Frage von TraubeMinze2016, 47

Veranstalter will Event Aftermovie erst sehen bevor er bezahlt. Wie kann man dagegen vorgehen / antworten?

Unser Team übers Wochenende (2 Tage am Stück) ein Event gefilmt um in Anschluss einen Aftermovie zu erstellen. Nun möchten wir vor einer Veröffentlichung natürlich unsere Arbeitsstunden entlohnt bekommen. Der Veranstalter möchte aber zuerst das Video sehen. Wie kann man darauf reagieren.

Antwort
von GMMediadesign, 16

Ich pack bei sowas immer ein Wasserzeichen (mein Logo) ins Video. Klar, könnte man so trotzdem hochladen, aber will man das?

Außerdem: Wenn er das ohne deine Zustimmung (ohne Zahlung) hochlädt, müsstest du da auch rechtlich gegen vorgehen können.

Aber generell gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge, also nächstes Mal alle Bedingungen vertraglich festhalten ;)

Antwort
von Antitroll1234, 17

Ich würde auch erst das Video sehen wollen bevor ich es kaufe, Du gewiss selber in der Lage als Veranstalter bestimmt auch.

Reagieren kannst Du darauf indem Du dem zustimmst oder ablehnst.

Beim nächsten mal regele vorher vertraglich die Einzelheiten.

Antwort
von emib5, 16

So etwas klärt man vorher und fixiert es in einem Vertrag.

Ansonsten ist es eigentlich überwiegend üblich, dass erst die Leistung erbracht wird, und dann erst das Geld fließt.

Kommentar von PIDDY1959 ,

Nicht in der Eventbranche, da gelten die gleichen Regeln wir beim Urlaub, ohne dass vorher bezahlt wird, gibt's keine Leistung.

Kommentar von emib5 ,

Ich weis ja nicht, was für Events Du meinst, und in welcher Liga Du spielst. 

Aber ich zahle fast alle meine Dienstleister erst nach dem Event und habe früher, als ich selber noch Dienstleister in dem Bereich war, meine Rechnungen auch erst nach dem Event geschrieben.

Kommentar von PIDDY1959 ,

Wir sind Komplettdienstleister für exklusive Firmenevents, Zeltverleih, Catering, Ausstattung, Künstler u. v. m. Generell gilt wie bei vielen anderen in unserer Branche: 50% Anzahlung bei Auftragserteilung und 50% 1 Woche vor Aufbau - anders funktioniert es leider nicht. Und wir sind heuer seit 39 Jahren im Geschäft.

Antwort
von Leisewolke, 26

in dem du vorher Verträge abschliesst, die so etwas klar regeln. Hinterher kannst du nur auch das Wohlwollen des Veranstalters hoffen.

Antwort
von PIDDY1959, 10

In der Gesamten Eventbranche ist, wie auch in der Urlaubsbranche, VORKASSE üblich und wichtig. Ich hoffe, Sie haben einen Vertrag, wo alles geregelt ist. Ware gibt' s erst bei vollständiger Bezahlung! Hart bleiben!!! 

Kommentar von emib5 ,

In der gesamten Eventbranche ist sicherlich falsch.

Ich kenne es zumindest anders. Es mag natürlich auf die Eventart, das Klientel und die Größe drauf ankommen.

Antwort
von Unkraut1401, 24

Hälfte vorher, hälfte nachher. Und das nächste mal gleich nen Vertrag machen

Antwort
von punkexpert14, 16

Ist es nicht normal dass vor der Bezahlung erst mal alle Arbeitsergebnisse vorgezeigt werden müssen ?

Kommentar von TraubeMinze2016 ,

..und wie sieht es aus mit der Entlohnung der Arbeitsstunden/Arbeitszeit ? Wirtschaftlich nicht machbar.

Kommentar von punkexpert14 ,

Wenn nix anderes vereinbart ist dann ist es eben so...warum klärt ihr sowas nicht früher wenn ihr so klamm seid ?

Kommentar von TraubeMinze2016 ,

Es würde mündlich Vorkasse geklärt. Deshalb die Frage wie man darauf reagiert ohne einen Kunden zu verlieren.

Kommentar von PIDDY1959 ,

Nein in der Eventbranche ist es wie beim Urlaub üblich, auf Vorkasse zu bestehen, es gibt einfach viel zu viel schwarze Schafe unter den Kunden. Erst das Geld dann die Ware, sonst hat man bei jedem 2. Auftrag Ärger mit dem Kunden. Man kann auch nicht in den Urlaub fliegen ohne vorher zu bezahlen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community