Frage von AnnaJottpunkt, 50

Verändert sich Nachehelicher Unterhalt?

Ich bin seid 3 Jahren geschieden. Mein Ex hat nun einen besser bezahlten Job. Wird mein Unterhaltsanspruch sich ändern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rasperling1, 11

Der KINDESUNTERHALT kann steigen, wenn Dein Ex-Mann nun in einer höheren Einkommensstufe der Düsseldorfer Tabelle ist.

Beim EHEGATTENUNTERHALT kommt es darauf an: Zahlt Dein Ex bislang den vollen Ehegattenunterhalt, der berechnet wurde, so muss er bei einer Gehaltserhöhung nicht mehr zahlen. Denn für die Höhe des Unterhaltsanspruchs kommt es auf die Einkommensverhältnisse während der Ehe an. 

Falls er bislang zu wenig verdiente, um den vollen berechneten Unterhalt zu zahlen, so kann er jetzt mehr zahlen, weil er ja mehr verdient. An der Höhe des eigentlich zu zahlenden Unterhalts ändert sich dann nichts, sondern an der Höhe desjenigen Teilbetrags, den er tatsächlich aufbringen kann. 

Antwort
von sassenach4u, 43

Warum hast du überhaupt noch Anspruch auf nachehelichen Unterhalt? Wenn gerechtfertigt, dann musst du Anpassung beantragen.

Kommentar von AnnaJottpunkt ,

Beim Familiengericht? Meinst du, ich bekomme dann mehr?

Kommentar von Menuett ,

Ich wäre da eher ruhig.

Normalerweise bekommt die Exfrau spätestens nach dem dritten Lebensjahr keinen nachehelichen Unterhalt mehr.

Ist das Kind in irgendeiner Form behindert, dass Du nicht mehr arbeiten gehen kannst?

Kommentar von AnnaJottpunkt ,

Sie hat keine Behinderung. Bei der Scheidung war sie 4. Hatte ne gute Richterin. Ich arbeite schon 75%, irgendwann ist ja auch mal gut. Bin ja auch immer für sie verantwortlich. Der Vater wohnt 70 km entfernt und holt sie nur 14 tägig und in den Ferien. Es ist ja auch seine Tochter, wegen der ich zu Hause bin. Wenn er jetzt mehr verdient...

Kommentar von claudialeitert ,

Da hast du wohl Glück. Noch mehr wird wohl nix. Denn ab 3 könntest du als Mutter einer vollzeit Tätigkeit nachgehen. Sei froh das du noch was bekommst.

Kommentar von AnnaJottpunkt ,

Vollzeit? Ich brauche ja auch mal Zeit für mich. Er ist schließlich gegangen. Hab schon von 1/2 Stelle aufgestockt!

Kommentar von claudialeitert ,

Gesetz schreibt das vor. Bis 3 Jahre für Mutter und dann eigentlich nur noch fürs kind. Andere Mütter werden auch nicht gefragt ob sie zeit haben fürs kind. Ich kenne es auch aber von nix kommt nix. Aber du bekommst ja noch unterhalt. wie gesagt sei froh damit.

Kommentar von AnnaJottpunkt ,

Froh? Er lässt uns sitzen, lebt mit der Neuen wie die Made im Speck, jedes Jahr 2 mal Urlaub, neues Auto,.. und ich?

Kommentar von petrapetra64 ,

ich würde vorsichtig sein mit deiner Gier, sonst stehst du bald ganz ohne Unterhalt da, ich kenne da einige, denen es so ergangen ist. 

Er zahlt doch derzeit für sein Kind und auch noch für dich, wahrscheinlich sogar mehr oder minder freiwillig für dich, denn wen er da anwaltschaftlich dagegen vorgehen würde, dann kriegst du am Ende vielleicht gar nichts mehr.

Manche Frauen wissen einfach nicht, wie gut sie es haben. Ich musste immer Vollzeit arbeiten gehen(ab 1,5J bzw. 3 J.), weil ich das Geld brauchte, bekam nicht mal Unterhalt für meine Kinder und die Mühe, sich alle 14 Tage um ihre Kinder zu kümmern, haben sich die Väter nicht gemacht. 

Bevor du was unternimmst, solltest du auf alle Fälle erst mal eine Beratung beim Anwalt in Anspruch nehmen. 

Antwort
von AnnaJottpunkt, 35

Hab eine Tochter, 7 Jahre. Bekomme seid 4 Jahren Unterhalt, weil ich nur wenig verdiene!

Antwort
von claudialeitert, 37

Dachte nachehelichen Unterhalt gibt es nicht mehr. Oder hast du Kind unter 3 Jahren gehabt?

Kommentar von AnnaJottpunkt ,

Ne, sie ist 7!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten