Frage von Grisujenkins, 23

Verändern von Elekrischen Geräten?

Wir haben eine Ständerbohrmaschine, vom Typ Uralt. Unser Schlosser hätte gerne ein Fusspedal um von Rechtslauf in den Linksslauf zu wechseln um schneller, genauer und einfacher Gewinde zu schneiden.

So nun meine eigentliche Frage, darf ich diese Maschine verändern?

Alle Sicherheitsmechanismen bleiben Voll intakt, einzig eine über Taster(für Gewindeschneidbetrieb einsteckbares Pedal) gesteuerte Wendeschützschaltung wird Eingebaut.

Ich finde leider nichts in den Einschlägigen Vorschriften.

Grundsätzlich interessiert mich die Sachlage in Österreich, voralkem was wäre bei einem Arbeitsunfall an dieser Maschine egal ob unmittelbar mit oder ohne diese Funktion.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrotechnik, 8

für gewerblich genutzte maschinen muss natürlich eine entsprechende abnahme nach BGV A3 vorgenommen werden. wenn die maschine allerdings sachgerecht umgebaut ist, also alles gut isoliert ist, und die erdung passt etc. sehe ich da kein generelles problem...

ich würde übrigens für die steuerung der maschine einen frequenzumrichter (FU) empfehlen. der sanfte anlauf über eine rampe, die möglichkeit zu bremsen und natürlich die möglichkeit recht einfach über ein Poti, meistens 10 kOhm, die endgeschwindigkeit zu regeln sprechen hier für sich...

meine persönliche empfehlung die CDA 3000 Reihe von LTi Drives. es gibt billigere, die sind aber bei weitem nicht so gut...

der CDA3000 ist so zu sagen gute mittelklasse. etwa vergleichbar mit einem Passat oder so....

lg, Anna

Antwort
von Franky12345678, 4

Wenn du ein Gerät veränderst, übernimmst du die Haftung dafür. Zumindest in Deutschland.

Das Gerät muss nach erfolgter Änderung überprüft werden.

Für eine Elektrofirma kein Problem.

Hast du das mit dem steckbaren Pedal gut durchdacht?

- Was ist, wenn jemand versehentlich auf einen der Ein-Taster des herumliegenden Pedals tritt, so dass die Maschine ungewollt anläuft?

- Ist im Fußpedal ein Not-Aus enthalten?

- Der zusätzliche Aus-Taster im Fußpedal wird in Reihe zum bereits vorhandenen an der Maschine gelegt. Wenn der Stecker rausgezogen wird, müssen die entsprechenden Kontakte gebrückt werden, weil sonst wegen unterbrochenem Stromkreis sich die Maschine nicht einschalten lässt.

- Wie machst du das mit der Tasterverriegelung? (z.B. Schlosser steigt mit einem Fuß auf Linkslauf und klickt gleichzeitig auf den Handtaster für Rechtslauf).

Antwort
von diroda, 10

Einen Gewindeschneideinsatz verwenden der bei Zug mechanisch die Drehrichtung wechselt. Damit hälts du dich von allem Ärger fern. Das ist sicherer und außerdem geht es schneller. Bei Druck dreht es rechts, ohne Druck und Zug dreht es durch und bei Zug links. So wie bei dieser Maschine http://www.ebay.de/itm/FEIN-Gewindeschneider-Gewinde-Bohrmaschine-ASge-636-TOP-/...  Das gibt es aber auch als Einsatz für Standbohrmaschinen.

Antwort
von TFARCENIM, 13

In Deutschland ist es meines Wissens nach so, dass nach einem Umbau einer elektrischen Anlage bzw. Maschine eine VDE Prüfung nach DIN VDE xyz durchgeführt werden muss und dies benötigt wiederum spezielle Messgeräte und das nötige Fachwissen, sprich -> Elektrofachkraft. Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community