Vegetarier, aber Fisch essen?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Ich selber bin auch Vegetarier (erst seit 3 Wochen aber egal) und ich verzichte ganz auf Fleisch, gelantine und Fisch. Ich bin der Meinung, wenn man sich als Vegetarier bezeichnet sollte man ganz auf diese Dinge verzichten. Die Leute die fisch noch essen, sollten sich nicht als Vegetarier bezeichnen. ich habe mich früher nie richtig mit dem Thema Fleisch und so weiter befasst. klar wusste ich von den Verhältnissen der Tierhaltung aber ich konnte es mir nie richtig vorstellen was das wirklich heist. Mir würde es erst bewusst als ich im Urlaub war und bei einem Fischmarkt war. ich habe die ganzen fische gesehen und es sind auch Lebewesen. ich finde es ist egal ob es ein Fisch oder ein Lamm ist. es sind beide Lebewesen die ein recht darauf haben zu leben. nur weil wir Menschen immer denken wir sind die höchstgestelltesten. das ist einfach nur traurig. wie fändet ihr das  wenn jmd einen Arm von euch abhacken würde und dann zu hackfleisch macht, nur weil er es kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarier essen keinen Fisch. Pescetarier essen keinen Fisch.

Und der Grund dafür ist ebenso einfach wie dämlich: Den Menschen ist nicht bewusst, dass Fische ebenso Schmerz- wie Angstempfinden haben. Sie schreien eben nicht, sehen nicht süß aus und die Art der Tötung ist nicht allzu bekannt.

Viele Fische sterben schon, sobald das riesige Netz aus dem Wasser gezogen wird, weil Tonnen von Fisch auf ihm liegen. Ihm quellen die Augen raus, die Innereien. Atemnot.
Wenn nicht, stirbt der Fisch spätestens, wenn ihm entlang des 'Bauches' der Körper aufgeschnitten wird & die Innereien herausgenommen - ohne Betäubung.
Es gibt natürlich unterschiedliche Fangmethoden, aber die üblichen großen Fischfängerschiffe handeln so.
Da der Fisch eben keinen Schmerz äußern kann durch laute oder großartige Bewegungen, wurde jahrelang nicht einmal abgenommen, dass sie das spüren. Eine Wissenschaftlerin hat nachgewiesen, dass Fische ebenso Schmerz fühlen, wie andere Tiere, aber dennoch dürfen sie ohne Betäubung getötet werden & unter so furchtbaren Umständen gefangen.
Habe darüber mal eine Reportage gesehen und man kann bei youtube ganz einfach danach suchen. Ich hoffe noch immer, dass sich etwas ändert...

Das weiß aber nicht jeder und da Fische nicht niedlich sind und die grausame Art des Leidens bei Fischfang nicht wirklich publik ist, denken die Menschen einfach gar nicht daran, dass Fische essen genau so ist, wie Rind essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lapushish
04.08.2016, 14:01

Pescetarier ESSEN FISCH, Sollte da stehen. 'Keinen' soll da natürlich weg

0

Vegetarier die Fisch essen werden eigentlich "Pescetarier" genannt.
Ich selbst bin Vegetarierin und esse keinen Fisch. Für mich sind auxh 'Vegetarier' die Fisch essen keine echten Vegetarier.
Pescetarier essen Fisch entweder um sich selbst doch was zu gönnen weil sie ja schon kein Fleisch essen ODER weil Fische deren Meinung nach nicht leiden.
Hoffe ich konnte dir deine Frage gut beantworten.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum diese strenge, dogmatische Zuordnung. Warum muss ich mich ideologisch klassifizieren oder klassifizieren lassen? Wenn mir jemand beweist, dass dadurch kein Tier gequält oder getötet wird oder mein Wohlbefinden steigt, mache ich mit!
Ich betone ausdrücklich, dass ich Respekt vor Leuten habe, die aus ethischen, moralischen oder religiösen Gründen handeln! Aber dieses Pseudogetue von Eiferern nervt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich echte Vegetarier essen keinen Fisch. Viele bezeichnen sich zwar so, sind aber eigentlich Pescetarier.

Wirklich strenge Vegetarier essen nicht mal jeden Käse oder Quark, da kann nämlich tierisches Lab enthalten sein, keine Gummibärchen wegen Gelatine und keine roten Sachen wegen Karmin u.a.. Zudem tragen sie keine Lederschuhe. Molke ist auch oft verboten, du glaubst nicht wo alles Süßmolkepulver enthalten ist, denn man weiß nicht welches Lab bei der Käseherstellung benutzt wurde und daher Kontakt zur Molke hatte. Für viele Impfungen werden befruchtete Eier benutzt. Die Liste könnte ich noch weiter führen. Meine beste Freundin achtet da so streng drauf, daher weiß ich es.

Kaum ein Vegetarier ist daher wirklich ein "vollwertiger" Vegetarier. Viele haben eine bequeme Zwischenlösung gesucht.

Ich denke bei Pescetariern ist das ähnlich. Sie sind mit der Tierhaltung nicht einverstanden, wollen aber z.B. nicht auf die wichtigen Nährstoffe aus Fisch verzichten. Oder sie sehen Fische einfach nicht auf einer Stufe mit Säugetieren und Vögeln. Fische werden ja meist auch besser "gehalten" als andere Tiere.

Meine eine Schwester ist seit 12 Jahren Pescetarierin, isst aber auch nur selten Fisch. Denn trotz Tabletten und anderen versuchen (Leinensamen usw.) hatte sie immer zu wenig Omega 3.

Meine andere isst kein Fleisch oder Fisch, isst aber Gummibärchen und trägt Lederschuhe...

Ich persönlich esse Fleisch, ich weiß aber dass es den Tieren vorher gut ging. Dann gibt es eben nur selten Fleisch, weil es teuer ist. Alle paar Monate habe ich dann doch mal Lust auf einen Bürger von Mc Donalds, den esse ich dann auch, aber die restliche Zeit versuche ich nur "gutes" Fleisch zu essen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glueckskeks01
04.08.2016, 14:28

,,Bürger" von McDonalds gefällt mir. ;-)

0
Kommentar von Omnivore11
04.08.2016, 16:44

Bürger von Mc Donalds, den esse ich dann auch, aber die restliche Zeit versuche ich nur "gutes" Fleisch zu essen.  

Könntest du mir mal verraten was an dem Burger-Fleisch bei McDonalds nicht gut sein soll? Die haben kein "Spezialfleisch" aus einer "Spezialhaltung" aus "Spezialistan"

1
Kommentar von uniformhumor
04.08.2016, 18:54

Der Vertreter der Fleischmafia mischt wieder mit :D

1

Ich kenne viele Vegetarier, die auch keinen Fisch essen. Aber die Vegetarier, die Fisch essen, verzichten auf anderes Fleisch, weil die Tiere in Tierfabriken gezüchtet werden. Fisch, der nicht aus Aquakultur kommt, ist wild und artgerecht aufgewachsen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch Vegetarier und verstehe es auch nicht ! Man macht das, damit keine Tiere sterben, und so weit ich weis sind Fische Tiere -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei denen, die fisch essen, hat es wohl eher was mit der haltung der tiere zu tun, als mit der toetung. unter der voraussetzung freilich, dass die fische entweder in freiheit gefangen wurden oder aus artgerechter haltung stammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh das auch nicht! Ich habe an sich nichts gegen Vegetarier, für mich wäre das allerdings nichts. Ich esse zwar relativ wenig fleisch, verzichten könnte ich aber nicht darauf. Mir tun die tiere zwar auch leid, aber das ist nunmal schon seit vielen milliarden jahren so. Käfer empfinden ja nichtmal schmerz, theoretisch dürften Vegetarier Käfer essen ;) ob fische schmerz empfinden weiß ich jetzt gar nicht. Ist aber trotzdem fragwürdig, ob die leute dann nur an die tiere denken, die sie selbst mögen zb Küken, Kühe, Ferkel, etc oder die tiere die halt oft geschlachtet werden. Warum dann nicht auch fische? Sind auch Lebewesen. Ich kann dir die Frage leider nur mit Vermutungen beantworten:) 

Richtige Vegetarier mit nachvollziehbarem Hintergrund essen auch kein fisch:) Veganer find ich schon wieder übertrieben, ein Ei tut dem Huhn nicht weh ;D bei milch könnte man sich schon wieder drüber streiten, ob die dem kalb die milch wegnehmen oder nicht!

Ist also ein sehr umstrittenes thema :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
04.08.2016, 14:01

Das Ei tut dem Hund nicht weh, richtig (sofern es keine Legedarmentzündung hat). Doch hier vergisst du, wie viele Tiere bei der "Produktion" der Legehennen sterben müssen. Denn ohne Legehennen keine Eier. Hierfür sterben nämlich jeden Tag tausende männliche Kücken durch sexen. Bei den übrigen weiblichen Kücken werden die Schnäbel unter Qual gekürzt.. auch nicht gerade schön. Es hat also schon seinen Sinn, weshalb Veganer solche Produkte meiden..

0
Kommentar von Lapushish
04.08.2016, 14:05

Ja, Fische empfinden Schmerz. Leider Gottes

0
Kommentar von KaLuXo
04.08.2016, 14:53

zu dem mit den Käfern: Ist es wissenschaftlich erwiesen dass ein Käfer kein Schmerz spürt? oder warum läuft der Käfer weg wenn ich ihn fange? hat er vllt doch angst dass ich ihn töte? Zu dem mit Veganer: Für manche Veganer sind Eier so schlimm weil sie sie als Menstruation des Huhns ansehn^^

0

Kommt, denke ich, darauf an ob das Tier vorher artgerecht gehalten wurde.

Und Fische werden ja in dem Sinn nicht gehalten.

Ich halte es so: Ich esse Fleisch (wenig) aber ich weiß wo mein Fleisch herkommt. Aus wirklich artgerechter Haltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MCFritty
04.08.2016, 13:47

Werden Fische in einem See nicht genauso gehalten wie Tiere in einem Stall? 

0
Kommentar von MetalTizi
04.08.2016, 13:54

es gibt sehr viele Fischzuchten, in denen 3 - 4 Fische pro m3 gehalten werden.

0
Kommentar von uniformhumor
04.08.2016, 19:03

@Omni Niemand hat die Nordsee als Stall bezeichnet

0

Hallo erst mal,

Ich gehöre in den Bereich Vegetarier. Ich esse seit 2.5 Jahren kein Fleisch von Landtieren, aber 2 mal im Monat Fisch. Da für mich festgestellt habe, dass ich so an Mangelerscheinungen leide, wegen Omega 3.
Und von Tabletten halte ich nicht viel, da diese chemisch hergestellt werden, Und ich nicht viel von Chemie halte.

Hoffe konnte dir deine Frage beantworten.
Lg Irina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IrinaLove
04.08.2016, 13:42

und ich achte darauf dass die Fische aus nachhaltiger Aquakultur stammen

1
Kommentar von Daniasaurus
04.08.2016, 13:57

Omega 3 gibt es auch in Chiasamen, Leinölen oder Hanfölen . Oder als tablette zu direktem weg in deinen Körper ohne vorher im Fisch zu sein und dann in einen Körler zu gelangen. viel Simpler oder?

1
Kommentar von Lapushish
04.08.2016, 14:03

Nein, du gehörst absolut nicht in den Bereich Vegetarier.

0
Kommentar von KaLuXo
04.08.2016, 14:55

wenn du Fisch ist dann bist du dich eher ein Pescetarier oder?

0

Ich habe in meiner vegetarischen Zeit Fisch gegessen um meinen Eisen und Eiweißwert noch gut kontrollieren und aufrechterhalten zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniasaurus
04.08.2016, 13:59

Als Vegetarier kann man seinen Eisenhaushalt auch aufrecht erhalten ohne Fisch. Zb mit Hülsenfrüchten oder Nüssen.

0

die aus dem Grund kein Fleisch essen, weil sie den Tod von Tieren nicht unterstützen.

Egal ob Vegetarier, Peszetarier, Flexitarier oder Veganer: ALLE unterstützen den Tod von Tieren. Und keiner pauschal weniger.

Aber trotzdem essen viele Fisch?

Dann sind sie Pescetarier und keine Vegetarier. Vegetarier essen per Definition keinen Fisch.

Das macht doch dann kein Sinn mehr... Oder doch?

Hast recht. Für mich macht die ganze Verzichterei gar keinen Sinn.

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarisch macht generell kein Sinn denn auch für Pflanzen sterben Tiere...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniasaurus
04.08.2016, 20:18

Es macht mehr Sinn die Pflanzen erst an Nutztier zu verfüttern um das Tier zu essen anstatt es direkt selber zu essen? So eine Kuh braucht mehr an Futter als ein einzelner Mensch.

0

Hi,

ich bin selbst Vegetarierin und esse weder Fleisch noch Fisch. Ich denke, das sind beides Tiere, die mal gelebt haben. Und Fisch ist ja im Prinzip auch das Fleisch vom Fisch.

Es gibt natürlich Leute, die das anders sehen. Ich kenne einige, die nicht aus geschmacklichen Gründen auf Fisch verzichten können, manche behaupten, Fische hätten nicht so viele Emotionen wie Schweine, Rinder etc. und andere machen sich Sorgen um ihre Gesundheit. "Wenn ich schon kein Fleisch esse, dann wenigstens Fisch, sonst bekomme ich einen Mangel"

Ich finde das sinnlos. Erstens sind Fische auch Lebewesen und zweitens habe ich keinen Mangel. Diese Gruppe nennt sich zwar Vegetarier, aber die korrekte Bezeichnung ist "Pescetarier".

Lg Nine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind keine Vegetarier sondern Pescetarier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passt irgendwie nicht zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Vegitarier und esse kein Fisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es gibt Vegetarier, sog. "Sekundärvegetarier", die essen Fisch - aber nur dann wenn diese Fische sich ausschließlich vegetarisch ernährt haben, wie z.B. die Graskarpfen.

Das passt doch dann wieder, oder?

LG Jürgen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin so ein "Vegetarier" und ich kann hier natürlich nur für mich sprechen. Bei mir ist der Grund, dass ich gesagt habe ich esse nur Tiere, die ich auch selber töten kann. "Können" meine ich hier im Sinne von "über's Herz bringen". Ich mag den Geschmack von Fleisch, aber wenn ich für mein Steak selber auf die Weide gehen müsste und mir da ein Kuh heraussuchen und sie meinetwegen auch nur beim Schlachten begleiten müsste könnte ich das nicht über mich bringen. Stattdessen in einen Supermarkt ode auch einen Bioladen zu gehen und so einfach nur auszublenden, dass dafür auch ein Tier gestorben ist, wäre für mich feige.

Bei einem Fisch könnte ich das schon. Bei z.B. Garnelen, Muscheln, Schnecken (oder auch Insekten) wäre es für mich auch erträglich aber die mag ich nicht. 

Und es mag auch sein, dass ich in einer Zeit, in der es nicht mehr Lebensmittel in Hülle und Fülle für mich gibt bevor ich verhungere dann doch in der Lage wäre, mir ein Huhn zu schlachten. Dann würde ich es auch essen.

Ohne wirkliche Not könnte ich es im Moment nicht und daher lasse ich es.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung