Frage von Sadie616, 113

Veränderungsmitteilung zu spät abgegeben - Sperre?

Hallo und Hilfe,

mein Freund ist seit kurzem ALG1 Empfänger und wurde jetzt von der ARGE an eine Firma vermittelt, die ihn einstellen möchte. Da diese momentan finanzielle Probleme hat, ist erstmal ein Job auf unter 15 Std./Woche drin. Diesen macht er nun, nach ewigem Hin und Her, seit Donnerstag, also 4 Tage. Es wurde noch kein richtiger Arbeitsvertrag aufgesetzt, weil die Firma einfach völlig unstrukturiert ist, (ja, sehr dumm, so zu arbeiten, aber mein Freund ist leider...naiv) Nun hat er schlauerweise vergessen, der ARGE die Veränderungsmitteilung zu schicken.

Er wird sie heute nachreichen - wie lange wird denn die Sperre ausfallen? Oder was hat das überhaupt für Konsequenzen?

Vielen Dank im Voraus und Viele Grüße

Antwort
von WeinroteTraube, 89

Innerhalb 3 Tagen sollte man sich melden . Es ist nun sehr verzwickt, da er ja keinen Vertrag hat. Er hätte aber die Situation gleich beim amt schildern sollen, bevor man ihm am ende noch schwarzarbeit unterstellt. Da würde manchmal ein Anruf ausreichen um es zu klären . Und immer den Namen notieren von demjenigen, den man am Telefon hat.

Antwort
von nooppower15, 84

Also wenn ich das was du schreibst richtig verstehe und du nix wichtiges ausgelassen hast wird das keine Sperre nach sich ziehen.

Kommentar von Sadie616 ,

Die kurzgefasste Frage wäre : Ist es schlimm, wenn die Veränderungsmitteilung 4 Tage zu spät abgegeben wird? 

Danke für die Antwort! Das wäre schonmal gut..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten