Verbesserungsvorschlag zu meinem Anschreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo MrSulo,

da es sich um eine Bewerbung für eine Aushilfstätigkeit handelt, sollten die Ansprüche am Inhalt und der Formalität des Anschreibens doch eher geringer ausfallen. Das heißt aber nicht, dass alle Grundregeln einer Bewerbung vergessen werden dürfen.

Grundsätzlich solltest Du Dir aber merken, dass Du mit einer Bewerbung präsentieren möchtest, dass gerade Du für die ausgeschriebene Tätigkeit geeignet bist. Du musst Dir vorstellen, dass Dich ein Arbeitgeber mit Deiner Bewerbung kennen lernt. Probiere Dich hervorzuheben, Dich interessant und sympatisch zu machen.

Beschäftige Dich mit dem Stellenprofil. Überlege Dir, welche Eigenschaften im Verkauf besonders notwendig sind, wie zum Beispiel Kundenkontakt und Umgang mit Zahlen. Denke darüber nach, in wiefern gerade Du diese Anforderungen erfüllst.

Versuche wenn möglich den geläufigen ersten Satz einer Bewerbung zu vermeiden. Bringe schon hier ein ausschlaggebendes Argument, woher Deine Motivation kommt  oder was gerade Dich auszeichnet. Zum Beispiel, dass Du in diesem Laden arbeiten möchtest, um gerade im Hinblick auf Deine kaufmännische Schulausbildung weitere Erfahrungen zu sammeln. Du hattest schon im Verkauf gearbeitet? Dann bringe zum Ausdruck, dass Du auf Grund Deiner gesammelten Kenntnisse geeignet bist.

Eine weitere persönliche Grundregel für eine Bewerbung:Keine These ohne Beleg. Warum bist du "engagiert, hilfsbereit, zuverlässig und teamorientiert [...]"? Gibt es irgendeine Referenz, mit der Du diese Eigenschaften nachweisen kannst? Ansonsten sind das leider nur bloße Floskeln und Behauptungen, die jeder Bewerber nutzen kann und die ein jeder Personalchef zu genüge in einem Stapel von Bewerbungen finden wird.

" Ich habe mehrere Praktika absolviert im Bereich Verkauf und konnte somit einen Einblick in die Tätigkeiten bekommen."

Achte auf Satzbau und Rechtschreibung, Fehler sind ein absolutes K.O.- Kriterium. Weiterhin beziehe Dich genau auf eine Deiner Praktikumsstellen statt sie nur zu erwähnen. Wo hast Du gearbeitet, welche Aufgaben hast Du übernommen? Relevant ist natürlich nur, was im Hinblick auf die beworbene Stelle hilfreich sein kann. Beachte bitte auch stets, dass Du den Antritt einer Praktikumsstelle mit der entsprechenden Bescheinigung belegen musst.

Die Gliederung Deiner Bewerbung ist prinzipiell richtig, Du musst sie nur mit ein bisschen mehr Leben füllen.

Mein Tipp: Mach es vernünftig, auch wenn es nur eine Aushilfstätigkeit ist. Du kannst nichts verlieren, und nur Erfahrung im Hinblick auf zukünftige Bewerbungen gewinnen. Eine Bewerbung, die beispielsweise den formalen Ansprüchen nicht genügt, wird zur Seite gelegt ehe ein Wort gelesen wird.

Alles Gute und viel Erfolg!

P.S. Eine Bewerbung wird immer unterschrieben. Ausdrucken, unterschreiben und einscannen bitte!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrSulo
21.04.2016, 00:30

top! ich danke dir das du dir zeit genommen hast und mir das alles geschrieben hast. Das komische daran ist, dass ich das Anschreiben meiner PC lehrerin gezeigt habe und sie mir dies und das gesagt hat das ich verbessern soll und hier kommen andere die wiederrum was anderes sagen deshalb muss ich auf beide seiten irgendwie berücksichtigen, klar ist es nur ein Nebenjob Bewerbung aber ich hab schon oft Bewerbungen verschickt und wurde noch nie angenommen selbst mit einem guten Zeugniss deshalb möchte ich die Bewerbung so perfekt machen das ich endlich mal glücklich sein kann indem mich ein Unternehmen wegen meiner Bewerbung mich annimmt..

0
Kommentar von MrSulo
21.04.2016, 00:32

Wie empfehlst du es mir denn diese "engagiert, teamorientiert, hilfsbereit etc." Sachen aufzuschreiben ? Meine Lehrerin hat gesagt das ich es gut geschrieben habe aber ich merke das du glaube ich mehr ahnung hast und mir deine Beispiele sicher weiterhelfen

0

Nein, als Mail musst Du es nicht unterschreiben.
Und mach Dir nicht einen zu großen Kopf da drüber - es ist nur eine Aushilfsstelle!



Bewerbung als Aushilfe

Sehr geehrte Damen und Herren,


auf der Suche nach einer Aushilfstätigkeit bin ich auf Ihr Stellenangebot im Internet gestoßen. Da die von Ihnen beschriebene Stelle genau meinen Vorstellungen entspricht, möchte ich mich gerne hierfür bewerben.


Zurzeit besuche ich das kaufmännische Berufskolleg in xxx und werde es voraussichtlich mit der Fachhochschulreife im Jahr 2017 abschließen.

Ich habe mehrere Praktika absolviert im Bereich Verkauf und konnte somit Einblick in die Tätigkeiten eines xxx bekommen.


Da ich ein aufgeschlossener, modebewusster junger Mann bin und gerne im Team arbeite, bin ich der Richtige in dieser Branche. Außerdem bin ich engagiert, zuverlässig und teamorientiert und in Stress-Situationen kann ich souverän reagieren.


Zeitlich stehe ich nachmittags nach Absprache zu Ihrer Verfügung, weiterhin samstags und während der Schulferien gerne auch vormittags.


Über eine positive Rückmeldung Ihrerseits würde ich mich freuen.


Mit freundlichen Grüßen


xxx xxx


Anlagen Lebenslauf Zeugnis



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bibi8888
20.04.2016, 19:17

"würde ich mich freuen" soll man nicht schreiben meines Wissens, also niemals Konjunktiv

0
Kommentar von MrSulo
20.04.2016, 19:55

ich danke dir vielmals aber was genau soll ich nach "in die Tätigkeiten eines xxx schreiben ? Ich habe in verschiedenen Firmen Praktikas gemacht allso Einzelhandelgeschäfte wie Edeka Hela etc. soll ich dann "Einzelhandel" schreiben?

0

Für mich heißt es nicht "Aushilfetätigkeit" sondern "Aushilfstätigkeit".....hoffe mal, dass das nicht mein fränkischer Dialekt ist :-)

Ansonsten finde ich es gut geschrieben!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?