Frage von cooooockie, 283

Vegetarier & Fisch? Ja oder Nein?

Heißt Vegetarier sein kein Fleisch, oder keine Tiere? Fisch ist ja gar kein richtiges Fleisch MEINER Meinung nach.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von papagei2002, 162

Viele denken das immer, aber richtige Vegetatier essen kein Fisch. Jemand der Fisch isst, aber kein Fleisch ist ein Pescetarier.

Antwort
von lluisaT, 124

Wer Fisch isst kann sich nicht als Vegetarier bezeichnen, die Definition ist das man kein totes Tier zu sich nimmt, also kein Fleisch, keine Gelatine, etc. und auch kein Fisch (ich würde auch sagen kein Kaviar, da der Fisch für die Entnahme getötet wir, kommt aber wahrscheinlich darauf an wie man das jetzt definiert) 

Fische fühlen Schmerz, so wie jedes andere Tier und sie sind lebende Wesen, also als Vegetarier (meiner Meinung nach) ganz klar: Nein. Gelatine zum Beispiel ist ja auch kein richtiges Fleisch und trotzdem totes Tier, was für einen Vegetarier dann tabu ist.

Antwort
von tannein112, 151

Soweit ich weiß ist man dann Pescetarier.
Vegetarier essen nichts von tierischen Körpern.
http://eatsmarter.de/ernaehrung/gesund-ernaehren/pescetarier

Antwort
von abibremer, 79

Das würden die Fische wohl GANZ ANDERS sehen: Alles was die Schuppen von Innereien und Gräten trennt, würden sie ziemlich sicher als ihr "Fleisch" bezeichnen. Nur weil aus menschlicher Sicht die Textur von Fischfleisch ANDERS als die von landgebundenen Tieren ist, isst der Fischesser DOCH ein Tier! Diese etwas alberne Unterscheidung hängt doch nur mit seltsamen kirchlichen Vorschriften, über die Nahrungsaufnahme zusammen: So wurden früher NICHT NUR Fischmahlzeiten als Ausweichmöglichkeiten genutzt,um verbotenen Fleischverzehr zu umgehen, nein, auch Schnecken wurden wegen solcher Vorschriften zu menschlicher Nahrung. Was man für SICH SELBST als essbar nimmt oder bezeichnet, muß jeder FÜR SICH entscheiden.


Antwort
von Georg63, 138

Das kann doch jeder halten wie er will, oder willst du deine Entscheidungsfreiheit irgend einem halbreligiösen Regelwerk unterwerfen?

Antwort
von GeileSau2002, 102

Ein Vegetarier ist KEIN Fisch und KEIN Fleisch. Leute die kein Fleisch, aber Fisch essen heißen Pescetarier.

Antwort
von Brunnenwasser, 110

Dann bist Du halt ein Flexitarier, wenn Du Fisch magst. Vom Grundsatz her aber isst ein Vegetarier keine Tiere.

Antwort
von GravityZero, 106

DEINE Meinung ist aber falsch...Vegetariers essen keine Tiere, fertig.

Kommentar von cooooockie ,

MEINE Meinung kann gar nicht Falsch sein, einfach weil es meine ist und sie für mich richtig ist und würdest du richtig lesen, hättest du vielleicht auch gesehen das ich nicht weiß bzw wusste ob eben nur kein Fleisch oder allgemein kein Tier. Ich habe nur gesagt das Fisch MEINER MEINUNG nach kein richtiges Fleisch ist.

Kommentar von cooooockie ,

Ahh f*ck ich hab dir ausversehen ne gute bewertung gegeben..

Kommentar von GravityZero ,

Oh, du arme, du wirst es überleben. Fisch ist Fleisch, nur eben vom Fisch...ist auch nur ein Tier. Ein Vegetarier ist keine Tiere, dabei ist es egal ob das Fleisch vom Fisch, oder vom Schwein kommt.

Kommentar von Omnivore08 ,

falsch!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Nahrung & gesund, 70

Hallo! Nach der genauen Definition ist Fisch eben doch Fleisch. Ich esse übrigens sehr wenig Fleisch und Fisch Null. Wenn nicht gerade Not oder Hunger dazu zwingen gehören Fische für mich ins Wasser.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Antwort
von Vabee, 121

Hallo Du!

Ich habe mal gehört, dass Fische keine Gefühle haben und Vegetarier sie deshalb essen dürfen.

Andererseits sind Fische auch bloß Tiere und, wenn man sich dazu entschließt Vegetarier sollte man sich mit dem Thema vorher gut beschäftigen.

Meiner Meinung nach solltest du dir aber selbst überlegen, ob du Fisch trotzdem essen möchtest, und wie du dich dabei fühlst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG VaBee

Kommentar von lluisaT ,

Fische fühlen schmerz genauso wie jedes andere Tier, da bist du leider falsch informiert. Wer Fisch isst kann sich auch nicht als Vegetarier bezeichnen, die Definition ist das man kein totes Tier isst, also kein Fleisch, keine Gelatine, kein Fisch, ....

Antwort
von jue711, 68

Als Vegetarier isst man KEIN Fisch und keine Garantie, keine Wurst und kein Fleisch

Antwort
von charmingwolf, 80

Kein richtiges Fleisch?? dann brauchst kein Tofu kaufen Fisch erfüllt auch den Zweck. ein Fisch ist ein Tier was nicht vereinbart ist mit Vegetarier (die essen doch kein Tier), unsere Ohren können es nicht wahrnehmen aber wer sagt mir das es nicht auch schreit wenn wir es Fangen und Töten wird.

Als Vegetarier passt es nicht das du über Leben und Tot eines Tier entscheidest nur weil es dich arrangiert das Fisch kein Fleisch ist.
Mach es wie Früher die Mönchen Tauften das Schwein um und nannten es Fisch

Antwort
von Betuelay, 81

Ich als Vegetarierin finde, dass auch Fische nicht gegessen werden sollte, wenn man Vegetarier ist. KEIN Tier sollte nur für den Verzehr getötet werden. Aber das ist nur meine Meinung😊👍

Kommentar von Georg63 ,

LOL .... Fast alle Tiere werden für den Verzehr getötet - das hat die Natur so eingerichtet und das wird kein Mensch ändern können.

Kommentar von Omnivore08 ,

KEIN Tier sollte nur für den Verzehr getötet werden.

Echt nicht? Also betreibst du Lichtnahrung? weil ja für dein Essen haufenweise Mäuse, Würmer, Schnecken und Insekten getötet werden.

Antwort
von FeeGoToCof, 76

Hierüber streiten sich die Vegetarier.

Aber unstrittig ist, dass Fisch eben Fisch und Fleisch eben Fleisch ist. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun.

Auch Deine Aussage "Fisch sei kein richtiges Fleisch" ist falsch.

Vermutlich hat sich aus der "Problematik" des Fisch-essens als Vegetarier auch die Veganer-Wellle mitentwickelt.

Als Veganer verzichtest Du auf ALLES Tierische.

Kommentar von cooooockie ,

Die Aussage ist nicht Falsch. Falls es dir nicht aufgefallen ist widersprichst du dir grade selber. Erst "Fisch ist Fisch und Fleisch ist Fleisch." und danach sagen das Fisch doch Fleisch ist? ok alles klar.

Kommentar von FeeGoToCof ,

@coooooockie...ich kann nichts dafür, wenn Du des Lesens und des Verstehens nicht mächtig bist.

Kleine Aufgabe zum Jahreswechsel: Meinen Text solange lesen und mit Deinem Komment abgleichen, bis Du den Fehler endlich vielleicht doch findest?! Und zwar in Deinem Kommentar. Viel Geduld, bei der Erkenntnis.

PS: Schon mal was von einem Zitat gehört? Das setzt man in "Anführungszeichen" und gibt es wieder. Es ist nicht die Meinung des Zitierenden, sondern die Meinung des Verfassers des Zitates, auf den Bezug genommen wird.

Klickerts jetzt langsam?

Antwort
von btr98, 79

Vegetarier heißt, dass man weder Fleisch- noch Fischprodukte verzehrt. Wenn man Fisch isst, ist man also kein richtiger Vegetarier.

Kommentar von Georg63 ,

Wenn man nicht immer nur Fleisch ist - ist man dann kein richtiger Fleischesser? ^^

Kommentar von btr98 ,

Doch ist man natürlich trotzdem noch!

Kommentar von Georg63 ,

Ok, dann kann man also auch Vegetarier sein, wenn man nur ganz selten Fleisch isst.

Kommentar von lluisaT ,

Genau genommen: Nein dann ist man kein richtiger Fleischfresser. Die essen nämlich nur Fleisch, das Wort nachdem du ist Omnivore, Allesfresser. 

Und nein deshalb ist man auch kein Vegetarier wenn man nur selten Fleisch, Fisch, etc. isst. Vegetarier bedeutet nämlich das man NIE totes Tier ist, bzw. ausschließlich Produkte die kein totes Tier beinhalten.

Kommentar von GravityZero ,

Nein, auf die Menge kommt es nicht an, da gibt es keine Grauzone.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community