Frage von ErDuWiBr, 107

Verbindungsprobleme mit unserer FritzBox Cable ?

Und zwar wissen wir mittlerweile, dass wir irgendwas mit diesem "Verteiler" machen müssen jedoch wissen wir nicht wo man etwas anschließen muss, bzw. es gibt nichts wo man etwas anschließen kann außer diese Dose.. kann uns jemand helfen?

Antwort
von CATFonts, 50

Das schaut aus, als ob von dieser Anschlussbox Netzwerkkabel zu den einzelnen Räumen im Haus verlaufen. Welches Kabel wo hin führt, kann man leider nicht sehen, da keine Beschriftung drauf, also bräuchte man einen Netzwerk-Kabeltester, dessen Sendeteil man an eine Netzwerkdose im Raum, wo der Computer steht anschließt, und dann die Buchsen am Anschlußkasten durchprobiert. Das 2. Bild zeigt aber nur ne Ecke von deiner Fritz und in dem Stromkasten hast du eigentlich nichts zu tun. Die Box bekommt ja ihr Eingangssignal aus dem Fernseh-Kabelnetz. Sie muss also eigentlich dort hin, wo die TV-Dose ist, diese wird gegen eine Dose mit 3 Ausgängen getauscht, dem Radio, den TV und einem für ein Kabelmodem, da kommt dann die Fritzbox mit einem Antennenkabel dran. Aus den LAN-Anschlüssen geht es dann entweder direkt an den Rechner, oder, wenn da scghon so Netzwerkkabel verlegt sind an die Dose in dem Raum, wo auch die Fernseh-Dose ist, das kabel führt dann zu diesem Anschlusskasten, und kann da entweder mit einem Patch-Kabel mit der Leitung verbunden werden, die in den Raum führt, oder du besorgst dir noch einen 8-fach-Switsch, der dann neben diese Anschlussbox kommt, der das Netz-Signal von der Fritzbox dann auf alle anderen Leitungen verteilt, dann kann überall ein Rechner dran.

Kommentar von funcky49 ,

Welches Kabel wo hin führt, kann man leider nicht sehen, da keine Beschriftung drauf,

Die Beschriftung ist Port 1 - Port 8, die Datendosen sind dann beschriftet mit Dose 1 - Dose 8.

Kommentar von CATFonts ,

Wenn die Dosen in den Räumen beschriftet sind, klasse, Ich habs schon oft anders angetroffen :-(

Kommentar von ErDuWiBr ,

Sind beschriftet :)

Kommentar von CATFonts ,

Wie der Kollege ja schon schrieb, ohne Kontakt zu deinem Kabel-Internet-betreiber kommst du nicht weiter. Der muss das Signal ja zu dir durchschalten und deine Box bei sich eintragen. Also nur mit Fritzbox kaufen und Anschließen ist es nicht getan.

Kommentar von ErDuWiBr ,

Die FritzBox haben wir direkt von Kabel Deutschland/Vodafone bekommen und es wurde gesagt, dass wir diese nur anschließen müssen, da es alles freigeschaltet sei..

Kommentar von CATFonts ,

Dann schließ sie an die entsprechende TV-Dose an, und ruf dann bei Vodaphone an. Die solten die Leitung dann durch messen, und deine Box einstellen können. - und dann erst mal einen PC direkt an die Box anschließen. Hinterher, wie gesagt, die Box mit dem mitgelieferten LAN-Kabel an die Dose in dem Raum, wo sie steht, aus dem Patchfeld dann entweder nur ein kurzes Patchkabel das die Leitungen verbindet, zwischen der Dose, an der die Box hängt und der, wo der Computer dran soll, oder besserr gleich da n Switch hin, sodass du alle anderen Dosen aktiv bekommst.

Kommentar von ErDuWiBr ,

Gerade wie oben beschrieben ausprobiert. Die Dame an der Leitung allerdings konnte kein Stück weiterhelfen oder vermessen. Sie bat nur darum auf den Techniker zu warten.

Kommentar von CATFonts ,

Dann kann es durchaus sein, dass da erst mal einer an den grauen Kasten auf der Straße ran muss.

Antwort
von freuter, 40

Deine Frage ist schwer zu beantworten, weil sie einfach schwer verständlich formuliert ist. Aber lass es mich mal versuchen. Ich vermute, dass du einen neuen Kabelanschluss hast nun nun eine eigene Fritz.box anschließen möchtest?!

  1. Such in deiner Wohnung (oder Haus) den Anschluss für  das Kabelfernsehen. Sollte entweder im Keller sein, oder im Wohnzimmer oder Schlafzimmer, wo du dein TV anschließen könntest.
  2. Dort verbindest du den mittleren DATA-Anschluss mit dem Cableport deiner FritzBox. Solltest du an den Dosen noch keinen Datenanschluss haben, dann musst du dir erst so jene Dose besorgen. Ein beispielhafte Foto findest du hier: https://www.unitymedia.de/content/dam/unitymedia-de/privatkunden/image/120427_vo...
  3. Wenn die Box an den Kabelanschluss angeschlossen ist, musst dubeiKabeldeutschland anrufen und denen mitteilen, dass du eine eigene Box benutzen möchtest und diese Anschlussbereit am Kabel hängt.
  4. Spätestens jetzt solltest du die FritzBox unter Strom setzten und den Anweisungen der Hotline folgen. 
  5. In aller Regel brauchst du das Ding dann nur noch laufen lassen, bis KD (respektive Vodafone) dein Gerät eingetragen hat und die Verbindungsdaten in die Box übertragen werden.
  6. Fertig - Telefon und PC noch dran, anpassen und et voila.

Ich hoffe es hilft dir weiter und wünsche VIEL SPASS am ECHTEN Highspeed ;-)

Kommentar von ErDuWiBr ,

Alles klar, vielen Danl für die Antwort. 

Wir haben in so gut wie jedem Raum Anschlüsse für Tv und Internt (also diese Dosen mit den drei Anschlüsse), zudem in jedem Raum nummerierte LAN-Anschlüsse welche ich auch bei dieser abfotografierten Box wieder finden kann. 

Allerdings ist es egal wie wir die FritzBox anschließen, weil sie keine Verbindung aufbaut..

Kommentar von freuter ,

Wie ich gerade an einem anderen Kommentar lese, bist du ja schon soweit, dass du auf den Kabeltechniker wartest. Der wird dir weiterhelfen, denn der wird erkennen können, welche Dose angeschlossen ist und das Datensignal liefert.

Außerdem sind die Jungs so fit und freundlich und werden dir mit wenigen Handgriffen auch den Rest lösen.

Wenn nicht, meldest du dich einfach nochmal hierauf - okay?!

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer & PC, 55

Das 1. Bild zeigt ein Patchpanel mit der Bezeichnung Cat 5e. Die 8 Anschlüsse sind mit 8 Datendosen (oder 4 Doppel-Datendosen) in den einzelnen Räumen der Wohnung verbunden. Das Ganze nennt man eine strukturierte Netzwerkverkabelung und wird sinnvollerweise gleich in Neubauten so angelegt.

Über dieses Patchpanel kann jeder angeschlossene Raum mittels LAN-Kabel eine Netzwerkverbindung zum Heimnetz herstellen.

Beispiel: Im Wohnzimmer steht ein PC, der wird mit LAN-Kabel an die Wohnzimmer-Datendose Nr. 1 angeschlossen. Am Patchfeld wird der Port 1 ( = Dose 1) mit einem LAN-Port der FritzBox verbunden - schon hat der PC eine Internetverbindung.

Sollen mehr als 4 Datendosen mit der FritzBox verbunden werden, schaltet man einen kleinen Gigabit-Switch (5-Port) zwischen Patchfeld und FritzBox.

Möchte man WLAN benutzen, dann kann man, wenn die Reichweite des Routers nicht langt, einen Access Point nutzen - auch dieser wird mit LAN-Kabel via Patchpanel mit einem FritzBox-LAN-Port verbunden.

Die anderen beiden Bilder haben nichts mit Internet und Netzwerkverkabelung zu tun.

Kommentar von ErDuWiBr ,

Danke vielmals für die ausführliche Antwort! :) 

Klingt auf jeden Fall schon einmal sehr praktisch. 

Allerdings frage ich mich jetzt, wie/wo ich die FritzBox anzuschließen habe, denn in diesem Raum ist kein Anschluss für das Coaxial Kabel..

Kommentar von funcky49 ,

Das kann ich Dir auch nicht beantworten - das Koax-Kabel, bzw. die Anschlussdose, sollte und muss in diesem Raum ankommen, da hier der Router (FritzBox) sinnvollerweise stehen muss - so ist das Ganze angelegt.

Da musst Du die Hausverwaltung fragen - ich kenne solche Neubauten - normalerweise ist alles fix und fertig vorbereitet...

Kommentar von funcky49 ,

Nachtrag: Sollte die Kabelanschlussdose in einem anderen Raum verbaut sein, gibt es folgende Lösung:

Die FritzBox wird neben der Kabelanschlussdose montiert, die Dose mit Koaxkabel mit der FritzBox verbunden = Internet am Router vorhanden.

Jetzt muss aber eine der 8 Datendosen im gleichen Raum vorhanden sein: z.B. wäre das die Dose Nr. 4.

FritzBox-LAN-Port mit LAN-Kabel an Dose 4 verbinden.

Am Patchfeld den Port 4 mit einem kurzen LAN-Kabel (0,5m) mit Patchfeld Port 1 verbinden. Damit hat Dose 1 im Wohnzimmer (mein Beispiel) eine Internetverbindung bzw. der daran angeschlossene PC - usw.

Falls auch hier die Anzahl der Patchfeld-Ports nicht ausreichen, wird neben das Patchfeld ein kleiner Switch montiert und schon reicht es für alle Anschlüsse.

Kommentar von ErDuWiBr ,

Die Kabelanschlussdose haben wir in mehreren Räumen unserer Wohnung allerdings funktioniert keiner von ihnen oder wir machen nach wie vor etwas falsch. 

In dem Raum mit dem Patchpanel kann ich auch nach weiterem Suchen kein Anschluss für das Coax-Kabel finden. 

Mittwoch wird ein Techniker kommen und sich das Ganze ansehen, hatte nur gehofft, das Problem selbst lösen zu können bis dahin.. 

Kommentar von funcky49 ,

Nach dem Technikerbesuch wird mind. eine der Kabelanschlussdosen dann funktionieren , die Netzwerkverkabelung muss dann nach der Beschreibung in meinem Nachtrag durchgeführt werden.

Kommentar von ErDuWiBr ,

Neuigkeiten: Gestern war der Techniker da und hat das Problem lösen können. Der 3. Anschluss der Dose war wohl ohne Funktion, deswegen musste er sie austauschen und siehe da, es funktioniert :) Scheint wohl ein Problem im gesamten Gebäude zu sein.

Allerdings stellt sich mir jetzt eine neue Frage.Der Herr war von Kabel Deutschland/Vodafone. Er hat mich gefragt wo wir die FritzBox denn stehen haben möchten und ich hab dann gefragt, ob die zu diesem Patchpanel kann und er meinte, dass das nur geht, wenn man direkt bei der Telekom wäre. Daher steht der Router jetzt im Wohnzimmer und die Anschlüsse in allen Räumen des Hauses sind ohne Funktion. So habe ich mir das nicht vorgestellt bei einem Neubau..

Kann man diese Anschlüsse auch alleine zum Laufen bringen?

Kommentar von funcky49 ,

Daher steht der Router jetzt im Wohnzimmer und die Anschlüsse in allen Räumen des Hauses sind ohne Funktion. So habe ich mir das nicht vorgestellt bei einem Neubau.. Kann man diese Anschlüsse auch alleine zum Laufen bringen?

Genau dieses Szenario kannst Du lösen, so wie ich es in meinem Nachtrag geschrieben habe (...

Nachtrag: Sollte die Kabelanschlussdose in einem anderen Raum verbaut sein, gibt es folgende Lösung...)

Die Netzwerkverkabelung ist ja schon ein Fortschritt, aber leider nicht zu Ende gedacht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community