es durchziehen willst, sag nochmal bescheid.

Antwort
von vanillakusss, 26

Ja, das sind Flöhe. Und wie es aussieht ist der Befall massiv, ihr müsst dringend etwas dagegen tun.

Normalerweise lässt man das nicht so weit kommen, es gibt Mittel, die man bei Hund und Katze anwenden kann.

Aber gut, jetzt ist die ganze Wohnung befallen, ich würde einen Kammerjäger rufen. So schnell wie möglich.

Kommentar von Leihla118 ,

meine Mutter hat die Tiere mehrfach mit mittel dagegen behandelt aber nichts hilft! auch die möbel wurden besprüht und siehe da nichts hilft...würde sie doch einfach mal zum tierarzt mit dem tier gehen...

Kommentar von vanillakusss ,

Leute, ihr werdet die Biester nicht mehr los, ihr müsst etwas tun! Bei so einem Befall würde ich wirklich einen Kammerjäger holen.

Wohnt ihr in einem Mehrfamilienhaus? Wenn ja, gibt es Ärger, bald......

Kommentar von Leihla118 ,

ja Mehrfamilienhaus 

Kommentar von vanillakusss ,

Na dann. Der Ärger mit den Nachbarn ist vorprogrammiert.

Die Flöhe (ich gehe davon aus, dass es Flöhe sind) verteilen sich im Haus, das kann richtig teuer werden.

Sag deiner Mutter, dass sie etwas tun muss bevor sie das ganze Haus "entflohen" muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten