Frage von gymnasiumFl, 133

Veränderungen der ökologischen Umweltsphäre?

Ökologische Umweltsphäre -Veränderungen

Hallo zusammen, ich habe ein paar Fragen bezüglich der Veränderung der ökologischen Umweltsphäre:

  • Was sind die genauen Veränderungen?
  • Wie erfolgte die Veränderung der Energie, und was genau veränderte sich?
  • Wie erfolgte die Veränderung der Rohstoffe, und was genau veränderte sich?
  • Wie erfolgte die Veränderung des Abfalles, und was genau veränderte sich?

  • Welche Auswirkungen hatte das auf die Arbeit?
  • Welche Auswirkungen hatte das auf den Haushalt:?
  • Welche Auswirkungen hatte das auf die Freizeit?

Danke schon ein mal für eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gege3210, 60

Hallo !

Fast alle Ihrer Fragen behalten die Antworten bereits in sich selbst :-( . Antwort im Text :

"Ökologische Umweltsphäre -Veränderungen"

Veränderungen im Klima haben nichts mit "ökologisch" zu tun, sie sind ganz einfach Wirklichkeit, ob wir Menschen es wollen oder nicht wollen.

"Was sind die genauen Veränderungen?"

Genau weiss das niemand. Wer behauptet, Alles zu wissen, ist ein Lügner und sollte ausgeschaltet werden.

"Wie erfolgte die Veränderung der Energie, und was genau veränderte sich?".

"Genau" weiss das niemand. Jedenfalls stelle ich fest, dass seit der Erfindung der Hochöfen (bis Bessemer) und der Dampfmaschine (James Watt) der Verbrauch an Kohle exponentiell stieg, und jetzt noch viel schneller in's "unendliche" steigt, und damit auch die mittleren Temperaturen der Erde. Man kann das an den Temperaturmessungen der Minen-Geologen einigermaßen brauchbar verfolgen : Etwa sieben bis zehn Meter unter der Geländeoberfläche ist fast kein jahrzeitlicher Temeperaturunterschied mehr messbar, also hat man in dieser (wenigen) Tiefe so etwa die mittlere Jahrestemperatur.

"Wie erfolgte die Veränderung der Energie" ?

Zusammen mit dem Wachstum der Menscheit, Industrialisierung, heute mehrere Milliarden Leute mehr als im Mittelalter. Verbrennung von Kohle, Erdöl und seinen Derivaten, und neuerdings Atomkraft. Und Gesundheitswesen. Ich erinnere mich dran, als Indhira Ghandi von einer UNO-Versammlung voll ausgepfiffen wurde, so etwa : "Lasst uns leben, lasst uns sterben ! Wir brauchen das ! Wenn ihr mit Medikamenten hunderttausende Leute am Leben erhaltet, kümmert euch auch drum, sie hinterher zu ernähren ! Wir selbts können das nicht, ist uns unmöglich !".

Was hatte sie da nicht gesagt... Hautnahe, Indien funktionniert seit mehreren tausend Jahren so. Was wollen Sie uns lehren ? Wirklichkeit ist.

"Wie erfolgte die Veränderung der Rohstoffe, und was genau veränderte sich?"

Wie oben gesagt, Kohle, Erdöl, Pechblende/Uran und auch Gold als technisches Material für Kontakte, Diamanten, auch technische, Nickel, Kadmium, Kupfer und sonst noch was. Da eifern die Bank-Broker und machen ganze Industriezweige, Milliarden, in weniger als zwei Sekunden kaputt. Sch... Spekulationen.

"Wie erfolgte die Veränderung des Abfalles, und was genau veränderte sich? "

So genau weiss das auch niemand.

Mit Abfallglas, Altpapier und Stoffresten scheint in Deutschland der maximale Gipfelpunkt der möglichen Wiederverwendung erreicht oder überschritten zu sein (?).

Hier in Frankreich sind wir noch lange weit dahinter :-( .

Eine Wiederverwendung der dünnen Folien (Säcke, dreifache Verpackung usw) funktionniert hier überhaupt nicht. Null, nix.

Da ärgert mich die Fernsehwerbung hier, so etwa : "VerpackungsAbfall läuft über ! Hört auf damit !".

Tscho,

ich würde schon gerne wollen.

Auf'm Dorfmarkt hier geht das auch, meine Frau verweigert die angebotenen Plastiktüten, sie hat einen Sack auf Rollen.

Jedoch findet man auf'm Dorfmarkt nich Alles was man braucht,

muss also in den Supermakt (Schlange an der Kasse stehen, ewig...).

Und dort bekommt man nur drei, vier Mal unterverpackte Ware vorgesetzt. Da hat man keine Wahl.

Wenn ich denke, dass diese voll daneben gehauene Sch...-Werbung durch unsere teuer vierdienten Steuergelder bezahlt wird, da kommt mir die Galle hoch.


"Welche Auswirkungen hatte das auf die Arbeit? "

Dumme Frage : "Hattet" oder "hat", bitte ? Gestern, oder heute und morgen ?

Viele, und stark. Wenn der Verkaufsmarkt runtergeht, braucht die Industrie weniger Arbeiter -> Arbeitlose. Gefeuerte. Rentengänger nicht durch neue Daueranstellungen ersetzt, So weit wie möglich Teilzeitleute, und welche aus dem Osten, die sind billiger.

Schauen Sie nur mal die Schilder der LKWs an : Hänger in Spanien gemeldet, Zugmaschine in Polen oder Litauen, Fahrer aus der Ukraine oder Ulan Bator, ohne Führerschein. Der gute Mann kann kein Wort/Strassenschild nicht lesen und weder russich noch kantonesisch verstehen :-( . Nur nach GPS voll auf die Tube treten und mit 130 über die Landstrassen, mit 110 durch die Ortschaften hier.

Öh... Verzeihung : So etwa wie deutsche Busfahrer und Diplomaten. Ohne Rücksicht auf Verluste, ohne Bremsen noch Blinker, öfters nachts mit 160 und mehr, ohne Licht, mit Vollas durch.

Strassenschilder ? Überholverbote ? Geschwindigkeitsbeschränkungen ?

Das ist doch fûr diese Fahrer nur sinnlose Dekoration.

Die verstehen nur, wenn am Straßenrand Blumensträusse stehen.

Die welche sehr schnell fahren, bemerken diese Blumensträusse jedoch nicht. Ausser wenn sie welche umsemmeln. Aber auch dann bemerken sie diese nicht, ist schon zu spät, sie sind schon tot.

Sagte mir doch mal meine damals noch kleine Tochter "Papa, pass auf, die Straße hier ist sehr schön dekoriert !". Das hatte ich bereits gemerkt.

Oder Personal auf Baustellen. Sicherheitsbestimmungen auf Baustellen ?

Da pfiff zum Beispiel ein Kranführer oder eine dafür aufgestellte Wache.

Das hiess : Der Bauleiter, Architekt, Chef oder Kunde kommt ! Schnell Helm, Handschuhe, Schutzkleidung und Schutzbrille anziehen ! Wer keine Sicherheitsstiefel hat, sofort ungesehen verduften !

Och jo, vor etwa zwanzig Jahren hatte ich noch die Heftchen mit den deutschen Sicherheitsbestimmungen und -Räten.

Ich wollte das auch nur einigermassen hier in Frankreich anbringen, lief jedoch voll auf Grundeis damit.

Wirtschaftsangestellte werden genau dafür bezahlt, Ausgaben und Personalkosten einzusparen. Jedoch "sparen" diese oft am falschen Platze... Was sich erst hinterher herausstellt, wenn diese ihre Schäfchen ins Trockene (Ausland) verfrachtet haben und nicht mehr verantwortlich sind.

"Welche Auswirkungen hatte das auf den Haushalt:? "

Gleiche meine dumme Frage wie oben : "Hattet" oder "hat", bitte ? Gestern, oder heute und morgen ?

Glauben Sie denn, dass die "Krise" vorbei wäre ? Sie hat noch nicht mal richtig angefangen.

Kennen Sie etwas von Thermodynamik, Erhaltung der Energie und ihre Ausgleiche ? Falls nicht, bitte sich drum kümmern, dazulernen. Man lernt nie aus !

Alles gleicht sich aus. Kein Iota der Energie geht "verloren". Jedoch kommt's drauf an wie, in welcher Form und mit welchen Auswirkungen (für uns kleine Menschen) sich das ausgleicht.

Zum Beispiel hat ein Kubikmeter Wasser (Meer) etwa tausend Kilo, eine Tonne, hat also entsprechendes Wärmespeicherungsvermögen. Ist nicht leicht von einem Ort zum Anderen zu bewegen, tut's aber doch. Siehe Gulfstream, Labrador, El Ninjo und Ninja. Diese und andere schippern ziemlich viel Energie in den Weltmeeren herum.

Energie welche sich ausgleichen will, muss, und es tut.

Ein Kubikmeter Luft hat nur ein paar Gramm Masse, kann also nur sehr wenig Energie aufnehmen und ausgleichen.

Also, ganz primitiv ausgedrückt, wenn zum Beispiel ein Kubikmeter Wasser um ein Grad Celsius mehr als üblich ewärmt den Altantik zu uns her überquert, braucht es Pi-Daumen etwa 3'700'000 Kubikmeter um ein Grad erwärmte Luft, die nach Osten über Russland, Asien und Amerika fliesst, um das Energiegefälle einigermassen auszugleichen. Um zwei Grad erhöhte Lufttemperatur braucht etwa die Hälfte der Luftmasse, etwa 185'000 Kubikmeter Luft, und so weiter.

Öh...

Wieviel um ein Grad mehr als üblich Kubikmeter Wasser überqueren derzeit den Pazifik ? Ich weiss es nicht. Jedenfalls sind es verdammt viele.

So rein rechnerisch käme man in dern ersten Zeiten so auf etwa 380 km/h ständigen Wind, in Böen auf über 600 km/h. Können Sie sich derartige Stürme vorstellen ? Ich nicht. Die Kraft des Windes nimmt so etwa in der dritten Potenz der Geschwindigkeit zu.

Klima wird sich verlagern, und ziemlich schnell.

Die COP21 kommt lange zu spät.

"Welche Auswirkungen hatte das auf die Freizeit? "

Wieder meine dumme Frage : "hatte", oder wird haben ?

Im Moment hat das noch ziemlich wenig Auswirkung für uns in Europa,

ausser Durst- und Hungernöte in den Sahel-Zonen und sonstigen Urlaubsgebieten. Dahin werden Urlaubsreisen derzeit sehr billig, weil diese Länder nötigst Devisen brauchen, um im Ausland einkaufen zu können.

Man sieht's ja auch an den Ländern woher viele Flüchltinge/Auswanderer/Einwanderer/Migranten oder sonstwie genannte derzeit herkommen : Viele von ihnen fliehen ihr Land wegen Mangel an Überlebensmöglichkeiten für sie und ihre Familien. Wassermangel, Essensmangel, Geldmangel. Man kann sie verstehen...

Was sonst "Freizeit" für uns Europäer in nächster Zeit angeht, befürchte ich, dass wir in baldiger Zeit keine mehr haben werden. Wir werden vielleicht vollzeitbeschäftigt sein, um unser einfaches Überleben sicherzustellen, und das unserer Familien...

Soweit meine allgemeinen Antworten. Bitte Fragen genauer definieren.

Kommentar von gymnasiumFl ,

Danke Ihnen viel mal!!! :) 
Die Fragen beziehen sich erst mal auf das Allgemeine, also wie sich die ökologische Umweltsphäre in den letzten 30-50 Jahren ca verändert hat. Und dann sollte man sich noch auf die Oberbegriffe Energie, Rohstoff und Abfall spezialisieren. 
Und dann was für Auswirkungen diese Veränderung der letzten 30-50 Jahren auf die Arbeit, den Haushalt und die Freizeit hat.

Wissen Sie vielleicht was für Auswirkungen die Veränderung der ökologischen Umweltsphäre auf anderen Umweltsphären (ökonomische, technologisch, rechtlich-soziale) hat? 

Danke schon einmal für Ihre Hilfe!! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community