Frage von Rohsen, 152

Verdacht auf Tumor oder Hormonstörung?

Hallo :)
Ich bin 22 Jahre alt männlich und sportlich aktiv . Kein Alkohol , keine Zigaretten , keine Drogen ( seit 2 Jahren Abstinenz vorher Amphetamin über einen Zeitraum von knapp 2 Jahren )
Leide seit 3 Jahren an mittelschweren Depressionen mit akuten schläfstörungen ...
Nun wurde auf Anlass meinen eigenen Verlangens mein Testosteron Spiegel gemessen , da ich vermutete das die Probleme meiner psychischen und körperlichen Verfassung daher kommen ...
War nun beim Urologen und es wurde ein Wert von gesamt Testo 2,18ng/ml festgelegt . Welcher für mein Alter mehr als zu niedrig ist und da ich Sport betreibe und mich gesund ernähre sowieso ...
Daraufhin bekam ich 50mg Testo gel welches ich aber wieder absetze da ich starke Kopfschmerzen von bekam . Nun meint mein Urologe das es ein gutartiger Tumor in der hinanhangdrüse sein
Kann und ich daher zum MRT soll und einen Hormon Test mit sämtlichen werten , will er mir morgen früh abnehmen , da es auch eine Hormon Störung sein kann ..

Jetzt meine Frage ?! Da ich sehr ängstlich bin macht mir
Diese Aussage natürlich nicht gerade Hoffnung und ich wollte gerne wissen welche Ursachen es noch haben kann die am wahrscheinlichsten in frage kommen ?
Meine momentanen Symptome sind
- Kopfschmerzen
- akute schläfstörungen ( 2-3 Stunden Schlaf mit vielen Unterbrechungen kein REM)
- müde Abgeschlagenheit
- Gliederschmerzen
- Depressionen
- Erektionsstörungen
- hitzewallungen
- Muskelverlust trotz Training
...

Anbei habe ich mein Blutbild Anfang diesen Jahres gehangen ... Welches recht gut aussieht aber meines Erachtens sind die Werte Erythrozyten,Hämatokrit und albuminwert alle an der oberen Grenze ...

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 53

Sieh's doch mal umgkehrt: Falls Du wirklich einen gutartigen Tumor haben solltest (was im Moment keiner weiß), dann könnte Dir dieser herausoperiert werden und Du wärest vielleicht einen Großteil Deiner Probleme los?

Also zumindest die Depressionen und evtl. die Schlafstörungen, sowie andere körperliche Probleme. Mach alle Tests mit, lass Dir Kopien von allen Werten und Befunden geben und telefoniere vor einer OP noch mal mit Deiner Krankenkasse und frag sie, welcher Experte für eine zweite Meinung in Frage käme und welche Klinik sie empfehlen würden. Gute Besserung!

Kommentar von Rohsen ,

Vielen Dank :) werd ich machen

Antwort
von stonitsch, 36

Hi Rosen,ausser dem Albumin (leicht erhöht-nicht tragisch) alle gezeigten Laborwerte im Normbereich.Testosteron wurde anscheinend nich bestimmt.Das Gel wird nur bei Mangel an Testosteron verabreicht.Die geschilderte Nebenwirkung zeigt eher,dass der Hormonspiegel normal ist.  Depression kann durchaus für die Beschwerden ursächlich sein.LG Sto

Kommentar von Rohsen ,

Habe heute hormontest ausgewertet bekommen ! FSH 1,3 miU/ml und gesamt Testosteron 2,18ng/ml ... Prolaktin 10ng/ml ...
Da fsh und Testo so niedrig sind soll ich ins MRT " Verdacht auf Tumor hirananhangdrüse"....

Kommentar von stonitsch ,

Hi Rhosen,der Testosteronwert hängt vom Alter ab.zB Knabe pubertär haben zwischen0,8 und 1,8 ng/ml,Knaben über 18Jahren wie adelte Männer zwischen 3-10ng/ml Testosteronwerte.Konkret kann bezüglich Testosteron keine konkrete Aussage gemacht werden.Prolaktin mit 10 ng/ml mit unter 15 normal,Eine MR  wegen Tu-Verdacht der Hypophyse auf Grund des Labors nicht indiziert.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community