Frage von Annechirley, 11

Veränderung durch Kummer - hört das irgendwann auf?

hi liebe community,Vor einiger zeit hat ein typ mich sehr verletzt. Ich würde schon sagen das ich ziemlich verliebt in ihn war und er hat mich dann einfach fallen gelassen mit der Begründung: Ich kann mich einfach nicht auf Mädchen einlassen. MIr ist schon klar das ich sehr naiv bin, aber so naiv dann auch schon wieder nicht. Ich bin normalerweise eine Person die Jedem alles verzeihen kann und überhaupt nicht nachtragend ist. Ich bin meistens herzliche gegenüber anderen und auch sehr aufgedreht, chaotisch, witzig. Aber mittlerweile bin ich nicht ich. Ich bin Kalt gegenüber anderen, und habe mir geschworen das mich nie wieder ein typ so im griff haben wird wie er. Ich bin leicht reizbar und habe irgendwie einen hass gegen mich entwickelt. Ich habe angefangen zu Rauchen, obwohl ich ganz genau weiß das es nur negative auswirkungen hat. Das klingt jetzt bestimmt total seltsam. Jedenfalls, geht meine frage jetzt an die Menschen denen es ähnlich geht oder die schon etwas erfahrung mit soetwas haben. Hört das irgendwann auf, bzw. wie werde ich wirklich wieder ICH genauso wie davor?

Antwort
von ScreenTea, 8

Im "schlimmten" Falle wirst du gar nicht mehr wie zuvor. Ich schätze mal das du noch recht jung bist und somit sind Veränderungen deiner Person absolut normal.

Wie lange ist es denn her?

Eventuell bist du einfach noch in einer Trauer-Phase und noch nicht über ihn hinweg, das dauert bei manchen länger als bei anderen. 

Es hilft viel sich trotz alle dem mit anderen Menschen zu treffen, auch nicht nur um direkt eine neue Beziehung einzugehen, sondern einfach um etwas zu unternehmen.

Wenn alles nichts hilft und du das Gefühl hast das du dich zurück ziehst. Deinen Alltag nicht mehr bewältigen kannst und kaum noch Gefühle empfinden kannst, kann es auch sein das du Depressiv bist, was ich jedoch nicht überstürzen würde da es in jungen Jahren, besonders im alter von ~13 - ~25 öfters mal sein kann das man sich, ohne das es größere Gründe haben muss, depressiv fühlt. Solltest du dennoch bedenken haben und niemanden mit dem du wirklich über deine Situation sprechen kannst, einfach mal verschiedene Therapeuten anrufen und Termine vereinbaren. Zu einem Therapeuten zu gehen ist kein Weltuntergang da eine von drei Personen das im Laufe ihres Lebens tun, noch mehr es mal in Anspruch nehmen sollten, und die Zahlen für psychische Erkrankungen sowieso immer weiter steigen. 

Aber! wie gesagt, mach dir erstmal keinen Kopf, das wird schon wieder solange du dich nicht zurück ziehst und wieder unter Menschen gehst und wenigstens versuchst Spaß zu haben.

Antwort
von MarAm276, 11

Irgendwann bestimmt. Je nachdem wie "hart" das für dich war wird sich das auch ändern. Immerhin bist du dir ja der Veränderung bewusst und musst dich nur irgendwann wieder für anderen Menschen "öffnen". Aber die Erfahrung die du gemacht hast kann dich schon auf längere Zeit vorsichtig werden lassen.

Antwort
von Salat2015, 10

Ich würde es dem Typen nicht gönnen, dass er es schafft mein Leben zu verändern und mich runterzuziehen. Und jeder bekommt eine neue Chance. Die anderen können nichts dafür, dass du mit diesem hier schlechte Erfahrungen gemacht hast (es werden auch nicht die letzten sein. So ist das Leben.). Mach dir das Leben nicht selbst schwer! Liebeskummer verarbeiten und weiter gehts!

Antwort
von SoVain123, 9

Natürlich, sobald du über den Typen bzw. die ''Wunde'' hinweg bist. ;)

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten