Frage von JT1995, 105

Verbesserungsvorschläge (Bewerbungsanschreiben/Postbank AG/ Kaufmann für Dialogmarketing/ Ausbildung)?

Hallo! Mein Anliegen wurde glaube ich im Rahmen der Überschrift bzw. der Fragestellung schon deutlich genug geschildert. Hier mein Anschreiben. Vorab... Ich habe keinen Ansprechpartner angegeben da es sich um eine Initiativbewerbung für ganz NRW handelt. Dankeschön im Voraus für die hoffentlich informativen Antworten! :-)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie bieten mit der Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing genau die berufliche Perspektive, die ich mir für meine Zukunft vorstelle. Resultierend aus meiner Erfahrung als Bürokraft bei der Firma XY KGaA Hueck & Co., und dem Wunsch einen serviceorientierten Beruf zu erlernen, bewerbe ich mich hiermit um den Ausbildungsplatz zum Kaufmann für Dialogmarketing.

Da ich ein äußerst kommunikativer Mensch bin finde ich großen Gefallen daran mit dem Kunden im direkten Kontakt zu stehen, diesen zu betreuen und gleichzeitig zum äußeren Auftreten des Unternehmens einen positiven Beitrag zu leisten. Die allgemeinen Ausbildungsinhalte empfinde ich als sehr interessant. Hierbei reizt mich besonders das Planen, organisieren, kontrollieren und dokumentieren von Kampagnen und Projekten, sowie das Bearbeiten von Anfragen, Aufträgen, Reklamationen von Auftraggebern und Kunden.

Für Ihr Unternehmen als Ausbildungsbetrieb habe ich mich entschieden da Sie, mit rund 14 Millionen Kunden und eine der größten Privatkundenbanken Deutschlands sind und aufgrund der weiter steigenden Bedeutung der Postbank in der Retailbanking-Landschaft.

Eine qualitativ hochwertige Ausbildung ist ein Fundament für eine erfolgreiche Zukunft und ich würde mich darüber freuen dieses Fundament mit Ihnen gemeinsam erbauen zu können. Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, möchte ich Sie gerne in einem persönlichen Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

XY

Antwort
von Minilexikon, 62

Eine klitzekleine stilistische Anmerkung: Anstatt "Sehr geehrte Damen und Herren" zu schreiben, kann man besser "Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren" schreiben, da ersteres eher eine mündlich verwendete Variante ist.

Lieber aus deiner Perspektive, die du am Ende des ersten Absatzes hast Anfangen anstatt der der Firma, da es um dich geht.

Da ich ein äußerst kommunikativer Mensch bin finde ich großen Gefallen daran mit dem Kunden

Hinter dem "bin" und dem "daran" (=Infinitivsatz) hast du jeweils ein Komma vergessen ;)

Hierbei reizt mich besonders das Planen, organisieren, kontrollieren und dokumentieren

Hier werden alle Tätigkeiten großgeschrieben.

Für Ihr Unternehmen als Ausbildungsbetrieb habe ich mich entschieden da Sie, mit rund 14 Millionen Kunden

Das Komma hinter "Sie" müsstest du hinter "entschieden" verschieben. Dann hast du im Satz irgendwie was verdreht. Sollte es so heißen:

Für Ihr Unternehmen als Ausbildungsbetrieb habe ich mich aufgrund der weiter steigenden Bedeutung der Postbank in der Retailbanking-Landschaft entschieden und da Sie mit rund 14 Millionen Kunden eine der größten Privatkundenbanken Deutschlands sind.

ich würde mich darüber freuen dieses

Wieder ein Infinitivsatz ;) Also Komma hinter freuen

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel Kritik :)

Kommentar von JT1995 ,

Dankeschön! :-)

Kommentar von Minilexikon ,

Sehr gerne! :-)

Antwort
von MrLifeDoctor, 53

Hallo :-)

An sich ist deine Bewerbung sehr gut gelungen, aber es ist einfach zu viel, was das Ganze relativ langweilig macht.

Deine Bewerbung musst du bzw. solltest du kurz und aussagekräftig verfassen. Und nicht viel "schleimen". Ich bin mit 16, 2013, in der Polizei eingestellt worden und da mussten wir eine aussagekräftige Bewerbung schreiben. Heute ist es nicht mehr nötig. Und ein Bewerber hat sinngemäß verfasst: Ich möchte bei Ihnen die Ausbildung beginnen, weil die Polizei das Beste auf der Welt ist. Anhand seiner Bewerbung und seiner Stichpunkte wurde er aus dem Auswahlverfahren ausgeschlossen, so die Begründung. Das habe ich mir gut gemerkt :D

Du musst ein wenig kürzer formulieren, und sei zusammenfassender und bring mit einer kurzen Aussage einige Fakten aussagekräftig zum Ausdruck. Zwischen Bank und Polizei ist ein großer Unterschied, aber die Behörden achten extrem drauf, erfahrungsgemäß. Vielleicht konnte ich dir ein wenig damit helfen.

Viele Grüße :-)

Kommentar von JT1995 ,

Dankeschön! :-)

Kommentar von wernerottermann ,

Sehe ich auch so. I.d.R. wollen Unternehmen nicht soviel davon hören, was sie sowieso über sich wissen.

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Genau. Deinem Kommentar stimme ich vollkommen zu. Die Unternehmen sollte man nichtt noch mehr loben, als sie sich selbst schon tun :D

Antwort
von wernerottermann, 35

Heyo, im Großen und Ganzen liest sich das sehr vernünftig. Mir persönlich fehlt ein Teil, der von Deinen Fähigkeiten und Stärken berichtet.

Doch aufgepasst: Diese sollte man nie einfach nur runterrattern, sondern auch einzeln belegen. Außerdem würde ich dieses Anschreiben, vielleicht doch bei jeder Bewerbung in NRW leicht verändern - die stehen untereinander bestimmt in Kontakt und vielleicht denken die sich etwas negatives dabei.

Kommentar von Minilexikon ,

Wahrscheinlich geht die Bewerbung an die Zentrale und die sehen dann, wo er eingesetzt wird.

Kommentar von JT1995 ,

Eine Initiativbewerbung ist eine einzige Bewerbung die an die Hauptverwaltung geschickt wird. Es ist halt eine Bewerbung für das Unternehmen im Allgemeinen und nicht für eine gezielte Filiale. :-)

Kommentar von wernerottermann ,

Okay, danke für den Hinweis. Das der große Laden ja eine Zentrale für NRW hat, habe ich nicht bedacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community