Verdacht auf Untervermietung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bevor du irgendwelchen Aktionismus startest frage dich mal ob das wirklich so schlimm wäre wenn sie tatsächlich untervermieten würde. Ich finde persönlich man kann auch mal über sowas hinwegsehen wenn die Mieterin pünktlich die volle Miete zahlt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kelesy
28.01.2016, 12:41

Es geht hier bei viel mehr um Prinzip und Vertrauen. In einem Hotelzimmer dürfen auch nur die angemeldeten Personen übernachten.

2
Kommentar von wurzlsepp668
28.01.2016, 12:54

wenn 1 Gewerbe drin ist, Miete in Höhe von xx

wenn 2 Gewerbe drin sind, ist die Miete höher ......

aber is klar, Du würdest selbstverständlich auf die höhere Miete verzichten ....

und lt. Sachverhalt ist im Vertrag die Untervermietung nur mit Zustimmung des Vermieters gestattet ...

sagt Dir Vertragsbruch was?

0
Kommentar von Winkler123
30.01.2016, 12:45

Es ist sehr wahrscheinlich das sie die Nageldesignerin beschäftigt, weil der Laden ohne sie nicht richtig läuft. letztlich sichert sie damit ihre Mietzahlung ab.

Es ist reine Theorie von höherer Miete zu träumen und nicht sinnstiftend wegen " Vertragsbruch " jemandem aus bloßer Prinzipienreiterei heraus Ärger zu machen der korrekt seine Miete zahlt !!!

0

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dir deine Mieterin das nicht sagen muss, wenn du in deinem Mietvertrag nicht die Untervermietung explizit ausgeschlossen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kelesy
28.01.2016, 12:34

Doch es steht offenkundig drin im Mietvertrag, dass eine Untervermietung ausschließlich nur mit der Erlaubnis des Vermieters zustande kommen darf.

0

Wahrscheinlich ist sie eine freie Mitarbeiterin. Dass sie ihre eigene Ecke hat, ändert daran nichts. Ich habe Gottseidank im Büro, wie die meisten auch einen eigenen Schreibtisch, meinen eigenen Stuhl und meinen Schrank dahinter. Und egal, ob freie oder angestellte Mitarbeiterin: Sie hilft der Beauty-Tante, die monatliche Miete leichter zu erwirtschaften und somit die Mietzahlung an Dich wirklich immer brav regelmäßig leisten zu können. Das ist Dein Vorteil!

Und selbst wenn sie untervermieten würde: Es ist für Dich kein Unterschied, ob die Nageltante als Mitarbeiterin oder Untermieterin arbeitet. Hauptsache Du bekommst Dein Geld und das ist damit sicherer als ohne Nagelstudio.

Nochmal: Sei froh! (Außer Du willst die "Schönheit" los werden...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick da eine undercover eine Freundin dahin. Die bei ihr die Nägel machen will. Da es sowieso 3 std dauert kommt man lange ins Gespräch. Sie sollte nicht direkt fragen wie lange sie da arbeitet..eher wie lange sie das macht ? Und ob sie sich vorstellen kann ein eigenen Salon zu haben!? Bzw sich selbstständig zumachen. so kann man es nur rausbekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kelesy
28.01.2016, 12:37

BND :) danke

0

Kann da das Gewerbeamt keine Auskunft geben? Zumal sie ja eine eigene Werbung an der Scheibe hat.

Bei Verdacht auf Schwarzarbeit wäre der Zoll zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kelesy
28.01.2016, 12:35

gute Idee evtl. das Amt mal fragen.

0