Verändern Serien oder Spiele eure Sichtweise auf das Leben oder helfen sie euch weiter im Leben zu kommen bzw. belehren sie euch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja klar, In Serien lernt man meist neue Sichtweisen kennen und kann emphatie für einzelne Figuren empfinden. Das kann die Charakter Bildung beinflussen. Besser ist es aber die Sichtweisen kennen zulernen und auf keinen Fall sowas als ausrede für zocken verwenden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, dank Five Nights at Freddy's hab ich jetzt Angst for Füchsen, Teddy-Bären und fetten Hasen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufjedenfall! Vorallem Animes mit ernsteren Themen, net so Action Fantasy animes, obwohl diese auch wie DBZ, Onepiece usw... Das man sich nie fürchten sollte usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hat es viel beigebracht. Nicht vergleichbar mit der Schule, aber charakterlich hat es mich auf jeden Fall weiter gebracht.

Hier ein ungewöhnliches Beispiel:

Ich habe sehr viel DOTA 2* gespielt, am Anfang habe ich mich schnell über schlechte Mitspieler aufgeregt, so wie ich mich auch im Alltag über Idioten aufgeregt habe (vor allem im Straßenverkehr) mit der Zeit versteht man aber, dass es nicht deren Absicht ist schlecht zu sein und man selbst auch viel hätte tun können, damit es nicht zu diesen schlechten Situationen kommt.

Fazit von Dota: Der Fehler liegt nicht immer bei den Anderen, wer etwas nicht kann, dem sollten man helfen und ein gutes Team kann unglaublich erfolgreich sein.

Das klingt zwar nach allgemeinen Lebensweisheiten, die jede kennt, aber wirklich verstanden habe ich das er durch DOTA.

*DOTA 2 = Teambasiertes online Multiplayerspiel ( 5 vs 5 )

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung