Verbindung zwischen Anschläge Paris und der gemeinsamen sicherheits und ausenpolitik der eu ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gemeinsame Sicherheits und Außenpolitik der EU: Was ist das? Seit über einem Jahr sollen 150.000 Migranten verteilt werden. 120 sind es bis jetzt und Schweden will seinen Anteil wieder los werden. Eine gemeinsame EU-Politik gibt es nur, wenn sich die EU-Abzocker wieder die Diäten erhöhen. Es ist durchgesickert, dass J.C. Junker in seiner Amtszeit in Luxemburg Gesetze so eingerichtet hat, dass Großkonzerne in Luxemburg mit Briefkastenfirmen in anderen EU-Ländern Milliarden sparen können. Gab es einen Aufschrei? Gab es eine Revision? Luxemburg, das Land mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen der EU hat jetzt mal in einer aufgemotzten PR-Aktion ganz 3 Migrantenfamilien aufgenommen. Und unsere "kritische Presse", die sonst überall den Betrug wittert, wenn' s sein muss sogar herbeiwittert? Hat diese kritische Presse mal recherschiert, was die verlogene PR-Aktion in Athen den EU-Bürger gekostet hat. Erfahren wir, was sich der "Menschenfreund" Schulz dafür überweisen lässt? Was erfahren wir davon, wen die EU in Palästina-Gaza-Streifen unterstützt? Wieviele Millionen hat das von der EU finanzierte Mausoleum für Araphat gekostet? Wehe, wenn die Schweiz anders wählt, als es der linken EU passt, dann wird die "demokratische" EU aktiv. Irgendwie alles sehr einseitig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die GASP ist ja außenpolitisch, hier würde sich also anbieten den Syrienkonflikt zu betrachten (der mit den Terroranschlägen in Paris in Verbindung steht). Die Bekämpfung von Terrorismus in den Mitgliedsländern wäre dagegen eher eine Frage der gemeinsamen Innen- und Justizpolitik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?