Was haltet ihr von veganer Nahrung für Hund oder Katze?

... komplette Frage anzeigen

36 Antworten

Ganz dumme Idee! Wenn man kein Fleisch kaufen will,soll man sich ein pflanzenfressendes Tier zulegen,oder gar keins.Aber nicht seine Katze mit vegetarischem Futter füttern. Hunde und Katzen sind eben Fleischfresser,die kann man nicht " umerziehen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix halt ich davon, weil´s ungesund für die Tiere ist. Kein Mensch käme auf die Idee, z.B. Pferde mit Fleisch (also wider die Natur) zu füttern, bloß weil man´s selber gern mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz gesagt: Blödsinn!
Einen Dieselmotor betankt man ja auch nicht mit Benzin oder Sonnenblumenöl. Die Verdauung/Energiegewinnung von Hunde und Katzen ist (genauso wie die des Menschen) auf Fleisch ausgerichtet, daher ist es auch Blödsinn, ihnen etwas anderes zu fressen zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist ganz einfach : Hunde...Füchse...Wölfe etc.. sowie alle Katzenarten ( Unsere Katzen...Luchse...Löwen... Tiger etc. ) haben ein Raubtiergebiss. Das heisst :  ES SIND HAUPTSÄCHLICH FLEISCHFRESSER !!!

Ich hoffe, dass hiermit Deine Frage beantwortet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix,

stellt man diesen Tieren einen vegan gefüllten Freßnapf und einen mit artgerechtem Futter hin, wird schnell klar, was die Tiere wollen.

Jedes Tier, dass ausschließlich nur den Vegan-Napf wählt, kann dann selbstverständlich auch vegan in Zukunft ernährt werden, denn dieses Tier will das wirklich so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte davon nichts, da es bei Raubtieren/natürlichen Fleischfressern nicht artgerecht ist. Mit Mangelerscheinungen wäre m.E. zu rechnen, das wäre im Grunde Tierquälerei.

Man sollte seine eigenen Einstellungen nicht auf Tiere projizieren, die man damit nur schädigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ernähre mich selbst vegan. Das ist meine Entscheidung.
Einen Hund oder eine Katze kann ich nicht fragen, aber ich kann das Tier auch entscheiden lassen. Z. B. indem ich sowohl Fleisch als auch Gemüse anbiete. So kann ein Tier selbst entscheiden und wird nicht irgendwelchen Zwängen unterworfen.
Der Hund einer Bekannten bevorzugt rohe Karotten, will sonst aber kein Gemüse. Dann bekommt er als Leckerei Karotten und ansonsten Fleisch und Ei.
Ich finde aber, dass man Hunden oder Katzen kein Fertigfutter kaufen sollte. Zumindest nicht als Nahrungsgrundlage. Dann geht man lieber zum Metzger und kauft seinem Tier etwas frisches.
Es ist jedoch absolut inakzeptabel einem Tier bei seiner Nahrung keine Entscheidung zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht tuen , in der Natur haben hunde/Wölfe sich hauptsächlich davon ernährt . Wenn du oder sonst wer in deinem Kreis Veganer ist , ist dass zwar schön aber für ein Tier nix .
Immerhin kann es dann zu Gesundheiz/Geistlxhen/Körperlichen Dchäden und oder Störungen kommen .
Ich hätte darauf keine Lust und möchte mich dafür auch nicht verantworten 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist das nicht gut. Hunde/Wölfe ernähren sich in der Natur ja hauptsächlich von Fleisch. Ich denke, dass es auf dauer auch schädlich sein kann. Im Fleisch sind schließlich wichtige Proteine usw. die Hunde brauchen :) Also keine Veganen Hunde :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...ist pure aktive Tierquälerei! Wenn Veganer ein Haustier vegan ernähren wollen, dann sollen sie sich ein Kanninchen kaufen und keinen Fleischfresser wie Hund und Katze! Hunde und Katzen sind genau wie alle Allesfresser (Ratte, Huhn, Schwein, Allesfresser-Bären, Mensch) auf tierische Nahrung angewiesen. Hunde und Katzen bevorzugen IMMER Fleisch. Wer das nicht kann soll bitte seinen Hund oder Katze jemanden anderes geben, der ein Fleischfresser-Haustier auch artgerecht ernähren kann.

Vegane Ernährung bei Hunden und Katzen ist aktive Tierquälerei und sehr gesundheitsgefährdend.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich nicht gut, weil Katzen/Hunde Fleischfresser sind und es nicht artgerecht wäre, ihnen nur vegetarisches oder veganes zu geben. Wenn man nicht will dass das Haustier Fleisch frisst, sollte man sich meiner Meinung nach eins kaufen, das nur Pflanzen isst, zum Beispiel eine Maus, einen Fisch, eine Schildkröte oder so was ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Einfach nur Nein. Schön und gut an alle Veganer aber ein fleischfressendes Tier doch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es ist Unsinn.. Hund ist schließlich fleischfresser.. andererseits wurde der älteste Hund der Welt vegan ernärt.. meine liebt zwar alles was sie zu fressen kriegt aber ich ernähre sie weiterhin mit fleisch obwohl ich Vegetarier bin... lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Undsonstso
14.11.2015, 17:43

Dieses Beispiel ist immer i-wie völlig irrelevant.....

Der ällteste Hund wurde vegan ernährt, das heißt noch lange nicht, dass die Ernährung das Non-Plus-Ultra für diese Tiere ist, denn

schliesslich wurde Starkraucher Helmut Schmidt trotz jahrzehntelanger Duerqualmerei auch 96 Jahre alt - obwohl alle Welt weiß, wie schädlich rauchen ist.

2

Halte ich für absoluten Blödsinn. 

Wenn ein Mensch sich vegan ernähren möchte, ist das für mich absolut kein Problem (solange er mich damit in Ruhe lässt).

Seine Haustiere aber sollte man in jedem Fall artgerecht füttern. Und "artgerecht" ist eine vegane Ernährung für Hunde und Katzen sicher nicht. Das sind "Carnivoren", Fleischfresser also. 

Wenn man ein partout kein Fleisch verfüttern will, ist ein Hund/eine Katze nicht das richtige Haustier, sorry.  Wenn man sich den Tieren zuliebe vegan ernährt, sollte man, wenn es ein absolutes Muss ist, dass eigene Haustiere auch vegan ernährt werden würden, auch so konsequent sein und den Tieren zuliebe auf die Anschaffung eines Hundes, einer Katze oder anderer Tiere, die Fleisch brauchen, verzichten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich persönlich finde eine vegane Ernährung bei Hunden und Katzen nicht gut, das beide - Hund und Katze - Raubtiere sind.
Wölfe zum Besispiel fressen nur im äußerstem Notfall Beeren, aber sonst nur Fleisch. Vegene Ernährung ist auch überhaupt nicht gut/gesund für den Hund/die Katze.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, da es nicht der Natur der Tiere entspricht.

Ich hab es an meinem kitten gemerkt. Beim Kochen Putenfleisch geschnitten und klein sam war am Betteln.

Die Besitzer können gerne Vegan leben. Aber sie sollen ihre Tiere das sein lassen was sie sind: fleischfresser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Befasst man sich mit Studien - und ich habe auch Tierärzte gefragt - so könnte man Hunde zumindest vegetarisch ernähren.  Bei Katzen ist das schwieriger. Ich gebe meinem Hund schon Mischfutter mit etwas Fleisch - wie vom Tierarzt empfohlen. 

Alles Gute - Bild mein Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist TIERQUÄLEREI! Diesen Menschen gehören die Tiere entzogen. Der Dünndarm einer Katze ist zu kurz, um Pflanzennahrung auzuspalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich nur anschließen. 

Bei uns funktioniert das vielleicht noch n bisschen, weil wir Allesfresser sind. ABER KATZEN UND HUNDE DOCH NICHT! Man kann zwar mal ein bisschen gekochtes Gemüse ins Futter mischen, aber auf keinen Fall vegan oder vegetarisch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
13.11.2015, 18:51

Bei uns funktioniert das aber auch nicht. Vegan bedeutet Mangelernährung für den Menschen. Daher muss sie supplementiert werden. (genau wie beim Schwein, welches 2001 zwangsveganisiert wurde)

8

Lass es lieber . nur weil du vllt veganer bist , sollten es deine Tiere nicht sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung