Frage von KatrinKa18, 41

Venlafaxin von 0 auf 225mg?

Hallo, ich nehme seit ein paar Monaten Venlafaxin 225mg, allerdings hatte ich es letzte Woche nicht geschafft rechtzeitig ein neues Rezept und somit die Tabletten aufzutreiben. 5 Tage hatte ich sie im Endeffekt nicht genommen. Weil ich sehr starke "Absetzerscheinungen" hatte, habe ich vergessen darüber nach zu denken, ob ich einfach so wieder bei 225mg weiter machen kann. Ist das gerade ein zu starkes hin und her für meinen Körper? Kann irgendwas schlimmes passieren?

Support

Liebe/r KatrinKa18,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-)Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von ViperFlames, 12

persönlich würde ich bei Medikamente fragen, wieviel empfeohlen wird und ob es okay wäre geringer zu beginnen. wenn ich zB etwas gegen Fieber bekäme, zB Salbeitee oder Lutschtabletten, etc. (keine Anti-Biotika)

dann würde ich eher weniger als empfohlen nehmen, die Wirkung abwarten und dann ggf. ergänzen was zur empfohlenen Dosis noch passt...

ist jedoch nur wie ich vorgehen würde und bei deinem Medikament hatte ich gelesen, dass es gegen Alkoholkomsum helfen würde und auch ein Arzt es nicht jede/m verschreiben würde und die Dosis daher am Besten mit dem Arzt besprochen werden sollte, der / die es dir verschrieben hatte (finde ich)

Kommentar von KatrinKa18 ,

eh, es ist nicht gegen Alkoholkonsum, sondern ein Antidepressiver gegen Angststörung ^^

Antwort
von sternenmeer57, 28

Mein Arzt sagt, daß es noch drei Wochen im Körper wirkt. Da müßte es kein Problem sein, nach fünf Tagen wieder anzufangen.

Kommentar von KatrinKa18 ,

Gut, dankesehr

Antwort
von sonrec, 25

Lies den Beipackzettel, da steht es normalerweise drauf oder frag sicherheitshalber DEINEN Arzt.

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 24

Du kannst ja mit einer kleineren Dosierung anfangen und schauen wies wirkt. wenn du keine nebenwirkungen hast kannste immer noch hoch gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community