Frage von shalin23, 53

Wie ist das mit der Vergesselschaftung von Zwergkaninchen Weibchen und unkastriertes Männchen?

Wir haben vor kurzem ein Zwergkaninchen Weibchen (Löwenkopf)gekauft was mittlerweile 13 Wochen alt ist und wollten sie nicht zulange auf einen PPartnerschaft warten lassen.Somit haben wir dann gestern ein Zwergwidder Männchen unkastriertes gekauft .Beide wurden im Tiergeschäft gekauft und der Zwergwidder ist 8 Wochen alt.Mir ist klar das es noch kastriert werden muss was wir auch machen werden ,jedoch erst ab der 12/16 Woche. Leider ging der Start die beiden trotz viel Platz in dir Hose.Unser Weibchen hat ihn erst behauptet und dann ging es los wie bei einer Katz Maus Jagd ,wobei das Männchen sich nicht mehr traute sich zu bewegen und unser Weibchen nur Ruhe gibt wenn er ruhig bzw fast Star sitzt. Jetzt bin ich etwas besorgt ,wir wollten unser Weibchen nur was gutes tun und mir ist klar das , dass ein Reviergehangel bestimmt war .Aber wie schaffe ich es jetzt das unsere sie akzeptiert und er sich frei bewegen kann ohne Angst?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 15

Hi Shalin,

nimm es mir nicht übel, aber hast du dich wirklich mal über deine Kaninchen belesen?

Die Zoohandlung ist immer der schlechteste Ort um sich ein Haustier auszusuchen. Der Rammler ist noch sehr jung (eigentlich zu jung um von der Mutter getrennt zu sein). Er ist schlecht sozialisiert und er weiß gar nicht, was da mit ihm passiert, es ist die erste Vergesellschaftung. Die Kleine kommt aus ähnlichen Gefilden, also denkbar schlechte Grundbedingungen.

Bitte lass den Rammler unbedingt vor der 12ten Lebenswoche frühkastrieren! Wieso wollt ihr warten, bis er fruchtbar ist, dann müsst ihr die zwei wieder für 6 Wochen trennen. Das ist für die beiden Kaninchen ein Alptraum. Wenn euer Tierarzt es nicht kann (ist ja keine Schande), kann man nach einem anderen suchen.

Lass die zwei Kaninchen nun zusammen. Es ist okay, dass sie sich jagen, das gehört dazu, strukturiert das Gehege gut (es muss neutraler Boden sein! Nicht in ihrem Gehege) mit mehreren Pappkartons mit 2 Ausgängen und Futterstellen. Dass sie sich jagen ist normal. Er unterwirft sich, auch das ist normal. Belies dich nochmal hier:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Antwort
von Haeschenfan, 28

Huhu!

Bitte vergesellschafte die beiden noch nicht.  Beide sind noch zu jung für eine Vergesellschaftung!

Gruß

Kommentar von shalin23 ,

Und wann soll ich dies dann machen?Wir haben das Männchen ja extra für unser Weibchen geholt damit sie auch nicht alleine ist.Im Tiergeschäft hatte man mir dies auch nicht mitgeteilt,im gegenteil man sagte mir sogar noch das ich es auf neutralen Boden mit den beiden anfangen soll und dann sowas.Naja gut da steckt man halt nicht drine ,jedes Tier ist anders.Aber irgendeine Lösung brauche ich ja für die zwei.Lg

Kommentar von Haeschenfan ,

Ich würde es nicht vor 16 Wochen machen. Du kannst ihn ja frühkastrieren lassen, dann musst du die 6 Wochen Kastrafrist nicht abwarten.

PS: Das Tiergeschäft ist keine zuverlässige Infoquelle. Bitte kaufe dort auch keine Tiere mehr, damit unterstützt man nur Tierquälerei...

Kommentar von Ostereierhase ,

Die 16 Wochen gelten für Jungtiere die zu erwachsenen sollen. 2 Jungtiere kann man auch unter 16 Wochen vergesellschaften. Aber ich geb dir Recht. Die späte Kastration, welche dann mit einer Quarantäne einher gehen muss, ist eine schlechte Idee.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community