Vegetarisch leben oder Biofleisch?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

mein nachbar hat auch einen biobauernhof und auch er behandelt seine tiere wie ware. zum beispiel werden die frisch geborenen kälbchen direkt nach der geburt der mutterkuh wegenommen und alleine isoliert. die mutterkuh weint dann denn ganzen tag nach ihrem kalb. es tönt herzzerreissend. biofleisch unterscheidet sich hauptsächlich durchs futter. dass muss biologisch sein. der rest ist die selbe tragödie wie konventionell betriebene tierhaltung. in der schweiz sind die tierhaltungsbestimmungen noch etwas strenger als in deutschland, aber selbst dort würde ich kein fleisch essen, weil es immer noch quälerei ist. nein, bleibe besser veggie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore07
08.11.2015, 19:15

Seit wann wird bei Mutterkuhhaltung (Fleischproduktion) das Kalb getrennt? Das wäre aber was ganz neues! Oder meinst du die Milchkuh? Die werden so früh wie möglich getrennt, damit keine Bindung entsteht. Was du da an "weinen" hören vermagst zu glauben ist fraglich. In unseren heimischen Kuhstall "weint" nicht eine Kuh nach der Kalbung!

2

Ich denke, das ist eine reine Gewissensfrage und eine Herzensentscheidung, keine des Verstandes... Was soll ich dir raten ? Wenn dich Fleisch wieder anzieht, dann iss und genieße es - in Maßen und kauf es z. B. bei "Neuland" oder "demeter", auch, wenn das viel teurer ist... Ich lebe schon lange vegan und ich helfe m. E. am meisten, indem ich andern, die es werden wollen, Hilfestellung und Rat gebe und meine Erfahrungen mitteile... Dein Weg kann ein ganz anderer sein - wir sind ja alle ganz individuell verschieden... Wenn du wenig Fleisch und nur aus gewisser Haltung isst, tust du auch schon viel Gutes, allein schon, weil du nachdenkst und es dir nicht egal ist, wie Tiere leben und sterben... Handle immer so, dass du ohne Scham und schlechtes Gewissen in den Spiegel schauen kannst, dann machst du schon alles richtig...:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GandalfAwA
23.11.2015, 16:24

Wow, das finde ich echt eine SUPER Antwort, ich bin beeindruckt! :-)

0

gut erkannt der Verzicht bringt KEINE bessere Haltung. Ist wie mit Fairtrade. wer will dass sich was ändert muss die unterstüzen die es richtig machen. Nakt rum laufen hilft da auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frontflop
08.11.2015, 17:48

Trotzdem bleibt Fleisch ungesund und es ist auf Dauer keine Lösung wenn alle Bio-Fleisch essen sollten, da es nunmal unmöglich ist die ganze Welt mit Bio-Fleisch zu ernähren ^^

0

natürlich wäre es noch bewusster von dir, wenn du ganz auf Fleisch verzichten würdest, aber Biofleisch ist besser als konventionelles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lomby
07.11.2015, 17:55

Ich esse seit fast einem Jahr kein Fleisch.

1
Kommentar von CocoKiki2
07.11.2015, 17:56

wieso sollte biofleisch besser sein? weil die kühe dann biomaismehl bekommen anstatt konventionelles maismehl?

1
Kommentar von HEVIMU
08.11.2015, 11:00

Das stimmt nicht. Man sollte lieber die "guten Hersteller" unterstützen als sich komplett aus der Bild Fläche zu ziehen.

0

Auch Bio-Tiere werden geschlachtet und werden oft zum Schlachter per Tiertransport gefahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lomby
08.11.2015, 01:50

Ist mir bewusst,  aber es geht mir vorallem um die Haltung, das die Tiere sterben ist mir bewusst ^^

0
Kommentar von frontflop
08.11.2015, 10:11

War nur ein gedenkanstoß, da der Tiertransport oft sehr stressig für die Tiere ist

2
Kommentar von frontflop
08.11.2015, 12:21

Ändert das den Stress den sie bei der fahrt haben ? NEIN !

2
Kommentar von wickedsick05
08.11.2015, 20:09

Trotzdem bleibt Vegansimus ungesund und es ist auf Dauer keine Lösung wenn alle Bio-Vegan essen sollten, da es nunmal unmöglich ist die ganze Welt mit Bio-Veganen Lebensmitteln zu ernähren ^^

2

Also ich bin bald 2 Jahre veggie und 1 Jahr vegan, und ich kenne diese/n Gedanke/n. EIGENTLICH ist es besser die zu unterstützen die wirklich gutes, uweltfreundliches Fleisch herstellen. Das heißt du gibts ihnen Geld--> sie können immer weiter machen--> immer mehr Leute kaufen dort dann ein--> und sie gewinnen vielleicht bald die Obermacht was Fleisch-produktion angeht. ABER es ist seehr teuer. Also wenn du es dir leisten kannst, 2 Putenbrüste für 17€ dann mach das!! Das ist viel besser und vor allem gesünder :)
Lg Helen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grund, warum ich auf Fleisch verzichte, ist nämlich, dass die Tiere vor der Schlachtung extrem Leiden

Nö. Auch konventionelle Betriebe müssen sich an die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordung halten. Machen sie das nicht, dann ist schluss mkit dem Betrieb!

Was denkt ihr?

Such dir in deiner Region den Metzger des Vertrauens und frage ihn woher sein Fleisch kommt. Dann fährst du da hin und wirst sehen, dass auch nicht-Bio-Siegel-Produkte ordentliches Fleisch produzieren. Ob du es dann für dich vertreten kannst musst du ganz alleine entscheiden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es reicht eigentlich schon wenn du mc donalds meidest. damit tust du schon was gutes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
09.11.2015, 10:00

Ach - doch so einfach ?? Dafür ist die FS schon zu weit gegangen auf ihrem Weg - zum Glück !!

1

Also an alle hier, bei uns in Berlin gibt es z b die Domäne Dahlem, und da wird gut gefüttert & gehalten. Ohne ausnahme. Bio ist vll wirklich nicht viel besser, das stimmt. Zudem ist "Bio" kein geschützter Name. JEDER kann auf seine Produkte bio raufschreiben. Ich würde in kleinen Hof Läden einkaufen, nicht in Super Märkten.
Nochmals Lg Helen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frontflop
08.11.2015, 17:48

Die gibt's in der Stadt nicht

0
Kommentar von Omnivore07
08.11.2015, 19:31

JEDER kann auf seine Produkte bio raufschreiben.

Eben nicht! "Bio" ist ein geschützter Begriff. Und das Biosiegel darf nur verwendet werden, wenn sie den Kriterien der EG-Verordung entspricht.

In Artikel 23 Absatz 1 der EG-Verordung 834/2007 heißt es u.a.:

[...] Insbesonderedürfen die im Anhang aufgeführten Bezeichnungen, daraus abgeleitete Bezeichnungen und Verkleinerungsformen wie„Bio-“ und „Öko-“, allein oder kombiniert, in der gesamten Gemein-schaft und in allen ihren Amtssprachen bei der Kennzeichnungvon Erzeugnissen und der Werbung für sie verwendet werden,wenn diese Erzeugnisse die mit dieser Verordnung oder imEinklang mit ihr erlassenen Vorschriften erfüllen.

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2007:189:0001:0023:DE:PDF#page=15

3
Kommentar von HEVIMU
09.11.2015, 21:56

Ja das offizielle Bio-Güte-Siegel nicht. Aber einfachnur Bio schreiben kann jeder..!

0
Kommentar von HEVIMU
04.02.2016, 21:24

Eben doch ! Es gibt bestimmte Bio-Siegel , aber ganz normal Bio schreiben kann jeder , genauso wie jeder auf sein produkt Light schreiben kann weil es auch kein geschützer Name ist !

0