Frage von Anagram, 18

Verändern der Amplitudenlänge bei einer Sinusfunktion?

Neulich ist mir eine Mathefrage eingefallen, die auf dem ersten Blick einfach klingt aber für mich doch scher zu lösen ist, da ich den Ansatz nicht finde (Schulmathematik ist doch schon ein wenig her)

Es geht um den Sinus und die Amplitudenlänge. Man kennt ja y= sin(x).

Doch wie könnte könnte man die Amplitudelänge um die Hälfte verkürzen, wenn y positiv ist d.h. die positive Amplitude geht von 0 bis pi/2 und die negative von pi/2 bis 2pi?

Wie könnte die Funktion hierfür aussehen?

Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen, ich würde mich riesig freuen.

Antwort
von wictor, 8

Du meinst wohl die Wellenlänge, stimmts? Du willst die Frequenz der Schwingung verdoppeln?

y = sin(2x)

Oder willst du nur den positiven Anteil der Schwingung beschleunigen? Das geht nicht mit einem einzelnen Sinus, dafür bräuchtest du eine Überlagerung von sin und cos. Oder eine zusammengesetzte Funktion.

Antwort
von benwolf, 7

So wie ich das verstehe willst du die Periodendauer verändern nicht den Amplitudenwert.

Ich würde mir dafür eine Periode anschauen und diese abschnittsweise definieren. die ganze periode dann aber periodisch weiterlaufen lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community