Frage von GetChilled, 54

Soll ich Vegetarier werden?

Hallo, Ich bin am überlegen ob ich Vegetarier werden soll, allerdings bin ich jetzt schon dünn (nicht magersüchtig). Kann mir etwas passieren wenn ich Vegetarier werde und so dünn bin?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nadley2103, 54

Erst einmal ist es wichtig zu wissen ob du Vegetarier aus moralischen Gründen oder aus geschmacklichen Gründen werden willst ? Und nein du kannst dein Gewicht auch ohne Fleisch halten , du musst halt einfach nur genug essen. Und da du Vegetarier und nicht Veganer werden willst hast du eine große Auswahl an Lebensmitteln die du essen kannst. Wie alt bist du ? Meistens ist es nicht zu empfehlen Vegetarier zu werden wenn man noch jung und nicht ausgewachsen ist da dir Eisen und Eiweiß fehlen könnte. Aber das steckt auch in anderen Lebensmitteln oder Präparaten.

Antwort
von AppleTea, 44

Wenn du dich unausgewogen ernährst, kannst du immer zu dünn werden. Dazu braucht es kein vegetarier"dasein". Sonst gäbe es ja die ganzen Magersüchtigen nicht. Du kannst als Vegetarier auch genauso gut fett werden, wenn du dich nur von Süßigkeiten und Fastfood ernährst, das gilt genauso für Veganer.
Also iss einfach ausgewogen und dann gibt es als Vegetarier kein Problem! Ich empfehle dir außerdem B12 zu supplementieren. (Empfehle ich jedem, egal was er isst, außer er isst täglich Innereien).

Kommentar von PunktAlex16 ,

"(Empfehle ich jedem, egal was er isst, außer er isst täglich Innereien)."

B12 wird im Körper gespeichert und es dauert meist Monate oder Jahre, bis es zu Mangelerscheninungen kommt.

Daher halte ich es nicht für nötig, dass jeder Mensch B12 einnehmen muss.

Ansonsten hast du aber Recht.

Kommentar von PunktAlex16 ,

Ich muss noch nachtragen, dass es unter verschiedenen Situationen möglich ist, dass sich der B12-Speicher schneller entleert und sich somit Mangelerscheinungen auch in geringerer Zeit als oben angegeben entwickeln können.

Ein normaler Mensch (keine Krankheiten, "normal lebend" (egal ob Allesfresse, Vegetarier oder Veganer)) sollte aber so schnell keine Probleme kriegen

Kommentar von AppleTea ,

Klar.. aber warum warten bis der Speicher leer ist? dann müsste man ja dauernd Blut abnehmen lassen, um zu gucken wie "voll" er noch ist. wäre mir zu umständlich und Kostenintensiv.

Kommentar von PunktAlex16 ,

Man muss sich doch nicht dauernd Blut abnehmen lassen und den Speicher kontrollieren.

Ich wollte damit sagen, dass es unwahrscheinlich ist, dass man einen Mangel hat, nur, weil man nicht jeden Tag Innereien isst.

B12 ist übrigens auch in Produkten enthalten, die kein Fleisch sind, z.B. Vollmilch, Käse, Quark, Joghurt usw.

Und wenn man sich wirklich Gedanken darüber macht, kann man immernoch B12-Präparate holen. Dort ist meistens mehr B12 als der empfohlene Tagesbedarf enthalten, weshalb man diese nicht jeden Tag einnehmen muss.

Kommentar von AppleTea ,

Hauptsächlich ist es eben in Innereien enthalten, die kaum jemand isst. Man müsste dann schon genau aufpassen, dass man genug Milchprodukte oder Eier isst, sodass man den Bedarf decken kann. Insofern hast du aber recht. Ob es aber abgesehen vom B12 sinnvoll ist, so viele oder überhaupt Milchprodukte zu konsumieren, ist natürlich die andere Frage.. aber das muss jeder für sich entscheiden.

Kommentar von ThePsilosopher ,

Wenn ich mich nicht irre ist B12 doch auch einigen Nahrungsmitteln zugesetzt (verschiedene Pflanzendrinks wären hier ein Beispiel). Weiß jemand wie es da um die Verwertung steht? Habe des öfteren mal gelesen, dass nur B12 tierischen Ursprungs "richtig" vom Körper angenommen wird.

Kommentar von AppleTea ,

Ja es ist vielen Produkten (auch nicht veganen) zugesetzt aber darauf würd ich mich als Veganerin nicht verlassen. Verwertet wird es genauso gut wie das von Tieren, da es exakt den gleichen Aufbau hat. Es gibt aber auch Analoga! Die bringen natürlich nichts :)

Antwort
von drakesgirl, 34

Ich lebe vegetarisch seit einem Jahr und mein Gewicht hat sich nicht verändert. Würde mir da eher sogen um deinen eisenhaushalt machen, wenn du dich für diese Lebensart (was ich wirklich sehr willkommen heiße) entscheidest. Sowas wie kräuterblut oder Hülsenfrüchte wirken da Wunder.

Antwort
von Nemesis900, 42

Wenn du dich falsch/schlecht ernährst kannst du noch dünner werden. Das geht aber unabhängig davon ob die Vegetarier bist oder nicht. Ob du das werden solltest keine Ahnung, was wäre den dein Grund dafür?

Antwort
von PunktAlex16, 35

Wenn du regelmäßig gesund isst, spricht nichts dagegen.

Du kannst auch als Vegetarier dick und als "Normallebender" magersüchtig werden.

Solange du dich ausgewogen ernährst (was auch ohne Fleisch möglich ist), dann ist alles in Ordnung.

Antwort
von Omnivore08, 4

Kann passieren ja, denn vegetarisches Essen ist energieärmer als eine gesunde Mischkost. Fleisch enthält viel Energie durch Fett.

Antwort
von derhandkuss, 26

Der Mensch ist - biologisch gesehen - ein "Allesfresser". Natürlich kannst Du Dich für eine Ideologie entscheiden. Ob Du der Biologie hingegen einen Gefallen tust, ist eine andere Frage.

Kommentar von PunktAlex16 ,

Welche Nachteile haben Vegetarier im Vergleich zu "Allesfressern"?

Häufig wird Vitamin- und Mineralmangel bei Vegetariern als Argument genannt, was wiederum Folgen auf die Gesundheit hat. Das wurde aber mittlerweile oft widerlegt, dass jeder Vegetarier die o.g. Mängel hat.

Kommentar von derhandkuss ,

Als Vegetarier schaue ich nur noch - welche Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, bla bla bla muss ich nun zu mir nehmen, um mich gesund zu ernähren?

Kommentar von PunktAlex16 ,

Nein. Wenn man sich ausgewogen wie bisher ernährt, nur das Fleisch (und ggf. andere Produkte, die nicht vegetarisch sind (nicht mit Vegan verwechseln!)) weglässt, dann muss man sich darüber erstmal keine Gedanken machen.

Kommentar von AppleTea ,

Abgesehen davon, ist es wohl eher etwas positives, wenn man sich mal mit ausgewogener, gesunder Ernährung auseinandersetzt und lernt, in welchen Lebensmitteln was enthalten ist, anstatt alles hirnlos in sich reinzuschaufeln so wie die meisten Menschen

Antwort
von ThePsilosopher, 16

Das eine hat mit dem anderen erstmal nicht wirklich viel zu tun. Ich habe zum Beispiel sogar etwas zugenommen, seit ich mich vegan ernähre.

Antwort
von papagei2002, 31

Natürlich kannst du Vegetarier werden. Ob du dick/dünn bist liegt nicht allein daran ob du jetzt Fleisch isst oder nicht.

Antwort
von Ellen9, 26

Probier es aus, dann weißt du, ob das was für dich ist.

Antwort
von rinozoros, 30

Vegetarier zu werden heißt nicht gleichzeitig abzunehmen. Es ist eine Lebenseinstellumg, die jede/r für sich selber beantworte nuß. Jedenfalls kann man auch ohne Fleisch leben und du wirst nicht unbedingt abnehmen, auch da zählt was man ißt.


Antwort
von Angi131, 44

Ich würde es nie im Leben machen

Antwort
von NicoleStripling, 42

neee ich halte selber keinen tag ohne fleisch aus

Kommentar von PunktAlex16 ,

Das geht dir so. Ist das wirklich ein Argument dafür, dass jemand, den du gar nicht kennst, kein Vegetarier werden soll? Ich denke eher nicht :P

Antwort
von Heavenflower92, 12

Hey,
Ich war selbst schon immer schlank und bin nun seit 3 Jahren Vegetarierin.
Der Vegetarismus macht keinerlei Probleme wenn du dich ausgewogen ernährst. Ich selbst komme super damit klar.

Antwort
von Gerhardraet, 35

Vegetarier/Veganer ist heute eine große Schulkindermode, aber man sollte sich von dieser Hyphe und den geballten Fehlinformationen nicht anstecken lassen.

Es gibt viele Vegetarier, die sehr fett sind. Ja, sie können leicht Diabetes kriegen wenn sie tierische Nahrung durch Brei, Gebäck, Schleckzeug, Nudeln ersetzen.

Tierische Nahrung macht es leichter, keine Nährstoffmängel zu haben und nicht unter Dauerhunger bzw. Übergewicht zu leiden.

Kommentar von AppleTea ,

Guck dir mal an, wie dick Vegetarier/Veganer im Durchschnitt sind und dann guck dir Fleischfresser an. Und es ist glücklicherweise nicht nur "Mode".. vielmehr ist es so, dass die Menschen langsam anfangen sich mit den Problemen auseinandersetzen, die die Fleischesserei so mit sich bringt

Kommentar von PunktAlex16 ,

Kannst du deine Behauptungen belegen?

Fett zu sein hängt nicht von der Lebenseinstellung "Fleisch essen oder kein Fleisch essen" ab. Ebenso wenig habe ich noch nie davon gehört, dass Vegetarier (oder Veganer) Diabetes von Brei, Gebäck oder Nudeln bekommen.

Nährstoffmängel bekommt man gar nicht so leicht als Vegetarier, was schon oft bewiesen wurde (vergleiche unter anderem http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vegetarier-Mythen-und-was-wirklich-st...).

Und man kann auch ohne tierische Nahrung "ohne Dauerhunger" leben, auch hier ist es mir unschlüssig, woher du das hast.

Letztendlich soll aber jeder selber entscheiden, wie er leben soll. Mir persönlich ist es egal, ob mein Gegenüber Allesfresse, Vegetarier oder Veganer ist - das ist seine Sache. Solange mir nicht vorgeschrieben wird, was ich essen soll und was nicht..

Kommentar von AppleTea ,

Und es geht ja bei der Lebenseinstellung nicht nur um "Kein Fleisch essen", sondern um so viel mehr, was daraus resultiert, wenn man Fleisch isst.

Kommentar von Gerhardraet ,

Ich weise obige Comments nur pauschal zurück, da ich grundsätzlich nicht mit Negativkommentieren debattiere.

Ich habe mich viele Jahre mit der Thematik befaßt, bin Fachmann darin und unterstreiche das von mir Gesagte. ENDE.

Kommentar von AppleTea ,

Und so endet es immer, wenn dem Fleischesser die Argumente ausgehen.. :) schönen Tag noch

Kommentar von Gerhardraet ,

Schwachsinn wie immer von AppleTea. Gegen unbelehrbare Propagandisten muß man "Selbstschutz" betreiben und sich nicht endlos Zeit rauben lassen, die man anderweitig viel nützlicher anwendet. Wie auch im Profil erwähnt, schlage ich grundsätzlich aggressiven Kommentatoren die Türe zu. Ich wende mich immer nur an die FRAGESTELLER, nicht an Quertreiber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten