Verbrauchen Autos mit neuer Schadstoffsoftware (VW Skandal) mehr Sprit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn ein Modul zum Erkennen  und Messen der Schadstoffe eingebaut wird, dann hat das nur Sinn, wenn der Verbauch möglichst gering bleibt, zumindest so gering, wie die anderen Hersteller auch vorgeben. Allein das läßt schon den Schluß zu, daß alle da unter einer Decke stecken... Jetzt weiß man natürlich, daß bei korrekter Bedienung ein höherer Verbrauch (ab)gemessen wird (als vorher), und das erfüllt sozusagen den Tatbestand des Betrugs oder etwas abgemildeter der Manipulation. Kritisch wirds nur, wenns vorher schon bekannt war, die Techniker von.... es also bei Einbau etc schon gewußt haben, daß der Verbrauch im Endeffekt höher ist, und das galt es ja zu umgehen! Das nennt man dann vollendeter....! Aber mit sehr viel Geld und Advokatenakkuratesse läßt sich auch das irgendwie und irgendwann unter den Teppich kehren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich das Thema verfolgt hatte, wurde am "AdBlue" gespart. Mit Korrektur verbrauchen die Autos also mehr "AdBlue", die Krankenkassen geben dafür weniger für die Folgekrankheiten bei Unbeteiligten aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung