Frage von Franzileini, 33

Verbrauchswert Nebenkostenabrechnung?

Hallo, ich hab eine Frage zur Nebenkostenabrechnung was die Verbrauchswerte angeht. Für 2014 wurde bei einem Zähler ein Wert von 332 abgelesen. In 2015 dann ein Wert von 474. Nach meinem Verständnis sollte also auf der Abrechnung bei "Verbrauchswert für die Abrechnung" 142 berechnet werden. Nun steht da aber 474... kann das stimmen oder wurde der Verbrauchswert vom Vorjahr nicht abgezogen und damit nochmal berechnet? Das ist bei allen Zählern so.

Vielen Dank vorab!

Antwort
von anitari, 15

Ich vermute mal es geht um Heizkostenverteiler.

Die modernen stellen sich am letzten Tag des Abrechnungszeitraumes (oder 1 Tag danach?) auf Null und beginnen ab dann neu zu "zählen".

Heißt im Klartext Verbrauch 2014 = 332 Einheiten und 2015 = 474 Einheiten, nicht, wie bei z. B. Strom- oder Wasserzählern,  die Differenz zwischen den beiden Werten.

Antwort
von schleudermaxe, 5

... aber es geht doch bei so einer Verteilung nicht um ein Verständnis.

Was bitte steht denn in der vorliegenden Abrechnung?

In unseren Hütten gibt es Erfassungsgeräte die weiterzählen und andere, die mit Wert NULL beginnen und genauso steht es dann in den Abrechnungen.

Lasse sie Dir einfach einmal vorlesen oder schaue selber hinein.

Viel Glück.

Antwort
von beangato, 22

Das kann schon stimmen.

Unsere Zähler werden am Jahresende wieder auf "Null" gesetzt (elektronische Zähler).

Kommentar von Franzileini ,

Ja es sind elektronische Zähler. Aber ob meine auf Null gesetzt werden weiß ich nicht. Sie werden in jedem Fall nicht über Funk abgefragt.

Kommentar von beangato ,

An meinen Zählern (die allerdings über Funk abgefragt werden) kann ich Folgendes ablesen:

Zählernummer

Zählerstand Vorjahr

Zählerstand aktuell

Ob nun in dieser Reihenfoge, weiß ich nicht genau.

Vlt. kannst Du das ja auch.

Antwort
von Schnibbelhilfe, 21

Es darf nur die Differenz vom Zählerstand berechnet werden. Also Zählerstand 1000 im Januar und 2500 im Dezember. Folglich 1500 Verbrauch

Kommentar von anitari ,

Für "normale" Zähler wie z. B. für Strom oder Wasser ist das richtig, nicht aber zwingend für Heizkostenverteiler.

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Zähler ist Zähler und hat NICHTS mit dem Kostenverteiler zu tun ;-)

Kommentar von anitari ,

In der Frage geht es aber um Kostenverteiler, Heizkostenverteiler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten