Frage von Tcizzle, 87

Ist der Verdacht auf Hirntumor berechtigt?

Hallo Gutefrage-Community, Bevor jetzt der Rat "Geh zum Arzt" kommt, muss ich sagen, dass ich schon oft beim Arzt war und morgen nochmal hingehen werde. So nun zum eigentlichen Problem: ich habe seit längerem ein nervendes Kribbeln an den Gliedmaßen(vor allem an den Fingern,die dann auch taub waren) verbunden mit Kopfschmerzen und anfangs dachte ich mir nur "Schlecht geschlafen, auf den Händen gepennt etc." Dies ging aber nicht wirklich weg, weshalb ich dann zum Arzt gegangen bin und er beim ersten Besuch meinte: Brille ( bin seit 7 jahren Brillenträger und mein Augenarztbesuch war auch nicht vor all zu langer Zeit). Beim zweiten Besuch war es dann Vitamin und Eisenmangel, was ja nahe liegen würde aber ich ernähre mich eig relativ gesund und nichts desto trotz nahm ich diese Brausetabletten, die mir nicht wirklich geholfen haben. Nun war ich vor ner Woche wieder beim Arzt( nerviger Patient..) und diesesmal solle es am Rücken liegen, da ich vor 2 Jahren mal eine Blockade hatte und diese Kopfschmerzen ausgelöst hatte. Das ist halt meiner Meinung nach kompletter Unsinn, da ich ja persönlich weiß wie sich ne Blockade anfühlt und ich zurzeit null Rückenbeschwerden habe.. Da hab ich mir gedacht fragst du mal im Internet nach deinen Symptomen und ihren Ursachen, was sich als Fehler herausgestellt hat. Ich bin nämlich leicht hypochondrisch und meine Symptome ( neu auftretende Kopfschmerzen, die Morgens und Abends stark sind, Taubheitsgefühle verbunden mit dem Kribbeln, Schwindel nach jedem Aufstehen und aggressivität) sprechen halt für einen Hirntumor. Ich weiß , dass man solche voreiligen Schlüsse nicht ziehen sollte aber ich komm einfach nicht von diesem Gedanken weg, dass dies der Fall sein könnte( ausgeschlossen ist es ja nicht) und ich würd einfach gern wissen, wie ihr dazu steht und ob mein Verdacht und meine Befürchtung berechtigt sind.. Danke für eure Zeit :)

Antwort
von mila848, 63

Du könntest mit deinem Arzt morgen über deine sorgen reden und fragen ob man da einfach mal nachschauen kann.. Du hast ja gute Argumente dafür dass es nicht einfach aus der Luft gegriffen ist.. Keiner hier kann dir jetzt sagen, ob du tatsächlich einen hirntumor hast aber du wirst es wohl nicht vergessen und weiterleben können bis du Gewissheit hast :/

Antwort
von nixawissa, 52

Mach doch einfach eine Aufnahme von deinem Kopf um das aus zu schließen! Es kann aber auch von der HWS und so weiter kommen durch Bandscheibe!

Kommentar von Tcizzle ,

Würde ich ja gerne aber der Arzt will anscheinend nicht und würde mich persönlich wundern, wenn es von der Bandscheibe kommen würde. Korrigier mich wenn ich falsch liege aber mit 19 Jahren Bandscheibenprobleme.. gibt es das ? (Treibe auch viel Sport eigentlich)

Kommentar von PinkelLady ,

das ist in jedem Alter möglich

Kommentar von Wannabesomeone ,

natürlich kann man das auch in dem alter bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten