Frage von Kleinstefrage93, 85

Verdachtskündigung obwohl unschuldig?

Hallo,

wie in meiner letzten Frage zu ersehen ist, wird momentan ein böses Spiel gegen mich gespielt. Mein Chef wurde angeblich von der Kripo angerufen das drei Anzeigen gegen mich vorliegen und die Polizei weiß von nichts.

Jetzt hat mein Chef nach meiner Freistellung gesagt er wird wohl eine Verdachtskündigung aussprechen. Wenn sich aber rausstellt das gar nix gegen mich vorliegt und die Kripo die ihn kontaktiert hat, keine Kripo war, was kann ich dann tun?

Antwort
von DerHans, 16

Als erstes bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt, wegen Amtsamaßung und übler Nachrede stellen.

Dann dem Arbeitgeber gegenüber SCHRIFTLICH an Eides statt erklären, dass an diesen Vorwürfen nichts dran ist.

Du solltest entweder einen Rechtsanwalt oder deine Gewerkschaft einschalten.

Die Polizei kann natürlich auch feststellen, wer den Arbeitgeber angerufen hat. Wer sich als Polizei ausgibt, muss bei der echten Polizei nicht auf Gegenliebe hoffen.

Antwort
von DarthMario72, 15

Mein Chef wurde angeblich von der Kripo angerufen das drei Anzeigen gegen mich vorliegen

Warum sollten die sowas tun? Die Polizei ruft nicht einfach irgendwo an und sagt "gegen Ihren Azubi liegen drei Strafanzeigen vor."

Wenn sich aber rausstellt das gar nix gegen mich vorliegt 

Du hast doch nachgefragt und dir wurde gesagt, dass nichts vorliegt.

was kann ich dann tun?

Dann gehst du zur Polizei, schilderst das ganze und stellst selbst Strafanzeige oder du gehst umgehend zu einem Anwalt. Ich weiß nicht genau, ob das schon den Tatbestand der Verleumdung erfüllt, das kann man dir dort genauer sagen.

Antwort
von wilees, 43

Geh zur Kripo und frag nach. Der Chef kann auch nur dann eine Verdachtskündigung aussprechen, wenn nachgewiesenermaßen Anzeigen bei der Polizei vorliegen.

Kommentar von Kleinstefrage93 ,

War bei der örtlichen Polizei, die meinten im PC steht nix

Kommentar von wilees ,

Sag Deinem Chef er soll bitte noch einmal Kontakt mit der Polizei aufnehmen, um bestätigt zu bekommen, dass keine Anzeige gegen Dich vorliegt.

Funktioniert das nicht, nimm Kontakt mit der IHK bzw.HWK auf und fordere Unterstützung ein.

Antwort
von PurpurSound, 22

Seltsame story! Ab zum anwalt und dort informieren! In best. Fällen aber kann eine verdachtskündigung durchaus rechtens sein!

Antwort
von rukkk, 28

Geh zur Polizei, die wird das richtig stellen.

Kommentar von Kleinstefrage93 ,

War ich, die meinten bei Ihnen im PC würde nix vorliegen

Kommentar von rukkk ,

Hast du geschildert was vorgefallen ist, oder nur gefragt ob was gegen dich vorliegt. Es ist völlig ausgeschlossen dass dein Chef informiert wird, du aber nicht. Würden Informationen zurückgehalten, würde deinem Chaf garantiert auch nichts gesagt. Genau das kann und wird die Polizei deinem Chef sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten