Verbietet "der Islam", den losen Körperkontakt von Personen gleichen Geschlechts, wenn diese keine Muslime sind?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

VON hell11
2015-05-17

(Auszug aus einer Predigt der Kölner Abuabakr-Moschee)

***.Hingabe zum Westen ist das Schlimmste was einem Moslem passieren kann

***.Der Koran ist Gotteswort,. ein Moslem der ein Wort, oder einen Buchstabe am Koran ändert, ist nicht mehr Moslem…

***.wer wirklich Gläubig ist, dem kann nichts besseres passieren zu töten oder getötet zu werden, damit er direkt in das Paradies kommt. so steht es im Koran, das ist göttliche Offenbarung

***.der Moslem muss die Welt nach dem Koran verändern

***.wenn ich westliche Freunde habe, verstößt das gegen den Koran

***.Moslems haben ihre eigenen Gesetze

***.die Moslems sollten die Ungläubigen meiden….

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
11.05.2016, 22:51

Danke. Ich fürchte du hast die tatsächlichen Gründe für das Verhalten dieses Halbwüchsigen genannt.

1

Weil Du für ihn ein Ungläubiger bist. Der Körperkontakt mit einem Ungläubigen ist haram. Selbst ein Handschlag bei der Begrüßung ist sündhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
11.05.2016, 22:45

Ich teile fast deine Aussage und vermute mal, dass er sich einfach vor den Klassenkameraden und Mitschülerinnen aufspielen wollte, so wie ich und meine Freunde aus dem Lehrerkreis es häufig bei jungen "Türken" erleben.

Immerhin, er hat sich nicht getraut handgreiflich zu werden. Ich hätte sonst leider, aber wahrscheinlich meine christliche Zurückhaltung der Nächstenliebe aufgegeben.

2

Ich denke nicht. Ich finde dass viele Muslime sogar weitaus mehr Körperkontakt suchen als Europäer. Ich kenne sehr viele Marokaner (die auch Muslime sind) und bereits nachdem du die zum zweiten mal gesehen hast umarmen die dich als Begrüssung usw. Ich finde es sogar fast schon bizarr, weil sie dich sehr oft anfassen wenn sie mit dir reden, sowohl Frauen wie auch Männer. 

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas hat mit muslimisch sein nichts zu tun. Ich denk mal dass der jenige in seiner eigenen Welt noch lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mag er dich nicht. Bei mir ist das auch son Wenn mich einer anfasst den ich nicht mag dann würde ich auch so reagieren wie der. Und da ihr vom selben Geschlecht seid, ist es kein Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
11.05.2016, 19:04

Dass er "mich nicht mag", meine ich ausschließen zu können, da erstens seine ca. 6 weiblichen und männlichen Mitschüler unser kurzes Gespräch durchaus als freundlich empfanden und er ja sein Verhalten ausdrücklich mit "allgemein" begründete.

1
Kommentar von RK3420
11.05.2016, 19:22

ok wenn du meinst

0

Die Behauptung ,,Zu mehr war er entweder nicht willens oder intelligenzmäßig nicht fähig'' finde ich ja schon sehr dreist. Warum sollte er intelligenzmäßig nicht in der Lage gewesen sein, seine Antwort auszuweiten. Wenn er sprachliche Probleme hatte, weil er nicht das Privileg hatte in Deutschland geboren worden zu sein, hat das nichts mit der Intelligenz zu tun. Ich bitte Dich, das nächste Mal ein wenig auf Deine Wortwahl zu achten und nicht andere Personen zu diffamieren. Danke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
05.03.2017, 15:11

Mein islamischer Freund oder soll ich besser "Freund des Islam" sagen? - Ich achte meistens auf meine Wortwahl und brauche daher nicht deine altkluge aber oberflächliche Belehrung und Beurteilung.

Zudem hast du wohl meinen Fragetext einseitig interpretiert und dabei unterschlagen, dass der Originalsatz wie folgt gelautet hat:

Von mir darauf angesprochen, warum er so reagiere, war er leider zu keiner klärenden Äußerung zu bewegen außer zu der, dass er keinen Spaß verstehe, wenn ihm eine Person zu nahe käme. Zu mehr war er entweder nicht willens oder intelligenzmäßig nicht fähig.

Wo ist da die "Dreistigkeit", wenn nicht gar bei dir?

1

Hast du vielleicht mal dran gedacht, das er einfach keinen Körperkontakt mag? Und bist du Lehrer oder warum hast du Kontakt zu 16-jährigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
12.05.2016, 09:44

Hast du vielleicht mal dran gedacht, das er einfach keinen Körperkontakt mag?

Natürlich, ich bin ja nicht beschränkt!

Und obwohl es eigentlich nicht zur Lösung meiner Frage beisteuert - ich bin "kein Lehrer", habe aber einen eigenen Parkplatz in der City, direkt neben einer Schule.

Dort halten sich nach dem Unterricht regelmäßig auch immer kleinere Schülergruppen auf, um sich nach Schulende noch privat zu unterhalten und die ersten Rauchversuche zu machen.

Von daher ergibt es sich ganz automatisch, dass ich mit diesen Jungs und Mädchen als kommunikativer Mensch gelegentlich, wenn ich etwas Zeit  habe, auch ein paar Worte wechsle. "Man kennt sich also auch teilweise." - Ich hoffe beim Stil deiner Frage, du hältst dies für legal und siehst darin nicht bereits einen Ansatz zur Pädophilie.

Und welche Antwort findest du jetzt zu meiner Frage?

1

Alles ist davon abhängig, wie streng gläubig ein Muslim ist. 

Die streng Gläubigen sollen den Kontakt zu Ungläubigen so weit wie nur möglich einschränken. Die gleiche Vorschrift gibt es im Christentum übrigens auch, man soll sich nicht mit den Ungläubigen abgeben. allerdings gibt es nur wenige so streng gläubige Christen. Wer seinen Glauben allerdings ernst nimmt, sollte zu Ungläubigen so wenig Kontakt wie möglich haben. Andersgläubige sind übrigens auch Ungläubige.

Diese Vorschriften treiben schon merkwürdige Blüten. Als ich am Bahnhof an einer Treppe einem älteren Herr mit seinem sichtlich schweren Koffer helfen wollte, lehnte er ab und sagte in gebrochenem Deutsch, dass ich ein unreiner Ungläubiger wäre und dass es Haram wäre, wenn ein Ungläubiger sein Gepäck anfasst. Einer selbstlos entgegengebrachten Hilfsbereitschaft auf so eine verächtliche Art zu begegnen ist eine derart bodenlose Frechheit und dreiste Respektlosigkeit, dass ich nur hoffen kann, dass er sich wegen dem schweren Ding einen Leistenbruch zugezogen oder einen Wirbel ausgerenkt hat. Solche Menschen verdienen meine aufrechte Verachtung. 

Zum Glück sind nicht alle so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat nichts mit dem Islam zu tun
hat sich bestimmt unwohl oder so gefühlt.
Allerdings kann es beim anderen Geschlecht anderes überkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hummel,

nein, mit Islam hat das nichts zu tun.

Ich würde da eher an Trauma denken. Das würde auch erklären warum er darüber nicht sprechen will.

Gut wäre, wenn Du ihm zeigen könntest, dass Du sein Bedürfnis nach nicht berührt werden akzeptierst, auch wenn Du es zur Zeit noch nicht verstehst und versuchst weiter in Kontakt zu bleiben.

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,
nein es wiederspricht nicht der muslimischen Art seine Reaktion lag ganz allein an ihm , vielleicht hat es ihm nicht gepasst , vielleicht ist er einfach nur schüchtern .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja im Islam gibt es wohl so einige für nicht Muslime unverständliche Verhaltensregeln. Vieles davon kann man halt nicht nachvollziehen und deshalb auch für uns eben als merkwürdig einzustufen ist. Mir hat auch mal ein muslimischer Mitschüler verweigert die Hand zu geben,weil ich in seinen Augen ein kafa (oder so) war,was auch immer das heißt und das finde ich schon sehr unhöflich als Gast in unserer Kultur und wenn man das dann anspricht wird man leider gleich als Sche.....s Nazi beschimpft. So kann und wird meiner Meinung nach Integration nie funktionieren,da ich glaube immer zwei dazugehörigen,der der hielt zu Integrieren und der der Integriert werden will/soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furkansel
11.05.2016, 22:10

Er gab dir nicht die Hand weil du ein Kafir bist?!?

1
Kommentar von Benjamin007
11.05.2016, 22:11

Kafa sagte er glaube ich,wenn ich es richtig verstanden habe.

0