Frage von HontaYOYO, 265

Veräppeln manche Hersteller veganer Alternativen ihre Kundschaft?

Haferdrink von Alnatura enthält nach eigenen Angaben "Meersalz aus biologischer Landwirtschaft".

Kennt ihr auch solche merkwürdigen Angaben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Undsonstso, 158

"kann Spuren von Milch enthalten"

Nette Umschreibung für "Verzehr auf eigene Gefahr" hinsichtlich ev. auftretender "Verunreinigungen" und zudem ist der Hinweis nicht rechtlich geregelt.

http://www.lebensmittelklarheit.de/forum/enthaelt-spuren-von

Kommentar von smilkie ,

Diese Angabe ist freiwillig. Steht dieser Hinweis aber auf dem Produkt ist es eine rechtliche Absicherung des Herstellers, um Schadensansprüche zu vermeiden. Im Produktionsprozess läßt sich nicht zu 100 % aussschließen, dass nach einer Reinigung der Anlagen doch Reste zurückgeblieben sind.

Kommentar von Undsonstso ,

Genau , so steht es im Artikel.

Clevere Schachzug vom Hersteller, ein Produkt vegan zu deklarieren  freiwillig auf  ev. möglich enthaltene Spuren hinzuweisen mit dem Wissen, wenn mal was verunreinigt war, ist er  fein raus.....

Der Satz unterliegt keiner rechtlichen Regelung (ist eine freiwillige Angabe) mit dem Ergebnis, dass der Hersteller sich super rechtlich abgesichert ist.

Hier ein aktuelles Beispiel, dass Tests der Stiftung Warentests ergaben, dass in verganer Nusscreme Milch war.

https://www.vegpool.de/news/schlagfix-nuss-nougat-creme-milchbestandteile.html?n...

Antwort
von Undsonstso, 117

Nuss-Nugat-Creme von Schlagfix nennt sich vegan, ist es aber nicht,

siehe Artikel:

https://www.ndr.de/ratgeber/Schimmelpilze-in-Nuss-Nougat-Cremes,nussnougatcremes...

Antwort
von Pangaea, 102

Man könnte auf den Gedanken kommen.

Ich gebe dir ein ganz anderes Beispiel: Auf der Zutatenliste von "Naturkosmetik" taucht oft und gern der Begrifff "Bio-Alkohol" auf. Das suggeriert "natürlich und unschädlich".

Tatsächlich kann man Alkohol gar nicht anders als biologisch herstellen, denn man braucht eine alkoholische Gärung, und dazu verwendet man natürlich Hefepilze (das sind Lebewesen=bio). Der so entstandene Alkohol wird dann destilliert und in der Kosmetik eingesetzt.

Dieser Alkohol ist Ethanol (Ethylalkohol), ein aggressives Lösungsmittel, das die Hautbarriere zerstört und die Hautalterung fördert. Alles andere als gesund. In der Naturkosmetik findet man diesen Alkohol sehr häufig, weil er (außer Hautzellen) auch Bakterien tötet. Dadurch vermeidet man andere Konservierungsmittel wie die Parabene, die zwar unschädlich sind, aber eben nicht "natürlich".

Der Begriff "Bio-Alkohol" verharmlost das Ganze extrem. Übrigens steht auf meiner Flasche mit Spiritus, den ich zum Fensterputzen verwende, auch "Bio-Alkohol" drauf, und das völlig zu Recht.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Vergiss nur nicht die schützenden Handschuhe, wenn du deine Fenster putzt - womit auch immer ! :)

Kommentar von Pangaea ,

Ich käme nie auf die Idee, meine Hände ohne Handschuhe in Alkoholwasser zu tauchen.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Dann ist es ja gut...:)

Antwort
von Brunnenwasser, 150

Meersalz ist einer der wenigen Rohstoffe die vom Grundsatz her keine Biozertifizierung benötigen und trotzdem in Bio eingesetzt werden können.

Die Definition ist etwas unglücklich, aber grundsätzlich kann Meersalz auch "angebaut" und "geernet" werden. Hast Du vielleicht schon mal beim Fleur de Sel gesehen:

http://www.zoutman.com/saltipedia/wp-content/uploads/2015/02/Fleur-de-sel.jpg

Antwort
von Schokolinda, 110

Schönfärberei findet man nicht nur oder nicht in besonderen bei veganen Produkten.

hab hier schon von pflege-cremes geschrieben, die mit einer zutat beworben werden, die mengenmäßig keinen wesentlichen Bestandteil an der creme hat. es sie dahingestellt, ob diese zutat hohe Wirksamkeit hat, die sich bereits in kleiner Dosis entfaltet.

vor jahren lief mal eine malerische Werbung der Käserei champignong, wo der käse in einem rustikalem keller reifte- zufällig kenne ich die Käserei von aussen und das ist/war ein halbkugelförmiger industrie-bunker - der möglicherweise über einem rustikalem keller erbaut wurde, wer weiß das schon.

aber ich zweifle auch daran, dass hanuta in einer kleinen, heimeligen küche in einem Waffeleisen, wie Oma es hatte, hergestellt wird.

Kommentar von wickedsick05 ,

Schönfärberei findet man nicht nur oder nicht in besonderen bei veganen Produkten.

hat doch überhaut keiner behauptet...

Kommentar von Schokolinda ,

das ist deine Meinung.

Antwort
von smilkie, 120

Grundsätzlich sollte man immer auf die Zutatenliste schauen. Die Hersteller schöpfen in der Regel den rechtlichen Rahmen aus. Die Formulierungen sind dann of sehr kreativ. Das 'veräppeln' machen die Verbraucher dann schon selbst, indem sie eben nicht auf die Zutatenliste gucken.

Kommentar von Andretta ,

So einfach ist das mit den Zutatenlisten leider nicht. Es wird da - ganz legal - geschummelt, was das Zeug hält.

https://www.foodwatch.org/de/informieren/versteckte-tiere/mehr-zum-thema/hinterg...

Antwort
von Andretta, 102

Das tun manche Hersteller veganer Produkte genauso, wie Hersteller irgendwelcher anderer Produkte auch. 

Schwarze Schafe gibt es überall. Warum sollte das auf dem Vegan-Markt anders sein? 

Im Falle des Haferdrinks von Alnatura hast Du aber nicht richtig geschaut:

Wasser, Hafervollkorn* 11%, Sonnenblumenöl*, Meersalz *aus biologischer Landwirtschaft

'*aus biologischer Landwirtschaft' bezieht sich hier lediglich auf Hafervollkorn und Sonnenblumenöl, was durch das kleine Sternchen kenntlich gemacht ist. 

Übrigens produziert Alnatura neben veganen Produkten auch Produkte mit Fleisch, Fisch oder Milch. Nur so der Vollständigkeit halber. 

Antwort
von Hajo80, 148

Ja natürlich. Almmilch aus Hamburg und Milchschnitte von denen die Bauarbeiter morgens um halb 10 für den ganzen Tag satt sind aufgrund der frischen Milch und den Zerealien. Die sind dann so satt das sie meistens erst wieder am nächsten Tag was essen können. Nimm 2 > Zucker hoch 3 und Naschen. Bei Fructis braucht man vor lauter Vitamine die durch die Haare aufgenommen werden schon kein Obst mehr essen. Die Leute wollen verarscht werden !!!!!!!!!!!!

Antwort
von wickedsick05, 138

na klar da gibt es massig:

zb. Alpro Mandelmilch:

100% pflanzlich


1. Der Deckel aus Plastik

2. Wasser, Meersalz, Vitamine (Riboflavin (B2), B12, E, D2)

Wasser, Meersalz und durch gentechnisch veränderte Microorganismen Hergestellte Vitamine sind Pflanzlich?

"Von Natur aus fettarm"

1. wo wächst denn ein Alpro Mandelmilch tetrapack?
2. Mandeln (2%) ALSO von Natur aus hat der Mandeldrink 2% Mandeln das hat nicht die Firma in den Drink gefüllt

2% Mandeln und dann Mandeldrink nennen...

http://www.alpro.com/de/produkte/drinks/mandeldrinks/original




Kommentar von Schokolinda ,

1. Der Deckel aus Plastik

das ist bei "100% Leberwurst" auch der fall.

"Von Natur aus fettarm"

das gleiche gilt für "von Natur aus lactosefrei", womit mancher käse beworben wird- dieses vorgehen trifft also nicht nur vegane Produkte.
dasdas

2. Mandeln (2%) ALSO von Natur aus hat der Mandeldrink 2% Mandeln das hat nicht die Firma in den Drink gefüllt

da steht "von Natur aus fettarm" und nicht "von Natur aus mit 2% mandeln".

2% Mandeln und dann Mandeldrink nennen...

diese Vorgehensweise ist besonders häufig bei pflege-cremes zu finden- hauptsächlich ist da meist Aloe und ähnliches drin und die bei Mondschein gepflückten Kirschblüten oder ähnliches Gedöns, mit dem die creme beworben wird, läuft dann bei den inhaltsstoffen unter "ferner liefen".

Kommentar von wickedsick05 ,

bitte lies erst die Frage

Veräppeln manche Hersteller veganer Alternativen ihre Kundschaft? Kennt ihr auch solche merkwürdigen Angaben?

Also weder Leberwurst noch Käse ist Vegan... zumal sich das bei Käse anders verhällt.

da steht "von Natur aus fettarm" und nicht "von Natur aus mit 2% mandeln".


Mandeln sind nicht Fettarm nur dann wenn ich sie mit einem Liter Wasser verdünne DANN wird aus Fettreich Fettarm weil eben KAUM Mandeln vorhanden sind

100gr. Manden haben einen Fettgehalt von 49 g. ist also 49% Fettarm? bitte denk doch das nächste mal nach...

https://ndb.nal.usda.gov/ndb/foods/show/3635?fgcd=&manu=&lfacet=&for...


Kommentar von Schokolinda ,

Also weder Leberwurst noch Käse ist Vegan

ne, ist klar. trotzdem kann man einem Produkt nicht vorwerfen, was bei anderen Produkten genauso ist. ob sojadrink oder milch, Leberwurst oder käse - solche Lebensmittel erfordern geeignete Behältnisse. also ist es unfair/unsinnig, bei einem veganen Produkt den deckel aus Plastik zu bemängeln, nur weil der Hersteller den INHALT als 100% pflanzlich bewirbt.

zumal sich das bei Käse anders verhällt.

das bedarf weiterer Erläuterung.

100gr. Manden haben einen Fettgehalt von 49 g. ist also 49% Fettarm? bitte denk doch das nächste mal nach...

deiner bitte komme ich sehr gern nach!

fettarm ist nach meiner Meinung ein relativ dehnbarer begriff. im vergleich zu einem apfel ist in mandeln viel fett, im vergleich zu einem stück butter nicht.

ich hoffe, ich konnte dir bei deinen Überlegungen weiterhelfen.

Kommentar von wickedsick05 ,

also ist es unfair/unsinnig, bei einem veganen Produkt den deckel aus Plastik zu bemängeln, nur weil der Hersteller den INHALT als 100% pflanzlich bewirbt.

das ist nicht das einzige was ich bemängle. mir ist kein Produkte bekannt auf dem steht 100% tierisch

trotzdem kann man einem Produkt nicht vorwerfen, was bei anderen Produkten genauso ist.

weil du das nicht willst? das kann ich JEDEM Produkte vorwerfen dem ich will und da nun mal in der Frage nach VEGAN gefragt wurde antworte ich auch so darauf. das lass ich mir doch nicht vorschreiben...

fettarm ist nach meiner Meinung ein relativ dehnbarer begriff.

hier geht es aber nicht um fettarm. Also lies bitte einfach mal die Frage und meine Antwort dazu...

warum fühlst du dich gleich so angegriffen? Was soll das? du regst dich hier völlig umsonst und zu unrecht auf.

Kommentar von Schokolinda ,

das ist nicht das einzige was ich bemängle

das spielt für die Validität eines arguments keine rolle. dein Argument war nicht valide. punkt.

das kann ich JEDEM Produkte vorwerfen

ganz genau- das hättest du also so auch schreiben müssen. wenn nur nach veganen Produkten gefragt wird, dann ist auch nur das richtig, was wirklich nur vegane Produkte betrifft.

hier geht es aber nicht um fettarm

dann verstehe ich nicht, warum du fettarm andauernd thematisierst.

warum fühlst du dich gleich so angegriffen?

jetzt sind wir in der untersten Schublade der "Argumente": wenn jemand meint, dem anderen etwas über dessen Gefühle erzählen zu müssen... oje.

das ist jetzt sehr wahrscheinlich neu für dich, aber über meine Gefühle kannst du nichts wissen. also stell hier deine Vermutungen über mein gefühlsleben nicht als Tatsachen dar, um mich abzuwerten. vielen dank.

Kommentar von wickedsick05 ,

wenn nur nach veganen Produkten gefragt wird, dann ist auch nur das richtig, was wirklich nur vegane Produkte betrifft.

siehe Frage... NUR nach veganen Produkten wurde gefragt und darauf habe ich geantwortet. Wir sprechen hir nicht von meinungen sondern von Fakten. Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen.

Kommentar von Schokolinda ,

NUR nach veganen Produkten wurde gefragt und darauf habe ich geantwortet.

nö: du hast so getan, als würde etwas, das auf viele produkte zutrifft (deckel aus plastik), nur bei veganen produkten vorkommen und einen mangel darstellen würde.

Kommentar von ASmellOfRoses ,

Bleibt die Frage, WARUM wieder mal nur nach "vegan" gefragt wurde - und vor allem von wem...:)

Antwort
von illtry, 130

Wie willst du Meerwasser biologisch trocknen lassen? Das ist Schwachsinn, wie so vieles in der Werbung.

Das hat allerdings nichts mit vegan, sondern generell mit Werbung zu tun.

Ich kenne auch solche Merkwürdigen Dinge, das war allerdings auf Teneriffa: "Milch von kanadischem Kuh".

Hab keine Kuh gesehen, bin aber viel rumgekommen.

LG i'll try

Kommentar von Mikkey ,

Hab keine Kuh gesehen

wenn die auch in Kanada herumläuft...

Kommentar von illtry ,

Hoppala. "kanarischem Kuh". So unterläuft einem ein Fehler im Fehler. Ich liebe schnelles tippen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community