Frage von FranziskaLydia, 75

Verdacht auf Boderline, zu welchem Arzt?

Hallo,

ich habe schon längere Zeit Verdacht auf eine Borderlinestörung. Bei Tests aus dem Internet habe ich immer ca. 60-80 Punkte von 100. Wobei diese Tests wohl auf 90% der Leute zutreffen würden. Daher würde ich das gerne professionell feststellen lassen (oder auch nicht). Zu welchem Arzt geht man da? Oder muss man direkt zum Psychologen und übernimmt das die Krankenkasse?

Danke im Voraus.

Antwort
von rockylady, 44

Erstmal zum Hausarzt, der kann dich überweisen. Und ja, die Kasse kommt für eine Therapie auf, kann aber etwas dauern und du musst am Ball bleiben, um einen Termin beim Psychologen zu bekommen.

Antwort
von chrisi565, 31

Hausarzt der wird dir eine Überweisung für das weitere vorgehen schreiben.

Warscheinlich einem Psychologen, ich kenne jemanden mit Boderline und der hat es ganz gut in den Griff bekommen. Auch hilft eine Person des Vertrauens.

Antwort
von Kleckerfrau, 50

Geh erst mal zu deinem Hausarzt. der überweist dich ggf. zu einem Psychiater. Das wird von der Kasse gezahlt.

Und mach nicht irgendwelche Tests im Internet. Das ist meistens nicht richtig.

Antwort
von Fragenwacht, 50

Erstmal zum Hausarzt, dieser kann dir dann eine Überweisung an einen Psychologen geben. Dann macht die Krankenkasse das auch.

Antwort
von BrokenMiind, 10

laut Internet hab ich ein sehr hohes Herzinfarkt Risiko  ... und ich bin 20... durch solche blöden tests sollte man sich echt nich verunsichern lassen.

geh zum Hausarzt und hol dir eine Überweisung.

Antwort
von Ikonoklastisch, 22

yes, Hausarzt. Einfach erzählen, warum du das denkst. der wird dir schon weiter helfen und erklären, was die weiteren Schritte sind. 

Antwort
von Shany, 36

Zuerst zum Hausarzt er überweist Dich dann weiter

Antwort
von Ichich13, 28

Ich würde lieber gleich zum Psychiater gehen. Am besten zu einem mit zusätzlicher Ausbildung für Psychotherapie.
Dann hast Du beides.
Das mache ich auch so

Antwort
von oki11, 21

Als echte Borderlinerin bedarf es kein Test im Internet, dass wüsste Du bereits ( wenn auch mit einem anderen Blickwinkel )  und auch Dein Umfeld.

Geh bitte zu einem Hausarzt und der würde alles Weitere mit Dir besprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten