Frage von tamarajosefine, 181

Vegetarier werden leicht gemacht?

Klingt bisschen komisch aber ich HASSE es Fleisch zu essen (obwohl ich es mag). Ich hatte schon öfters Phasen wo ich geweint hab weil Fleisch gegessen habe und ich habe auch versucht damit aufzuhören. Ich war vorhin einlaufen aufeinmal fuhr ein Laster mit Kühen/Schweinen an mir vorbei, eins davon hat die Nase rausgesteckt und es tat mir so weh weil ich weiß das sie für uns sterben. Daher die Frage: wie fällt es mir leichter kein Fleisch zu essen?

Antwort
von lluisaT, 79

Also wenn du schon davon überzeugt bist kein Fleisch mehr essen zu wollen dann tu es einfach nichtmehr, sag deinen Eltern, dass du das nichtmehr möchtest, such dir ein paar Vegetarische Rezepte raus  und achte darauf dass in nichts von dem was du isst Fleisch drin ist.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Nahrung & gesund, 39

Hallo! 

Ich war vorhin einlaufen aufeinmal fuhr ein Laster mit Kühen/Schweinen an mir vorbei, eins davon hat die Nase rausgesteckt und es tat mir so weh weil ich weiß das sie für uns sterben. 

Diese Transporte sind in der Tat widerlich. Du musst Dich ja nicht radikal umstellen. Kann ja zunächst auch einfach weniger Fleisch sen. 

Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an. (Albert Schweitzer)

Kommentar von Omnivore08 ,

Albert Schweitzer ist seit 50 Jahren TOT! Er kann also über die moderne Landwirtschaft rein gar nichts aussagen!

Kommentar von kami1a ,

Nein, er kannte diese grausame Haltung noch nicht. Aber er war halt intelligent und weitsichtig. Und keine Partei.

Kommentar von Omnivore08 ,

lool

Antwort
von hannidepphead, 45

Kauf dir ein gutes vegetarisches Kochbuch und such Fleischalternativen( ist gewöhnungsbedürftig aber du tust es für die Tiere)
In vielen supermärkten gibt es leckere vegetarische Sachen :)
Und deine Eltern müssen dich auch unterstützen 🙋🏼

Antwort
von papagei2002, 95

Naja... Wir können dir da auch nicht viel weiter helfen. Das musst du schon alleine schaffen. Du könntest dir ja mal den Film "Earthlings" anschauen (mit deutschem Untertitel). Ansonsten kannst du dir ja mal ein Vegetartisches Kochbuch kaufen, und ein paar leckere Rezepte kochen. Vielleicht ist ja jemand aus deinem Bekanntenkreis Vegetarier oder will es werden? Zu zweit macht das ja bekanntlich eh mehr Spaß. Als letztes kannst du ja auch diese ganzen Fleischersatzprodukte probieren. Viel Spaß :)

Kommentar von tamarajosefine ,

Was passiert in dem Film? 😯 und ja danke für den Tipp! ☺☺

Kommentar von EmptyCages ,

Ich kann dich nur warnen - lass das bitte und heb dir diesen Film für später auf... Er läuft dir nicht weg !

Kommentar von papagei2002 ,

Der ist auf Englisch aber da werden viele Sachen gezeigt zum Thema Massentierhaltung, Schlachtung, Tierversuche, Zirkus usw.

Kommentar von EmptyCages ,

Ich hab den auch gesehen - finde ihn aber zu hart für grade junge Menschen, die noch am Anfang stehen und schon weinen müssen, wenn ein Tiertransporter vorbeifährt...

Hinschauen ist gut und richtig, aber eben auch mit Rücksicht auf die Menschen...

Will dich damit nicht angreifen - im Gegenteil, du meinst es gut...:)

Kommentar von Omnivore08 ,

Earthlings hat mit deutscher Landwirtschaft rein GAR NICHTS zu tun. Das würde den Fragesteller nur noch weiter vom landwirtschaftlichen Verständnis abbringen. Earthlings ist einer der widerlichsten Propagandafilme der Menschheitsgeschichte!

Kommentar von tamarajosefine ,

naja ich hab den Film in einem Cafee angeguckt und für das, dass ich 15 bin ist er echt hart, hart aber wahr

Kommentar von Omnivore08 ,

Der hat mit deutscher Landwirtschaft rein gar nichts zu tun, also unterlasse sowas als "wahr" und Standard zu verbreiten!

Kommentar von EmptyCages ,

Es ist leider wahr - nix Einzelfälle und Ausnahmen... Würdest du deine Nase mal über dein beschauliches Dörfchen hinausstrecken, wüsstest du das und auch, dass hierzulande ca. 99 % allen Fleisches aus Massentierhaltung stammt ! 

Scheuklappen und rosa Brille natürlich vorher abnehmen...:)

Kommentar von Omnivore08 ,

Blödsinn.....WARUM sollte das denn so sein? Der Film ist absoluter Quark! Und du hast keine Ahnung Moucky, also halte dich raus. Das ist eine Frage um Landwirtschaft. Davon hast du 0,0% Ahnung, also halte dich da gefälligst raus!

Kommentar von EmptyCages ,

DU bist wieder mal der, der hier absolut nichts zu suchen hat - weder als "Walla28" noch als "Omnivore01 - 08" !

Kommentar von Omnivore08 ,

muhahaha

Kommentar von papagei2002 ,

Und woher weißt du das bitte dass es in deutschen Großbetrieben, (ich rede nicht von kleinen Bauern!) nicht genauso ist? Außerdem kommt das Fleisch aus dem Supermarkt nicht nur aus deutschen Betrieben.

Kommentar von Omnivore08 ,

Du kannst auch Großbetriebe besuchen. Das sind doch keine Hochsicherheitstrakte. Und selbst die Menge sagt NICCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCCHTS über die Haltungsbedingungen aus!

Kommentar von kami1a ,

Earthlings zeigt halt komprimiert Fakten. Zum Glück ist es nicht überall so schlimm. Aber leider zu oft. 

Kommentar von Omnivore08 ,

Eathlings ist ein propagandafilm...nichts weiter!

Antwort
von PCguggie, 87

Ich mache das anders, ich sage nicht kein Fleisch Sondern habe mir den Metzger meines Vertrauens gesucht. Da weiß ich, wie die Tiere gehalten werden - habe den Hof auch schon besucht - und dass die Metzgerin ihre Tiere gut versorgt. Also keine Massentierhaltung und unwürdige und langeTransporte in engen Lastern.

Ich esse inzwischen nur ein bis zweimal in der Woche Fleisch, dafür aber sehr gutes, da kann man dann leicht auf das restliche Fleisch verzichten.

Kommentar von tamarajosefine ,

meinst du, wenn es ICH weniger Fleisch esse, dass dann weniger Tiere sterben? also ich hoffe du weißt was ich meine 😔 das Problem ist ich kauf das Fleisch in Einkaufszentren und die meisten wissen nicht woher es her kommt.

Kommentar von PCguggie ,

Wenn keiner anfängt wird es nie weniger. Vielleicht macht ja dann deine Familie mit oder du kannst Freunde motivieren.
Im Supermarkt kommt das Fleisch meistens aus Massentierhaltung - habt ihr keinen vertrauenswürdigen Metzger in der Nähe?

Kommentar von Omnivore08 ,

Was ist Massentierhaltung? Ab wieviel Tieren fängt Massentierhaltung an? Geht es nach Tieren oder Großvieheinheiten? Oder geht es nach der Bestandsdichte in GV/ha?

Und was sagt dann diese Massentierhaltung über die Haltung aus? Wie kann man nur irgendwas Haltungstechnisches aus einer Anzahl von Tieren ableiten?

Begreif ich nie....

Kommentar von BlackRavens ,

meine vier federtiere...davon ein eierlegendes huhn haben ca. 500qm raum (in form von wiese, felder, sandstellen....) für sich...wenn sie wollten sogar mehr, weil sie hinspazieren können wohin sie wollen. abends gehen sie von selber in ihren stall. das nenne ich nicht massentierhaltung. wenn man küken in einer halle von 200x50 meter so reinstopft, dass auf 1qm 20 küken oder mehr kommen, dann ist das massentierhaltung....bei manchen leuten reicht es, augen im kopf und ein herz in der brust zu haben, um den unterschied zu erkennen.

Kommentar von EmptyCages ,

Mit dem Herzen, da verlangst du was - vielleicht sogar zuviel von manchen, leider...

Kommentar von Omnivore08 ,

Och jetzt kommen wieder die einseitigen Beispiele mit den Küken. Mir kommen gleich die tränen...

Bekommen Rinder auch Küken?

@EmptyCages halte dich hier raus, hier geht es um Viehzucht. Davon hast du nachweislich keine Ahnung, da du Scheuklappen trägst!

Kommentar von EmptyCages ,

Es geht hier weder um Tierzucht noch um Landwirtschaft, sondern um die Frage, wie man den Einstieg zum Vegetarismus angehen kann...!

Kommentar von Omnivore08 ,

Völlig egal ob du viel Fleisch isst, wenig Fleisch isst oder gar kein Fleisch isst....Tiere sterben für dein Essen IMMER! Wenn du das nicht willst, dann mussst du auf Lichtnahrung umsteigen und von Salz und Wasser leben.

Kommentar von BlackRavens ,

earthlings ist total hart. man sieht im halbsekundentakt extreme gewalt an tieren. ich hatte einen weinkrampf und obwohl es jahre her ist, habe ich viele der bilder nicht mehr aus dem kopf bekommen. mein rat: beschließe heute dass du ab 1.1.2016 vegetarierin bist, keinen pelz kaufst, extrem vorsichtig bist, was du für leder kaufst (oder kauf keines) und greife bei milchprodukten auf BIO-Regional-tierschutzgeprüftes...und iss es nur sparsam. ....und spar dir den film! einmal die entscheidung getroffen, ist es ganz einfach. vielleicht versuchst du dann immer mehr, so nach und nach auf alle tierischen produkte wegzulassen und vegan zu werden. aber überstürze es nicht. das kann zu frust führn wenn man sich nicht gut auskennt und auch zu mangelerscheinungen

Kommentar von Omnivore08 ,

1. bin ich ein Kerl

2. :

mein rat: beschließe heute dass du ab 1.1.2016 vegetarierin bist

Ich denk gar nicht dran! Warum sollte ich? Jetzt darf ich nicht mehr die Angusrinder von meinem Fleischer essen? Ich darf nicht mehr sein Schweinefleisch essen? Ich darf nicht mehr angeln gehen? Ich darf kein Wildfleisch von einem Freund essen? Ich darf keine Enten, Gänse und Karnickel mehr von Freunden essen?

Nur wegen so einem bescheuerten ausländischen Film?

Alleine für deinen rat, den du mir gegeben hast, werde ich versuchen den Fleischkonsum 2016 zu erhöhen!

keinen pelz kaufst,

hab noch nie Pelz gekauft, finde es aber nicht schlimm

extrem vorsichtig bist, was du für leder kaufst (oder kauf keines)

lool...warum sollte ich dieses hochwertige Naturprodukt weglassen? Ich liebe Leder und seine Qualität!

und greife bei milchprodukten auf BIO-Regional-tierschutzgeprüftes

LOOL, jetzt muss ich mehrmals lachen!

1. kaufe ich IMMER normale Milch, die u.a. nun mal auch aus MEINEM Dorf kommt!

2. Warum sollte ich diese Doppelmoral bitte praktizieren? Ich darf Milch trinken, darf aber kein Kalbsfleisch und Milchkuhfleisch essen? So eine beknackte Doppelmoral werde ich sicher nicht nachgehen!

einmal die entscheidung getroffen, ist es ganz einfach.

Ich werde mich NIEEEE dazu entscheiden, weil ich gesund bleiben will und kein gestörtes Verhältnis zur Natur habe!

vielleicht versuchst du dann immer mehr, so nach und nach auf alle tierischen produkte wegzulassen und vegan zu werden.

Damit wir in DE noch mehr auf Importe angewiesen sind?

Damit ich supplementieren MUSS?

Damit ich meine Gesundheit in Gefahr bringe?

Damit Raubbau in der Natur geschieht? Kein tierischer Dünger mehr? Womit dünge ich dann meine Kartoffeln?

Damit Futtermittel verschwendet werden?

Nur damit DUUUU und deine veganen Freunde glücklich sind?

Ich sag dir was: Ich denke gar nicht dran!

Alleine für diesen Vorschlag werde ich versuchen 2016 nochmals mein Fleischkonsum zu erhöhen!

das kann zu frust führn wenn man sich nicht gut auskennt

Ich kenn mich aber aus, daher esse ich ja Fleisch und andere supertolle tierische Produkte!

Anscheinend kennst du dich hier nicht aus.

ab dem 01.01.2016 werde ich versuchen mehr Fleisch zu essen!

Probier es auch mal aus. Es fördert deine Gesundheit und die Ökologie. Gib dein veganes Leben auf. Bringt eh nichts diese Ernährungsideologie. Nur Unheil!

Kommentar von BlackRavens ,

omnivore ...ich hab das doch nicht DIR geschrieben sondern der Fragenstellerin! Deinen Schwachsinn lese ich nicht und es ist mir auch egal was du tust, weil du zu einer Sorte Mensch gehörst die so langsam aussterben werden! Adieu

Kommentar von Omnivore08 ,

lool, na wenn du meinst ^^

PS: Du solltest lernen Kommentare an die richtige Stelle zu setzen, dann wüsste man auch wen du meinst!

Kommentar von EmptyCages ,

Wenn man in der Lage ist, Zusammenhänge sinnhaft zu verstehen, weiss man es auch so...

Vielleicht wolltest du dich wieder mal angesprochen fühlen - wie so oft...

Antwort
von Omnivore08, 59

Du scheinst dir psychisch Bilder zu entwickeln.

Ich empfehle dir mal Betriebe für Viehzucht zu besuchen. Oder den Fleischer zu fragen, ob du mal bei der Schlachtung dabei sein kannst.

Dass Tiere für essen sterben ist ganz natürlich. Auch als Vegetarier kannst du das nicht verhindern. Was denkst du was bei Ackermaschinen wie Grubber, Pflüge, Eggen, Walzen und Ernter so alles für Tiere drauf gehen? Und dann noch die Schneckenlinsen für Schnecken und Pestizide gegen Insekten. Allein wenn du schon 4 Kartoffeln isst, sind dafür mehr Tiere gestorben als du Rinder im ganzen Leben auch nur essen kannst. Fleischverzicht verändert NULL am töten von Tiere. Du bringst dann halt nur andere Tiere mehr um. Vegetarisch essen ist also nur ein vorgeschobenes Scheinargument.

Informier dich über deine Quellen von deinem Fleisch, dann schaffst du es auch psychisch zu verkraften ohne irgendwelche Schuldgefühle zu haben.

Ich wünsche dir dahingehend viel Erfolg!

Gruß
Omni

Kommentar von BlackRavens ,

ja guter tipp zur schlachtung zu gehen, wenn sie es nicht einmal mitansehen kann, dass das tier verfrachtet wird wie ein gegenstand und zu weinen beginnt. man kann sich wohl echt alles schönreden...

Kommentar von Omnivore08 ,

Genau deswegen soll sie ja hingehen. Diese Theatralik mit dem Weinen kann man sich ja nicht anhören! Viehzucht ist bei weitem niht so schlimm wie es immer wieder propagiert wird von der Veganerindustrie

Kommentar von EmptyCages ,

Du stehst und liegst ja auch nicht angebunden auf Spaltenböden, in deinen eigenen Exkrementen etc. - kannst leicht daherreden..:(

Kommentar von Omnivore08 ,

Bist du schlecht....

Kommentar von EmptyCages ,

Warum ? Weil ich auch sog. "Nutz"tieren Gefühle zugestehe ?

Kommentar von Omnivore08 ,

Nein....nur Tieren mit Kulleraugen. Insekten und Würmer sind dir egal. Nennt sich Doppelmoral!

Kommentar von EmptyCages ,

Sagt wieder mal der, der Ablenkung vorschiebt, weil er keine Argumente hat...

Ich halte auch für Schnecken und Würmer und trage sie von der Straße - ich fische Insekten aus dem Wasser und sie dürfen unbeschadet in meinem Haus leben...

DU redest von Doppelmoral, wo du nicht mal EINE hast  ?

Kommentar von Omnivore08 ,

DUUUU hast eine Doppelmoral, weil DUUUU im Winter, Frühlung und Herbst Nahrung kaufst, wofür kulleraugenfreie Tiere mit dem Leben bezahlen MÜSSEN!

Kommentar von EmptyCages ,

DUHUUUU willst nicht zur Kenntnis nehmen, dass ich mein Obst und Gemüse zu 80 % selbst anbaue und einlagere...:)

Kommentar von Omnivore08 ,

Also bist du zu 20% eine Massenmörderin!

Kommentar von EmptyCages ,

Immer noch besser als zu 100 % !

Kommentar von Omnivore08 ,

gar nie wahr....ich bau ja auch selbst an! Also sagen wir mal 40%. Dann bin ich ja besser als jeder Stadt-Veganer mit 100%....jiiiihaaa

Kommentar von EmptyCages ,

Auf jeden Fall 100 % alberner...

Kommentar von Omnivore08 ,

Stimmt Veganer sind immer alberner :-) Gut erkannt

Antwort
von EmptyCages, 58

Super Entscheidung - Respekt !

Ich weiss, wie du dich fühlst - für mich war es damals wie eine Befreiung - das kommt bei dir auch noch, glaub mir... Die meisten Menschen sind von kleinauf darauf indoktriniert und gepolt worden, dass Fleischessen wichtig und richtig ist...

Bitte lege die Empfehlung, den Film "Earthlings" anzuschauen, erstmal auf Eis - der ist extrem hart und selbst Menschen, die schon länger vegan leben, tun sich schwer, ihn in einem Stück anzuschauen...

Wenn Filme, dann erstmal "Easy vegan",

"Darum bin ich vegan",

"Vegetarier - Film by Manu" und die Folgen von

"Nessie goes vegan"...

Das "Vegetarier-Handbuch" von Bernd Hoecker ist meines Erachtens ein guter Einstieg, auch im

"Vegetarier-Forum" findest du Hilfreiches für den  Anfang und lies auch hier auf GF in den alten Fragen zum Thema....

Bitte überfordere dich nicht, sondern taste dich langsam vor - geht auch, ohne noch Fleisch zu essen - dann kommt alles von ganz alleine...

Alles Gute - wir sind immer da für dich ! :)

Kommentar von Omnivore08 ,

Eathlings ist ein Propagandafilm! Einer der widerlichsten Propagandafilme der Menschheitsgeschichte.

Deine veganen Bücher sind auch alles Märchenbücher von Menschen die keine Ahnung haben.

Wie immer: Schlechte Antwort, Daumen runter!

Kommentar von BlackRavens ,

ja sicher propaganda!! das sind deiner meinung nach wohl alles computeranimierte tierqualszenen!! wie haben sie das nur hinbekommen, dass der fuchs, der lebendig gehäutet wurde nochmal den kopf gehoben hat??? oder die tiere zappelt und schreien bei der schlachtung obwohl sie eigentlich doch betäubt sein sollten? ich finde zwar dass es nicht unbedingt die natürlichste art und weise ist sich als mensch vegan zu ernähren, aber solange das mensch-tier-verhältnis sich nicht wieder ändert und wir wieder in die jäger-und-sammler-ära zurückfallen, eine erstrebenswerte alternative.

Kommentar von kami1a ,

Widerlich sind die Gründe warum es Filme wie Eathlings gibt und ich habe mir genügend Betriebe angeschaut

Kommentar von Omnivore08 ,

achsoooo, na klar....und wieviel Betriebe hast du dann bei Vetamt und der Landwirtschaftskammer gemeldet, wenn alles so "schrecklich" ist?

Kommentar von kami1a ,

Eathlings zeigt komprimiert Wahrheiten. Ist natürlich nicht im Sinne der Lobby. es geht ja immer auch um Geld.

Kommentar von Omnivore08 ,

Nochmal die Frage: WIEVIELE Betriebe hast DU dem Vetamt und der Landwirtschaftskammer gemeldet? Oder hat Earthlings das etwa gemacht? Wo sind die Anzeigen gegen die Betriebe, wenn angeblich alle gegen geltenes recht verstoßen?

Naaaa? Antworte mir mal endlich...oder sind die Fragen zu schwer gestellt?

Kommentar von EmptyCages ,

Was und wen sollten wir denn anzeigen und vor allem: Bei wem ?

Etwa die Dinge und Quälereien, die vom Staat und vom sog. "Tierschutzgesetz" völlig legitimitiert, gewollt, teilweise subventioniert und daher geduldet sind und werden ?

Kommentar von Omnivore08 ,

Was und wen sollten wir denn anzeigen und vor allem: Bei wem ?

https://www.youtube.com/watch?v=cNOmHu0sKjY

Du hast starke Probleme beim lesen. Könnte was psychisches sein...oder vielleicht B12 Mangel? Ich vermute aber eher, dass du eine neue Brille brauchst.

Etwa die Dinge und Quälereien, die vom Staat und vom sog.
"Tierschutzgesetz" völlig legitimitiert, gewollt, teilweise
subventioniert und daher geduldet sind und werden ?

Du erzählst schon wieder groben Unfug und verleumdest hiermit nicht nur Landwirte, sondern auch noch den Gesetzgeber! Deine Meinung ist sowas von abstoßend und widerlich. Ich könnte brechen bei sowas!

Außerdem sollst du dich hier raushalten wenn sich erwachsene Menschen unterhalten. Die Frage war an kami1a gerichtet und nicht an so naturentfremdete Personen wie dich.

Kommentar von EmptyCages ,

Hier verleugnet nur EINER die Tatsachen und die Realität - nämlich wieder mal DUHUUU...:)

Kommentar von Omnivore08 ,

Dann geh ENDLICH zur Polizei und zeige diese Betriebe an!!!! Warum machst du es denn nicht? naaa? warum nicht?

Kommentar von EmptyCages ,

Scheinbar hast eher DU diese massiven Probleme, nicht nur mit dem Lesen, denn ich hab dies u. a. grade weiter oben erklärt...

Hab bereits unzählige Diskussionen mit sog. "Amtsveterinären" und diversen ihrer Handlangern hinter mir... Die beißen nicht in die Hand, die sie füttert und wenn es mal einer tut, kann er gehen !

Bluten müssen die Kleinen, die Hobbyhalter und die Tierrechtler, die das Beste für die Tiere wollen und deren Ideal nicht die Schlachtung ist, sondern das Gnadenbrot - da wird um jeden Zentimeter Boxengröße gefeilscht, obwohl täglich Auslauf und Weidegang gewährt wird...

Landwirte und Massentierhalter dagegen dürfen Tiere völlig legitim auf engstem Raum einsperren, sie ihrer einfachsten Bedürfnisse berauben, auf Spaltenböden und angekettet halten - da ist alles erlaubt, aber wehe, jemand erdreistet sich, einen Hund im Zwinger oder an der Kette zu halten... Obwohl, auch da kenne ich Fälle, wo eine kriminelle Hundevermehrerin trotz vieler Anzeigen jahrelang ihr Unwesen treiben konnte, bis soviel Druck gemacht wurde, dass auch das Vet-Amt reagieren musste !

Nicht, dass ich Hunde an der Kette etc. gutheißen würde, - im Gegenteil, aber es ist einfach übelste Doppelmoral, und wer die verleugnet, der hat ganz offensichtlich den Schuss nicht gehört !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community