Frage von polizeifreund, 244

Vegetarier werden "Ja" oder "nein"?

Ich möchte Vegetarier werden, weiß aber nicht genau was ich da darf und was nicht. 

  • Kann mir jemand helfen? 
  • Und ist es überhaupt richtig Vegetarier zu werden?

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Yiiku, 94

Hi^^ also ich selbst bin auch Vegetarier, zum einen weil ich es für unmöglich halte, wie die Tiere zusammengepfercht werden, aber auch wegen den ganzen Antibiotoka sie bekommen. Auch lebt ein Vegetarier durchschnittlich länger als Jemand, der Fleisch isst^^

Ich denke nicht, dass es ein 'richtig' oder 'falsch' gibt, das musst du für dich selber entscheiden^^

Und dürfen, oder nicht dürfen gibt es auch nicht ganz... Also die Definition von Vegetarier is, dass man kein Fleisch und Fisch isst. 

Ich hoffe, dass dir meine Antwort hilft, 

LG, Yiiku :)

Kommentar von polizeifreund ,

Hast du nen Buchtipp oder nen Apptipp bei der man sich Rezepte holen kann?

Kommentar von Yiiku ,

Ne, tut mir leid, such einfach mal im Internet nach vegetarischen Rezepten und dann heißt es ausprobieren^^ aber was ich persönlich ziemlich gerne mag sind Reisbrätlinge, würde ich dir empfehlen^^ 

Kommentar von Omnivore08 ,

Hör auf so einen Unfug zu behaupten mit dem Antibiotika. Das ist nachweislich FALSCH!

Kommentar von Yiiku ,

Ne, die werden provisorisch damit vollgepumpt, damit sich keine Krankheiten verbreiten können

Kommentar von Omnivore08 ,

Du erzählst einen UNFUG eye. Wenn das so wäre, gäbe es mehr als als 110mg/kg PRO JAHR

Ich kann diese lügen nicht mehr hören

Kommentar von EmptyCages ,

Das sind keine Lügen, Omni und das weißt du auch ! Der Großteil des gesamten Antibiotikas geht in die Tiermast und zwar rein prophylaktisch !

Kommentar von Omnivore08 ,

Jetzt bekommen Antibiotika-Panikverbreiter noch Sterne....war ja klar, wieder nur so eine Frage um Selbstbestätigung zu bekommen

Unfassbar

Kommentar von EmptyCages ,

Wenn du das nicht ertragen kannst, hör endlich auf, hier rumzustänkern...!

Antwort
von Sternelinchen, 103

Ich War lange zeit Vegetarier  ... das tut man aus der Überzeugung heraus. Entweder wegen den Tieren oder wegen einem anderen Grund aber nicht einfach so.

es gibt verschiedene Arten von Vegetariern man unterscheidet ovo, lacto, ovo-lacto und normale vegetarier.

ovo: essen kein Fleisch und kein ei

lacto: kein Fleisch und keine Milchprodukte

ovo-lacto: kein Fleisch kein ei und keine Milchprodukte

es ist wichtig das du dich ausgewogen ernährst wenn du auf die oben genannten Lebensmittel verzichtest das heißt du musst mehr Gemüse und Obst essen und viel Tofu Seitan und andere pflanzliche Produkte die die Vitamine haben und das ersetzten können.

Das ist sehr aufwendig und kostet auch relativ mehr 

hoffe habe dir geholfen ^^

Kommentar von polizeifreund ,

was ist dann ein normaler Vegetarier? und ovo- essen die alles außer eben Kein Fleisch und kein Ei? und was ist mit Fisch?

Kommentar von Sternelinchen ,

Ein normaler vegetarier isst kein Fleisch gar keins kein Hackfleisch kein steak etc. Ovo essen alles außer  ei und Fleisch und ob du Fisch isst  kommt auf deine Auslegung an meiner Meinung nach ist es auch Fleisch aber du kannst es auch essen es kommt ja auf den Grund an wenn du es wegen den Tieren machst wie ich früher ist Fisch auch ein tabu

Antwort
von kaystyles, 84

Ich bin selbst Vegetarier und bin sehr zufrieden damit.
Es kommt aber auf die Person an, woe soe damit klar kommt. Manche brauchen dann Ersatzmittel aber viele ersetzen sie auch einfach durch salat und generell grünes gemüse.
Es kommt auch darauf an wie weit du gehen willst. Verzichtest du nur auf fleisch oder auch auf fisch und gelatine.
Das muss jeder für dich selbst bestimmen. Für anfänger ist es vielleicht gut sich einfach rein zu steigern.
Und du musst auf deinen Grund achten. Machst du das für die Tiere, weil du es ekelig findest lebewesen zu essen oder aus anderen gründen. Davon hängt wahrscheinlich dein Durchhalte vermögen ab.
Wrnn ich jetzt du wäre würde ich erst mal ausprobieren auf fleisch zu verzichten. Dann kannst du ja in so 1 Monat oder so, wenn du es gut findest auch mit Fisch aufhören.
Am ende liegt es bei dir aber ich hoffe ich kann dir trotzdem helfen:)

Kommentar von polizeifreund ,

was isst du denn so nicht und was isst du stattdessen am liebsten?

Kommentar von kaystyles ,

ich esse so ziemlich alles( halt kein Fleisch). Fisch esse ich sehr selten und mit gelatine ist das do ne sache bei mir. ich verzichte auf sie, habe aber einen Ausnahme, Mashmellows. bin jetzt seid so ca 1/2 Jahren Vegetarier und habe keine probleme damit bekommen

Kommentar von kaystyles ,

*so

Antwort
von lovelymissx, 118

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, allerdings musst du es aus Überzeugung machen, ansonsten macht es wirklich gar keinen Sinn.

Antwort
von Hiaslfranz, 83

Man kann sehr gut ohne Fleisch leben, habe selber jahrelang vegetarisch gelebt, weil mir die Tiere leid tun und ich war topfit.
Zwar esse ich mittlerweile wieder ab und zu etwas Fleisch, aber sehr wenig und dann ausschließlich Bio.
Ich werde aber wieder aufhören Fleisch zu essen, ich kann das für mich ethisch nicht vertreten. Das muss aber jeder selber wissen, ob er leid verursachen will oder nicht. Wichtig ist, dass man viel Obst, Nüsse und Getreide ißt. Gemüse ist, wenn man sich intensiv mit Ernährung befasst, eher nicht so wichtig wie Obst.
Viel Erfolg auf deinen weiteren Weg!

Antwort
von wickedsick05, 56

es macht kein sinn weder für Umwelt, Tiere noch für den Mensch. Es ist ein Hype mehr nicht.

das
Bild was Vegetarier/veganer meist propagieren ist lediglich ein
Ausschnitt denn es ist viel kopmlexer als die Frage ob mit oder ohne
Fleisch.

WAS aber sinn macht ist Regional zu kaufen und industriell verarbeitete Produkte meiden. Das schließt der Fleischverzicht aber nicht mit ein daher unnötig.

Umwelt:

Wer
sich streng vegetarisch ernährt, beansprucht besonders wenig
hochwertiges Ackerland für die Produktion seiner Lebensmittel. Wer aber
geringe Mengen an Fleisch und Milchprodukten in seinen Speiseplan
einbaut, geht noch effizienter mit der verfügbaren landwirtschaftlichen
Fläche um. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt eine Studie der
amerikanischen Cornell-Universität.

Für jede tierische Kalorie im
Fleisch müssen bis zu 14 pflanzliche Kalorien verfüttert werden.
Trotzdem gehen Mischköstler bei moderatem Verzehr von tierischen
Lebensmitteln noch effizienter mit dem Ackerland um als Vegetarier. Der
Grund dafür liegt in der Qualität der benötigten Fläche. Getreide,
Kartoffeln und Gemüse können nur auf besonders hochwertigen Böden
angebaut werden, deren Fläche begrenzt ist.
Wiederkäuer, wie Rinder,
Kühe und Schafe, lassen sich dagegen auch auf Weiden halten, die nicht
als Ackerland nutzbar sind. So benötigen Mischköstler zwar absolut
gesehen mehr Fläche, aber ihr Bedarf an hochwertigem Ackerland ist
geringer als bei Vegetariern.

umweltjournal.de/AfA_naturkost/13315.php

hier habe ich schonmal darauf geantwortet was passt:

VIEL wichtiger ist auf die Herkunft ALL seiner Lebensmittel zu achten als die Frage ob mit oder ohne Fleisch

jede
Ernährungsweise beinhaltet den Tod von Lebewesen. Das lässt sich nicht
vermeiden. NICHT die Frage ob mit oder ohne Fleisch sollte dich
beschäftigen sondern Die wichtige Frage lautet: Was schadet weniger?
Wenn Lebensmittel nachhaltig produziert werden, ist es für die Umwelt
beinahe egal, ob man Fleisch/Milchprodukte oder Pflanzen isst. Sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte können schaden.
Es kommt auf den Zusammenhang an, in dem sie hergestellt werden.
möglichst auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten (z.b
Tofu, Fertiggerichte, Tiefkühlware mit ihrem hohen energieaufwand)
Fleisch nicht im Supermarkt kaufen sondern beim Bauer in der Nähe der
den Tieren nur Gras und Heu zu fressen gibt und sie Artgerecht hält ABER
auch kein Obst und Gemüse im Supermarkt kaufen denn das dort zu
kaufende ist mit Pestiziden verseucht was für Umwelt sehr schädlich ist
und Tiere tötet und leiden lässt. daher nur Vegetarier werden bringt nix
denn man ist schon Vegetarier wenn man nur auf Fleisch verzichtet.
ökologisch Nachhaltig ernähren und leben bringt bei weitem mehr denn das
schließt solche Dinge aus. Ohne funktionierende Umwelt überlebt kein
Tier/Mensch daher ist Umweltschutz bei weitem wichtiger.

https://www.gutefrage.net/frage/hilft-vegetarische-ernaehrung-wirklich-dem-tiers...

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Stimmt zwar, aber man stellt sich oft noch mehr fragen, als was schadet weniger. 

Als Hype würde ich das nicht bezeichnen. Wirklich tot kriegen, kann man Vegetarier nicht. Jedem seins.

Kommentar von wickedsick05 ,

du verwechselst "wichtigste" mit "einzigste"...den unterschied kannst du im Duden nachlesen

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Glaub mir, ich bin mit diesen Wörtern sehr gut vertraut. Die Sache ist nur, was ist einem ,,wichtig´´ ?

Das was du sagst klingt vernünftig. Ob sich dann jeder gezwungen fühlt, das zu tun...

Jedem seins.

Kommentar von MLPxLuna87 ,

...denn,

wie du ja geschrieben hast und auch hier in diesem Beitrag.

Schließt das Vegetarierdasein beim Konsum,regional zu kaufen und industriell verarbeitete Produkte zu meiden, nicht mit ein.

Bedeutet, es gibt keine Gemeinsamkeiten.

Eine allerdings schon, man hat sich in beiden Fällen freiwillig entschieden das zu tun.

Kommentar von wickedsick05 ,

deine Aussage war:

aber man stellt sich oft noch mehr fragen

habe ich NIE bestritten also lass mich in ruhe. Die
wichtigste frage IST und BLEIBT: "Was schadte weniger?"

DAS ist MEIN Rat an den Fragesteller da spielen deine persöhnliche empfindungen keine rolle.

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Nein, hast du nicht bestritten. Wollte ich dir mit diesem Satz dir auch nicht unterstellen. Nur halt erwähnen, ob das dem Fragestelle wohl am wichtigsten ist ?Du hast definitiv eine klare Meinung.

Antwort
von BleedeFrage, 99

Wenn dann musst du davon überzeugt sein und auch einen Grund haben. Wenn du es einfach nur so machst wirst du es sehr schnell wieder aufgeben aber versuchen kannst es ja.

Antwort
von EmptyCages, 21

Ich würde mal sagen: "Dürfen" tust du weiterhin fast alles wie bisher, nur "WILLST" du es nicht mehr... Meines Erachtens ein großer Unterschied !

Wirst viel gewinnen, auch in kulinarischer Hinsicht - versuch aber, den Verzehr von Milchprodukten und Eiern so gering wie möglich zu halten...

Ich kann dir für den Anfang wärmstens 2 Bücher empfehlen:

"Anständig essen" von Karen Duwe und das

Handbuch für Vegetarier" von Bernd Hoecker.

Gute Entscheidung, dass du dich auf den Weg machst - lass dich nicht beirren von gewissen Leuten hier...

Wünsch dir alles Gute auf deinem Weg - bleib niemals stehen ! :)

Antwort
von minasamy, 56

Ich finde das es die Richtige Entscheidung ist keine Tiere zu essen!

Du darfst als Vegetarier einfach kein Fleisch, Wurst und Fisch essen!

Also keine Tiere! Ich konnte mich gleich auf die Vegetarische Ernährung umstellen!! Probier es aus!! Denk mal wie viele Tierleben du damit retten kannst!! ♥

Antwort
von MLPxLuna87, 37

Als erstes ist von dürfen und nicht dürfen keine Rede. Du darfst alles.

Eher was willst du ? Ob es richtig ist Vegetarier zu sein, kommt eben darauf an, was für eine Einstellung man hat.

Kommentar von wickedsick05 ,

Ob es richtig ist Vegetarier zu sein, kommt eben darauf an, was für eine Einstellung man hat.

nein es kommt darauf an wie stark man von der Veganindustrie beeinflusst und manipuliert wurde.

ökologisch, ethisch wie gesundheitlich gibt es KEIN Grund dazu.

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Ja, die Gehirnwäsche ist schon skandalös XD

Recht hast du aber wenn du meinst, das man nicht alles glauben sollte, was auf solchen Seiten steht. Das mit dem Gründen ist wie bei mir oben schon erwähnt, so eine Sache. Könnte jetzt ausführlicher werden, aber das interessiert dich glaube ich nicht.  

Antwort
von Omnivore08, 56

Ess doch einfach was du gerne möchtest. Warum willst dich unbedingt einer Religionsgesellschaft unterordnen mit "darf" und "darf nicht". Esse einfach DAS, was DU als richtig empfindest. Ohne Dogma, ohne Vorschriften!

Und ist es überhaupt richtig Vegetarier zu werden?

das musst du selbst wissen. Ich finds sinnlos

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Er muss sich nicht unbedingt dabei jemanden unterordnen. 


Er kann es auch als richtig empfinden kein Fleisch zu essen.

Ansonsten. Eyup ! Seine Sache !

(Fleischverzichter)

Kommentar von Omnivore08 ,

Dann soll ER entscheiden was er essen will und NICHT andere Fragen was SIE für richtig halten was ER essen soll! Nachvollziehbar?

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Ja, aber an die Allgemeinheit gerichtet. Warum er die Meinung von anderen hören will. Keine Ahnung. Deswegen ist die Frage wohl mit. ,,Das ist deine Sache´´ beantwortet. Was ich auch geschrieben hab.

Kommentar von minasamy ,

Omg  @Omnivore08  wie kannst du nur ein "Anti - Vegetarisch/Vegan" Profielbild haben?! Frecheit!! -.-  :(

Kommentar von Omnivore08 ,

Ich finds gut!

Antwort
von LittleParty, 63

Nein würde ich nicht

Antwort
von hanswurst2000, 81

Nein werde nicht Vegetarier man braucht Fleisch und Gemüse das ist jetzt auch nicht so gesund aber Vegetarier sollte man nur werden wenn man Tieren leid tut

Kommentar von Timo16ma ,

"Vegetarier sollte man nur werden wenn man Tieren leid tut"

Nicht andersrum? Wenn die Tiere einem Leid tun? ;-)

Kommentar von hanswurst2000 ,

Achso ja stimmt

Kommentar von EmptyCages ,

Du verwechselst "braucht" mit "will" - und warum "man" ?

Weder brauche ich Fleisch noch will ich es...

Deine Vorurteile sind auch fehl am Platz !

Antwort
von MLPxLuna87, 29

Das musst du selber wissen. Warum möchtest du denn Vegetarier sein ?

Das ist so eine Frage, ob richtig oder falsch ? Auf jeden Fall musst du es wissen.

Antwort
von yilmazburak, 56

Ja wäre eine gute idee

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten