Frage von bibi2208, 96

Veggie, meine Eltern haben immer Argumente dagegen.?

Ich bin Vegetariererin, halt aus vielen Gründen. Ich lebe jtz viel gesünder, weil ich mich besser ernähre. Davor habe ich eher nur Bullshit gegessen.. Aber meine Eltern sagen immer vieles dagegen. Zu den meisten Sachen finde ich ja ein gutes Argument.. Ich sage halt, dass es nicht gesund ist Fleisch zu Essen wo die mit Medikamenten vollgeballert werden und dann sagen sie das Obst und Gemüse auch besprüht werden mit Chemikalien usw.

Und ja, ich weiß nie was ich dazu sagen soll. Habt ihr eine gute Antwort dafür?

Antwort
von Shiranam, 88

Bist Du denn nicht Vegetarierin, weil Du kein Fleisch essen möchtest? Wegen der Tiere?  

An deiner Stelle würde ich mir selbst meine Gründe ganz genau überlegen. Dann kannst Du sie auch rüberbringen, nicht überzeugen, sondern nur deinen Standpunkt vertreten, das reicht doch!...oder bist Du nur Mitläufer? Oder machst Du es nur, weil es IN ist?

Kommentar von bibi2208 ,

Ich hab meine Gründe, wieso ich auf Fleisch verzichten möchte. Und ich finde es so Absurd immer zu denken, dass die Leute es nur machen, weil es angeblich "IN" ist.

Kommentar von Shiranam ,

Ich persönlich denke das von den meisten mir bekannten Vegetariern nicht. Um mich geht es hier aber nicht.

Wenn Du deine Gründe hast, warum teilst Du sie deinen Eltern nicht einfach mit und stehst dazu? 

Das, was deine Eltern anführen und Du hier geschrieben hast, ist ja richtig. Aber Du wirst doch auch andere Gründe haben. Vertrete diese doch einfach. Suche hier doch nicht nach neuen Gründen!

Antwort
von October2011, 96

Hi,

bitte sie doch darum, ein- bis zwei mal die Woche Biofleisch zu kaufen. Dann musst du dir wegen "Medikamente im Fleisch" keine Sorgen machen und ernährst dich gesund.

Ich denke, deine Eltern können gut damit leben, wenn du nur an 1- 2 Tagen der Woche Fleisch isst.

October

Kommentar von bibi2208 ,

Ich will nichts essen, wofür ein Tier für mich sterben müsste.

Kommentar von October2011 ,

Also lieber kein Biofleisch, die Öko-Bauern sollten ihr Vieh abschaffen?

October

Kommentar von hahaaa ,

Iss bio gemüse und Obst und sch*** darauf was deine Eltern dazu meinen, dein Leben, deine Entscheidung. Du musst es niemandem recht machen ausser dir selbst! Lebe auch seit 4 jahren fleischfrei und bekomme oft noch d00fe Kommentare. Aber ist doch egal, wegen uns muss kein Tier sterben. Wegen uns wird der Regenwald nicht abgeholzt um neue Weideflächen oder Futterflächen anzubauen. Wegen uns gibt es nicht die Massenhaltung. Wir sind raus aus dieser Schuld

Kommentar von ErsterSchnee ,

Als Vegetarier bist du mit Sicherheit nicht raus aus dieser "Schuld". Das wärst du höchstens als Veganer. Besser informieren!!!

Kommentar von wickedsick05 ,

Aber ist doch egal, wegen uns muss kein Tier sterben. Wegen uns wird der Regenwald nicht abgeholzt um neue Weideflächen oder Futterflächen anzubauen. Wegen uns gibt es nicht die Massenhaltung. Wir sind raus aus dieser Schuld

für JEDE ernährungsweise sterben Tiere sogar für Veganer. DAS lässt sich nicht vermeiden. teils sogar mehr als für Fleischesser

http://www.urgeschmack.de/verursachen-vegetarier-mehr-blutvergiessen-als-fleisch...

Rund 27 Prozent des 2007/2008 gerodeten und gebrandschatzten tropischen Regenwaldes etwa in Borneo gehen direkt auf das Konto von Palmölplantagen.

Das Öl steckt schätzungsweise in jedem zweiten Supermarkt-Produkt. Die wahre Herkunft wird dabei gerne verschleiert, auf der Verpackung steht "pflanzliches Öl" oder "pflanzliches Fett".

http://www.sueddeutsche.de/wissen/palmoel-regenwald-rodungen-fuer-den-supermarkt...

Der Hund gilt als das ideale Versuchstier um Pestizide zu testen. Der
klassische Versuchshund ist der Beagle, da er gutmütig, klein und
handlich ist. Es werden aber auch Golden Retriever und andere Rassen verwendet.

http://www.aerztefuertierschutz.ch/index.html?id=40

alleine bei BIO sind 100 Seiten Pestizide erlaubt

http://www.bvl.bund.de/SharedDocs/Downloads/04_Pflanzenschutzmittel/psm_oekolist...

ALLES Vegetarisch.... Ausblenden macht einen nicht unschuldig... eher klingt das ausblenden der Landwirtschaftlichen nutzung der Natur nach einem Natur defizid syndrom

Antwort
von Hoegaard, 62

Ich sage halt, dass es nicht gesund ist Fleisch zu Essen wo die mit Medikamenten vollgeballert werden

Ah ja. Dann müsste Wild essen ja gesund sein. lecker Wildschweinbraten zB

Aber ich glaube eher, du machst es aus Distinktionsgründen (auf deutsch: du willst dich anderen überlegen fühlen). Tiere erwähnst du nicht einmal in deiner Frage.

Ich lebe jtz viel gesünder, weil ich mich besser ernähre.

Das glaubst du vielleicht, weil es für dich aus ideologischen Gründen gar nicht anders sein kann. Beweisen kannst du es sicher nicht.



Antwort
von ErsterSchnee, 86

Deine Eltern haben Recht. 

Man lebt nicht automatisch gesünder, wenn man kein Fleisch ißt. Vielleicht solltest du dich erst besser über Ernährung informieren, bevor du (auf was auch immer) verzichtest.

Antwort
von MiaB24, 67

Gemüse ist teils richtig belastet mit Pestiziden etc.

Nur weil Du kein Fleisch ist, ernährst Du dich nicht automatisch gesünder.
Ich esse Fleisch, aber nur gutes, und lebe auch gesund, weil ich kein Fertigzeug mehr esse, alles selber koche, den Industriezucker weg lasse und auch das Süße für Zwischendurch selber mache.

Antwort
von wickedsick05, 38

Es gibt keine Argumente FÜR Vegetarisch es ist unnötig. du sagst ja selbst:

Davor habe ich eher nur Bullshit gegessen..

Was hällt dich davon ab dich einer Mischkost zuzuwenden OHNE "Bullshit" zu dir zu nehmen?

hier habe ich schon mal beantwortet was passt:

VIEL wichtiger ist auf die Herkunft ALL seiner Lebensmittel zu achten als die Frage ob mit oder ohne Fleisch

jede Ernährungsweise beinhaltet den Tod von Lebewesen. Das lässt sich nicht
vermeiden. NICHT die Frage ob mit oder ohne Fleisch sollte dich
beschäftigen sondern Die wichtige Frage lautet: Was schadet weniger?
Wenn Lebensmittel nachhaltig produziert werden, ist es für die Umwelt
beinahe egal, ob man Fleisch/Milchprodukte oder Pflanzen isst. Sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte können schaden.
Es kommt auf den Zusammenhang an, in dem sie hergestellt werden.
möglichst auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten (z.b
Tofu, Fertiggerichte, Tiefkühlware mit ihrem hohen energieaufwand)
Fleisch nicht im Supermarkt kaufen sondern beim Bauer in der Nähe der
den Tieren nur Gras und Heu zu fressen gibt und sie Artgerecht hält ABER
auch kein Obst und Gemüse im Supermarkt kaufen denn das dort zu
kaufende ist mit Pestiziden verseucht was für Umwelt sehr schädlich ist
und Tiere tötet und leiden lässt. daher nur Vegetarier werden bringt nix
denn man ist schon Vegetarier wenn man nur auf Fleisch verzichtet.
ökologisch Nachhaltig ernähren und leben bringt bei weitem mehr denn das
schließt solche Dinge aus. Ohne funktionierende Umwelt überlebt kein
Tier/Mensch daher ist Umweltschutz bei weitem wichtiger.

https://www.gutefrage.net/frage/vegane-ernaehrung-procontra?foundIn=list-answers...

Alles ist optimiert für den Maximalprofit. Dafür werden unseren
Lebensmitteln mehr als 2000 Substanzen beigemischt, wovon nur 320 per
Gesetz als Zusatzstoffe kennzeichnungspflichtig sind.

z.b. Die Weltzitronenernte beträgt rund 120.000 Tonnen. Wir benötigen aber ein Vielfaches, etwa 1,4 Millionen Tonnen Zitronensäure, als Konservierungsstoff für unser Essen. Dies wird aus Schimmelpilz hergestellt. Auch die Ernten anderer Früchte reichen nicht für sämtliche Joghurts, Fruchtsäfte oder Früchtetees. Ein Erdbeerjoghurt enthält meist nur eine halbe Erdbeere. Der Geschmack entsteht durch einen Aromastoff aus einem Holzpilz. Gleiches gilt für die Himbeere, sie gibt es aus Zedernholz. Geschmack und Inhaltsstoffe gehen in industriellen Fertigungsprozessen meist verloren. Damit uns der Proteinbrei trotzdem schmeckt, gibt es rund 2800 verschiedene Aromastoffe. Dazu kommen Geschmacksverstärker, wie Glutamat das auf der Verpackung manchmal auch nur Würze heißt, oder Hefeextrakte, die abhängig von der chemischen Konstruktion, nicht unbedingt als Inhaltstoffe angegeben werden müssen, aber trotzdem Glutamat enthalten. Auch bei der Farbe wird kräftig gemogelt: Billigbrotsorten werden braun eingefärbt, damit sie nahrhaft und nach gesundem Vollkorn aussehen. Vielen Balsamico-Essigen wird künstliches Braun zugesetzt, denn lange lagern ist zu teuer. Der sogenannten Analogkäse entsteht aus einer Masse billiger Pflanzenfette, Aroma- und Farbstoffe. Fertig ist die Käseillusion. Für Laien ist das kaum zu erkennen. Rund 200.000 verschiedene Lebensmittel warten in den Supermarkregalen auf den Verbraucher. Rund 75 Prozent davon werden industriell hergestellt - von einer Handvoll Lebensmittelkonzerne, die den deutschen Markt beherrschen. Sie präsentieren uns eine Scheinwelt, in der wir kaum unterscheiden können was echt oder falsch ist. Nur unser Körper scheint es zu wissen, denn immer mehr Menschen reagieren mit Krankheit und Übergewicht. quelle 3sat

vegetarismus ist unnötig und Veganismus, sei er moralisch,
ökologisch oder gesundheitlich motiviert, ist eine Sackgasse.

Antwort
von Johannisbeergel, 73

Na ja, es wird gerne der Eisenmangel ins Gespräch gebracht - auch von Ärzten.

Meine Topwerte habe ich erst, seitdem ich regelmäßig Haferflocken mit getrockneten Aprikosen esse. Soviel dazu.

Ansonsten...versteh die Aufregung nicht. Unter normalen Umständen beschwert sich doch auch keiner, wenn man eine Käsebrot isst statt einem Salamibrot. 

Antwort
von uniformhumor, 32

Ganz Im Ernst: Sche iss drauf was die anderen sagen. Früher sagte noch jeder in Fleisch wären wichtige Wachstumshormone oder so, seit ich 7 bin hatte ich kein Fleisch/Fisch mehr und jetzt bin ich größer als die meisten Anderen in meinem Alter :)

Kommentar von Omnivore08 ,

Ganz Im Ernst: Sche iss drauf was die anderen sagen.

genau....vor allem deine Antwort!

PS: ganz im Ernst!

Kommentar von uniformhumor ,

Wow da ist ja heute wieder einer lustig. Hat dich deine Mami wohl gezwungen mal etwas anderes als tierische Leichenteile zu fressen und jetzt hast du Aggressionsprobleme, oder?

Antwort
von Omnivore08, 43

Zu den meisten Sachen finde ich ja ein gutes Argument.. Ich sage halt, dass es nicht gesund ist Fleisch zu Essen wo die mit Medikamenten vollgeballert werden

Das sind keine guten Argumente, dass ist Propaganda! Anscheinend hast du - wie die meisten Vegs - absolut KEINEN Plan von Viehzucht! Du redest nur das nach, was die Veganerlobb für Propaganda verbreitet! Glückwunsch für deinen NICHT guten Argumente!

 und dann sagen sie das Obst und Gemüse auch besprüht werden mit Chemikalien usw.

Na denkst du etwa, dass bei Obst und Gemüse keine Pestizide eingesetzt werden?

Und ja, ich weiß nie was ich dazu sagen soll. Habt ihr eine gute Antwort dafür?

Tut mir leid....du bist in beiden schlecht informiert!

1) Fleisch ist NICHT mit Medikamenten "vollgeballert"

und 2) Obst und Gemüse werden mit Pestiziden behandelt!

Tja....die Wahrheit schmerzt!

Gruß
Omni

Kommentar von uniformhumor ,

Aber sonst gehts dir ja noch gut? Tust hier so als wäre JEDES fleischlose Lebensmittel mit Giftmittel vollgesprüht. DU bist hier derjenige, der Propaganda verbreitet!!!

Kommentar von Omnivore08 ,

Aber sonst gehts dir ja noch gut?

Mir geht es ganz ausgezeichnet, schließlich verfolge ich keine Ernährungsideologien!

Tust hier so als wäre JEDES fleischlose Lebensmittel mit Giftmittel vollgesprüht.

Nö...und TROTZDEM werden für Obst und Gemüse massenweise Insektizide eingesetzt!

Der Fragesteller tut eher so, als wenn das nicht statt findet und Viehzüchter dagegen ihre Tiere mit Medikamenten füttern, gegen Tierschutzgesetze verstoßen und Schlachtsperren missachten!

DU bist hier derjenige, der Propaganda verbreitet!!!

Nö....IHR, denn eure Thesen sind bisher noch unbelegt!

Typisch für Esoteriker aus der Veganerlobby ist es, dass man wirre Theorien in Raum stellt, OHNE Beweise, und wenn man es dann kritisiert, stellt man alle anderen als doof hin und sagt "du verbreitest Propaganda".

Diese Methodik kann man bei so vielen Ideologien beobachten: Bei der Reichsbürgerbewegung, Chemtrails, Astrologie und Hellseherei, Pegida und eben auch beim Vegansmus: man stellt irgendwelche Theorien auf und stellt sie als gegeben hin!

So geht das aber nicht! Man muss es wissenschaftlich BEWEISEN!

Und das Schlachtsperren eingehalten werden, kann man am Rückstandskontrollplan sehen. Dass Pestizide verwendet werden ist kein Geheimnis, das macht nahezu der gesamte Obst -und Ackerbau.

Also eure Theorie steht auf wackligen Beinen!

schön Abend.....bis zu euren Beweisen bleibt es blanke Propaganda!

Kommentar von uniformhumor ,

Ich hab gar keine Theorie. Bin nur ein langjähriger Vegetarier, der keinen Grund für Fleischkonsum sieht und der Meinung ist, jeder solle verzehren was er will. Wenn du weiterhin dein Fleisch essen willst, dann mach das halt. Nur informieren solltest du dich halt besser. Dass Viehzüchter gegen Tierschutzgesetze verstoßen ist übrigens ein bewiesener Fakt. Da findest du sicherlich genug Beweisvideos dazu.

Kommentar von Omnivore08 ,

Bin nur ein langjähriger Vegetarier

Das erklärt einiges!!

der keinen Grund für Fleischkonsum sieht

Scheint Grundvorraussetzung zu sein um Mitglied zu werden!

Wenn du weiterhin dein Fleisch essen willst, dann mach das halt.

Mach ich auch so und so. Ich brauch nicht deine Erlaubnis dazu!

 Nur informieren solltest du dich halt besser.

LOL...soll ich dir al was verraten? Ich hole mir immer Popkorn, wenn Vegs anfangen mit "informier dich besser". Eigentlich heißt das übersetzt:

"Man eye du Fleischesser, lass dich doch bitte mal von PeTA und Vebu indoktrinieren. Deine neugtralen Quellen schocken nicht genug"

Also, warum sollte ich mich besser informieren, wenn ich schon tausend mal besser informiert bin als die Propaganda von euch Vegs?

Dass Viehzüchter gegen Tierschutzgesetze verstoßen ist übrigens ein bewiesener Fakt.

Achsoooo, diese Verleumdung lässt sich doch sicher durch das Veterinäramt, dem BMEL und durch Kriminalstatistiken beweisen oder?

Da findest du sicherlich genug Beweisvideos dazu.

Lass mal...eure Propagandavideos und ausländischen Snufffilme, eure Bambifilme und PeTA-Propaganda kenne ich zu genüge. Diese Propaganda wird MASSENHAFT gezeigt und IMMER wird behauptet, dass das der bundesdeutsche Standard in allen 200.000 Viehzuchtbetrieben ist!

Das kannst du doch sicherlich auch offizielle Statistiken auch beweisen oder? 

Oh Mist...hab grad "myKuhTube" gefunden...sicherlich alles Propaganda der Fleischindustrie. Und alles natürlich gefälscht.

Komm junge...werd erwachsen, dann kannst du wiederkommen!

PS: Nein, deine Bambi-Filme will ich nicht sehen!

Kommentar von uniformhumor ,

"Neutrale Quellen" Na wos sind sie denn? "Achsoooo, diese Verleumdung lässt sich doch sicher durch das Veterinäramt, dem BMEL und durch Kriminalstatistiken beweisen oder?" Wie denn, wenn die meisten Straftaten in Schlachthöfen nicht angezeigt werden, weils niemand bemerkt? Und nein, es ist natürlich nicht der Standard in allen Viehzuchtbetrieben. Aber dass es das überhaupt gibt, ist schlimm genug.

Kommentar von Omnivore08 ,

Wir halten fest: Keine stichhaltigen Beweise, die einen bestimmten Marktanteil darlegen!

Dankeschön!

Kommentar von uniformhumor ,

Ach jetzt bleibt dir wohl die Luft weg. Frag mich noch immer, wo denn jetzt deine "neutralen" Quellen sind. Wie soll man denn Straftaten auf einem nicht einsehbaren Privatgrund (Schlachthof) beweisen?

Kommentar von Omnivore08 ,

Ach jetzt bleibt dir wohl die Luft weg.

Nö! Hab ja nicht so eine blühende Fantasie wie du!

Wie soll man denn Straftaten auf einem nicht einsehbaren Privatgrund (Schlachthof) beweisen?

Wenn man es nicht einsehen kann, WIE KOMMST DU DANN AUF DEN BLÖDSINN?!

Das sind PRIVATGELÄNDE!!!!! Wozu willst du da reinschauen? JEDER Privatbetrieb hat Tore mit Schlösser!

Kommentar von uniformhumor ,

Wenn in einer versperrten Wohnung jemand umgebracht wird, kommt die Polizei auch rein :) Und wo sind nochmal deine ach so vertrauenswürdigen und neutralen Quellen? Oder waren die auch erfunden wie deine Pseudoargumente?

Kommentar von Omnivore08 ,

1) DU bist NICHT die Polizei und der Staatsanwalt, merk dir das!

2) deine Märchen kannst du für DICH behalten, wenn du NICHTS davon beweisen kannst!

3) Solange bleiben DEINE Behauptungen eine reinste Lüge!

Kommentar von uniformhumor ,

Les dir deine drei Punkte bitte noch einmal durch. Trifft nämlich genau auf dich zu. Du hast keine Quellen und keine Beweise...

Kommentar von Omnivore08 ,

Du hast keine Quellen und keine Beweise...

Warum zum Geier brauche ICH Beweise?

DUUUUUUUUUUUUUUU erzählst hier solchen Pfeffer, dass hinter den ominösen Wänden der "Tierindustrie" ständig nur Tierquälerei abläuft und man davon nichts erzählt, weil die PRIVATPERSONEN für dich keine Fenster einbauen!

Also bist - in drei Teufels Namen - auch DUUUUUUUU in der Beweispflicht!

Wer Behauptungen aufstellt muss sie auch beweisen! Nicht der, der es ERFUNDENE Thesen ablehnt! Merk dir das! Das ist der Grundsatz der Wissenschaft!

Kommentar von uniformhumor ,
Kommentar von uniformhumor ,
Kommentar von Omnivore08 ,

Bist du eigentlich taub? ALLLLLLLLLLLLLLLLLLLLE?

Wir haben hier DREIHUNDERTTAUSEND Landwirtschaftsbetriebe und du kommst mit EINZELFÄLLEN!

Kommentar von uniformhumor ,

WOHER willst du wissen, dass es Einzelfälle sind? Du findest sicher noch mehr :)

Kommentar von Omnivore08 ,

WOHER WILLST DU WISSEN, DASS DAS STANDRAD IST? Also hör gefälligst auf mit solchen Pauschalaussagen, wenn du es nicht BEWEISEN kannst!

Kommentar von uniformhumor ,

Hab nie behauptet, dassbes überall Standard ist. Einzelfälle sind also nicht schlimm? Adolf Hitler ist ein Einzelfall. Nicht jeder Deutscher ist wie Adolf Hitler. Aber einer war ja wohl schlimm genug, oder?

Kommentar von Omnivore08 ,

Hab nie behauptet, dassbes überall Standard ist. Einzelfälle sind also nicht schlimm?

Ach neee:

Dass Viehzüchter gegen Tierschutzgesetze verstoßen ist übrigens ein bewiesener Fakt

Ich hab auch Fakten: Dass Vegetarier, Veganer und Tierrechtler Veleumder, Beleidiger und Sachbeschädiger sind ist auch ein bewiesener Fakt!

Na wie fühlst du dich jetzt?

Adolf Hitler ist ein Einzelfall. Nicht jeder Deutscher ist wie Adolf Hitler. Aber einer war ja wohl schlimm genug, oder?

Adolf Hitler hat auch meines wissens kein Mensch getötet. Er LIES töten, weil hinter dieser Ideologie das halbe Land stand! Richtig...Hitler ist ein Einzelfall, .....seine Politik, seine in Auftrag gegeben Morde, Kriege und verstöße gegen die Menschlichkeit jedoch nicht! Das war nicht er alleine, sondern millionen!

Kommentar von uniformhumor ,

Millionen? Das ist ja ein gutes Stichwort: Millionen von Tieren werden jedes Jahren in deutschen Schlachthöfen gequält und ermordet. Deine Überzeugung ist kein Grund, mit absurden Argumenten wie in deiner Antwort Menschen einzureden, sie seien Fleischfresser.

Kommentar von Omnivore08 ,

1) GESCHLACHTET und NICHT ERMORDET! Lern bitte deutsches recht und die deutsche Sprache!

2) Und? Was sagt mir das wenns millionen sind? Schließlich will ich auch was essen und wir sind MILLIONEN Deutsche!

3) Ich habe NIEEEE behauptet, dass wir Fleischfresser sind! NUR DU! Wir sind Allesfresser!

PS: Tolle Ablenkung vom Thema! Der Beweis steht noch immer aus!

Kommentar von uniformhumor ,

Und nochmal: Natürlich ist es nicht in ALLEN Betrieben - aber in VIELEN! Und als Beweis dafür hab ich dir ja schon 2 Links geschickt... Ok, dann hoff ich mal dass du "geschlachtet" wirst :)

Antwort
von Nummer1212, 79

Ah Vegetarier na ganz toll

1. Wir sind Omnivoren und müssen deswegen von beidem genug Essen.
2. Ohne Fleisch kriegst du schnell Eisenmangel (auch Spinat hat nichtmal ansatzweise soviel Eisen)
3.Wenn deine Eltern dagegen sind, schätze ich, du bist <18. Also noch im Wachstum. In dem Alter ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Nur Fleisch oder nur Gemüse hilft deinem Körper also überhaupt nicht

Kommentar von Johannisbeergel ,

Haferflocken und getrocknete Aprikosen haben locker genug Eisen. Aber das weiß man natürlich nur, wenn man sich mal kurz 2 Min mit eisenhaltigen Lebensmitteln beschäftigt. 

Kommentar von Nummer1212 ,

Oh mein Gott
Du hast Punkt 2 eventuell ausser Kraft gesetzt. Und das war ja auch noch der unwichtigste Punkt.
Ich lag total falsch
Ich werde jetzt auch Vegetarier
*Sarkasmus aus*

Kommentar von Johannisbeergel ,

1. ist genauso Quatsch. Erstens lässt man sich heute alles importieren, von der Banane bis zu Avocados und Kokosnüssen, Quinoa usw zweitens essen Veggies auch Eier, Quark und co also haben nichtmal ansatzweise Probleme mit Eiweiß. Die höchste biologische Wertigkeit haben Kombinationen wie Kartoffeln mit Ei. 

Kommentar von October2011 ,

Erstens lässt man sich heute alles importieren, von der Banane bis zu Avocados und Kokosnüssen,

Mit einer erschreckenden Ökobilanz. Wenn für eine Plantage der Urwald gerodet wird um Bananen, Avocados oder Kokosnüsse in Monokultur zu pflanzen gehen dabei jede Menge Wildtiere in den Herkunftsländern drauf. Nur dass man dieses Tierleid eben nicht sieht, wenn man die "veggie" Banane isst.

Dann doch lieber ein gesundes Stück deutsches Rind aus Weidehaltung.

October

Kommentar von Nummer1212 ,

1. ? Seid wann bedeutet Omnivor denn, dass man nur Gemüse und Früchte ist ?
Omnivor bedeutet Allesfresser. Also Gemüse Obst und Fleisch. Da musst du dir nichts importieren lassen

Kommentar von Johannisbeergel ,

Wir leben aber im 21.Jahrhundert in einem der modernsten Länder der Welt. Von daher ist es überhaupt kein Thema, dass man aufgrund von Vegetariusmus "monoton" essen würde und Probleme hätte, alle Nährstoffe zu bekommen. Außerdem gibt es regionale Unterschiede, während manche hauptsächlich nur Fleisch/Fisch als Ernährungsquelle nutzen (Arktis, Afrika) gibt es in Regenwald- und Bergregionen auch sehr viele pflanzliche Ernährungsweisen von alten Zivilisationen. Die leben auch alle glücklich und zufrieden. 

Es gibt runtergebrochen auf die Mikronährstoffe nichts, was einem fehlt. Nur als Veganer käme das B12 ins Spiel. 

Kommentar von Omnivore08 ,

Dann schau dir mal die Selbstversorgungsgrade von Obst, Gemüse und Fleisch an.

Kommentar von Nummer1212 ,

Endlich mal ein Omnivor hier :)

Kommentar von Omnivore08 ,

Endlich mal ein Omnivor hier :)

Zu ihren Diensten, Sir :-)

Antwort
von chicago19, 14

Schau einfach mal vorbei: https://vebu.de/themen

Antwort
von mikkix3, 2

Wenn du etwas harmonischer kontern willst, guck dir diese Seite mal an : http://www.schlagfertigkeit.com/Vegetarier-Sprueche-Witze/

Ansonsten ist diese Seite empfehlenswert: http://tuebingen-vegan.de/schlagfertige-gute-antworten-auf-dumme-spruche-und-fra...

Veggie-Power! :D

Antwort
von FooBar1, 65

Warum sind Medikamente was schlechtes? Nimmst du auch keine?

Kommentar von hahaaa ,

Natürlich sind Medikamente im Fleisch was schlechtes!!!!
Weil man dadurch resistent wird und wenn man tatsächlich mal krank ist, die Medikamente nicht mehr helfen! Ausserdem ist es ungesund Medis zu nehmen, wenn man nichts hat und es belastet die Leber.

Kommentar von wickedsick05 ,

Weil man dadurch resistent wird

HAHAHA...  Der Mensch wird nicht ressitent...

Ausserdem ist es ungesund Medis zu nehmen, wenn man nichts hat und es belastet die Leber.

im Fleisch ist kaum noch was vorhanden wenn überhaupt. Das wird vom Tier wieder abgebaut und wird erst dann geschlachtet ...

die Veganen Mythen und märchen machen mal wieder die runde... glaube ist nah wissen ist fern.

Kommentar von FooBar1 ,

Dann wäre mein Körper ja schon stark belastet :-)

Kommentar von FooBar1 ,

Also aus meiner Erfahrung werden alle Fleischesser irgendwann sterben. Sehr sehr viele Fleischesser über die Jahrhunderte sind schon gestorben... Eine Untersuchung hat gezeigt das selbst im Jahr 1900 mehr fleischfresser als Vegetarier gestorben sind.
Das ist nicht von der Hand zu weisen. Stand sogar im Internet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten