Frage von misshandelte, 22

Veränderungen der Haut durch häufiges wundkratzen?

Hey.. Ich kratze seit 2 Jahren alles auf was ich an meinem körper finden kann (Wundschorf, mückenstiche, Kratzer, Pickel usw) und kratze so oft den grind ab bis es größer, tiefere Wunden werden. Nach 1-2 Monaten höre ich dann auf zu kratzen, da ich nicht mehr daran denke, diese wunde zu haben. Es ist eine Zwangsstörung. Ich bin eig. Immer am kratzen, gehe aber bereits seit einem Jahr zur Psychologin die mir da nicht helfen kann. Das geht immer so weiter. Wenn ich nichts zum aufkratzen habe, kratze ich mir meine fingerkuppen ab, bis richtig das Fleisch kommt und ich zB. Nicht mehr gut schreiben kann,(durch die schmerzen) ich habe bereits über 250 wunden gehabt und der größte teil sind jetzt narben (200-240vlt)

ich kann nicht aufhören und hab angst das meine haut iwann deswegen sehr stark beschädigt wird.. Kann das passieren? Was verändert sich bei der haut?

Antwort
von robi187, 16

wie alt bist du?

es ist schwer was zu sagen wenn man nicht ca das alter kennt?

Kommentar von misshandelte ,

Ich bin 13 und mache es seit ich 11 bin..

Kommentar von robi187 ,

ich denke du sollst mit dir geduld haben, rede über alles auch das unmögliche mit deiner psychologin! ich denke du bist dort in besten hände? wenn du aber absolut kein vertauen hast dann gehe zum überweisenden arzt und sprechde dies dort an.

denn ohne vertauen geht nicht viel?

Kommentar von misshandelte ,

naja ich vertraue ihr schon.. aber ich habe das Gefühl, dass es sie nicht interessiert..

Kommentar von robi187 ,

wundkratzen kann (muss nicht) kann eine suchtiges krankheit sein, die mache warnehmungen beeinträchtigen. deshalb ist ein arzbesucht wenn möglich anzuraten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community