verbraucht gedrosseltes internet mehr akku?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Anwendung ist eh aktiv. Ein leicht erhöhter Verbrauch ist gegeben. Wenn sich viele Anwendungen um die Bandbreite "streiten", erhöht das nochmal den Verwaltungsaufwand und somit den Energiebedarf. Aber: Das Funkmodul benötigt im jeweils schnelleren Netz-Standard mehr Energie. Es kommt als auf die konkrete Basis an.

Diesbezüglich am meisten aber verbraucht die Suche nach der besseren Bandbreite und der (ständige) Wechsel zwischen den Netzen. Bist Du z. B. mit einem LTE-fähigem Endgerät im UMTS-Netz eingebucht oder nur sehr schwach im LTE-Netz, so sucht das Funkmodul "permanent" nach einer besseren Verbindung.

Ggf. hast Du deswegen den Eindruck, dass ein langsameres Netz mehr am Akku saugt. Schaltet mal testweise am Endgerät das schnellere Netz ab. Solltest Du ein LTE-fähiges Endgerät haben, aber einen Mobilfunkvertrag ohne LTE, so lasse es abgeschaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Faustregel gilt hier: kleine Datenmengen -> geringer Strombedarf, Große Datenmengen -> großer Strombedarf. Zusätzlich gilt: 3G verbraucht mehr Strom als 2G und 4G mehr als 3G, rein auf das Funkmodul bezogen. Wenn Du also wenige Daten überträgst, fährst Du mit 2G am stromparendsten, wenn Du große Datenmengen überträgst, mit 4G, bzw. WLAN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?