Frage von sniley, 300

Warum seid ihr Vegetarier oder Veganer? Ich brauche ein paar Argumente und Meinungen für eine Deutscharbeit.

Was seit ihr und warum? Brauche für deutsch ein paar meinungen dazu

Antwort
von aaaaask, 162

komischerweise denken Leute immer, dass man vegetarisch lebt, weil man Mitleid mit den Tieren hat. Ich bin zwar sehr tierlieb, aber das hatte echt nichts mit meiner Entscheidung zu tun. Der Grund war: Fleisch hat mir nie besonders gut geschmeckt. Natürlich gab es Ausnahmen aber im Großen und Ganzen war das einfach nichts für mich. Dann hab ich irgendwann einfach entschieden auch das bisschen Fleisch, das ich zu dem Zeitpunkt noch gegessen habe wegzulassen. Das wars eigentlich :-D

Antwort
von spiderschwein6, 173

Vegetarierin, da mir Fleisch nicht besondes gut Geschmeckt hat und wenn ich gegessen habe, nur ungesundes Fleisch. Ausserdem tuen mir natürlich auch die Tiere leid.

Antwort
von EmptyCages, 97

Ich lebe u. a. vegan, weil für mich Frieden auf dem Teller beginnt - auch der Weltfrieden...

Leo Tolstoi hat sehr treffend gesagt: "Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben..."

Solange Menschen in ihren eigenen Herzen Krieg führen gegen sich selbst, ihr Mitgefühl und ihre Empathie, gegen die Tiere, die hungernden und verarmten Menschen und die Erde, wird es niemals wirklichen Frieden auf der Erde und in den Herzen geben...! Der Friede ist gar nicht weit weg und auch nicht unerreichbar - er muss auch nicht durch Politiker, Waffenstillstände und sog. Friedensabkommen errungen werden, wenn wir erst erkennen, welche einfachen Erfordernisse ihm zugrundeliegen...

Lies dazu vielleicht auch die "Zitate zum Veganismus"

Ich habe als Mensch eine Verantwortung, die nicht bei meiner Familie und in meinem persönlichen Umfeld aufhört...

Viel Erfolg für deine Schularbeit - auch wenn ich nicht so richtig nachvollziehen kann, was die in "Deutsch" zu suchen hat (dafür kannst du aber nichts...) 

Kommentar von kami1a ,

"Es wird ein Tag kommen, an dem die Menschen über die Tötung eines Tieres genauso urteilen werden, wie sie heute die eines Menschen beurteilen. Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen." Leonardo da Vinci.

Kommentar von Omnivore08 ,

"Es wird der tag kommen, an denen alle Veganer von vebu, proVegan und PeTA, inklusive deine Rieke Petter sich wegen falscher Tatsachenbehauptungen und Verleumdungen vor Gericht verantworten müssen. Als Strafe bekommen sie 2 Jahre ohne Bewährung mit täglichem Mischkost-Essen!" - Omnivore null acht

Kommentar von EmptyCages ,

Träum weiter - was anderes bleibt dir eh nicht...! :)

Antwort
von Sophilinchen, 72

Gaaanz einfach.Tiere sind meine Freunde.Meine Freunde esse ich nicht.Fertig.

Kommentar von EmptyCages ,

Sehr richtig ! Ganz ähnlich dem Zitat von O.W. Fischer:

"Warum ich nicht Brüder esse ? Ganz einfach - aus Familiensinn ! Irgendwo muss Scham beginnen..." :)

Antwort
von Quarks12, 134

Weil es heutzutage gesünder ist und ich nicht finde das wir Menschen das Recht haben Tiere zu töten nur um sie zu essen, obwohl wir genug Möglichkeiten haben uns gesund ohne Fleisch zu ernähren.

Kommentar von Pestilenz1 ,

Stimmt, wir. Wir, die reichen deutschen haben die möglichkeit uns fleischlos zu ernähren. 

Aber nicht alle. Auch nicht alle deutsche und nichtdeutsche landesgenossen. 

Was glaubst du was passiert wenn ein gesetz kommt das besagt das man sich nur noch vegan ernähren darf. ... Lol das brauch ich nix dazu schreiben.

Also ich bin noch nicht so ein herrenmensch der,arrogant und verwöhnt wie er ist,  sagt, das es prinzipiell gesünder und prinzipiell moralischer ist kein fleisch zu essen und das jeder der fleisch isst automatisch ungesund und unmoralisch lebt.

Wenn ich durch die wüste latsche und ich hab hunger, und ich seh da eine sidewinder sich dahinschlängeln dann habe ich das RECHT sie zu essen. Damit fängt alles an. 

Spätestens wenn du hunger hast bist du kein veganer mehr^^

That its. 

Und nur darauf kommt es an. Nahrung ist wichtiger als fortpflanzung. Das sind auch deine urtriebe. Nur du hast das glück zu wählen. Menschen in anderen ländern können nicht wählen.

Kommentar von Quarks12 ,

Das hast du aber schön zusammengefasst :P widerspricht auch nicht dem was ich gesagt haben. Wenn man die Möglichkeit hat sollte man es tun, wenn man aber wirklich ziemlich Möglichkeiten hat dann ist der Mensch auch nur ein Tier das Überleben will und dann finde ich es auch ok Fleisch zu essen, so wie zB der Wolf der auch einfach nicht die Möglichkeit hat Vegetarier zu sein :D aber wenn man kann dann sollte man, so sehe ich das. Das sind einfach meine Prinzipien und das hat weder was mit Verwöhntheit noch mit Arroganz zu tun.

Kommentar von AppleTea ,

Vor Allem hat der Wolf einen Instinkt, der ihn daran hindert Vegetarier zu sein. Wir Menschen haben das nicht, wir sind intelligent genug, zu wissen, dass wir nichts tierisches brauchen

Kommentar von Omnivore08 ,

Vor Allem hat der Wolf einen Instinkt, der ihn daran hindert Vegetarier zu sein.

Doch ich habe das auch! Nennt sich Intelligenz!

Wir Menschen haben das nicht, wir sind intelligent genug, zu wissen, dass wir nichts tierisches brauchen

Wir sind intelligent genug zu wissen, dass der veganismus sinnlos ist!

Kommentar von Kuro48 ,

Punkt ist, dass selbst im Tierreich Tiere bestehen, die vegan oder vegetarisch leben könnten, trotzdem aber jede Gelegenheit auf Fleisch wahrnehmen und auch der Mensch ist kein Pflanzenfresser der einfach nichts anderes essen kann, sondern ein Mischköstler der die Wahl und Möglichkeit hat. In dem Sinne ist es unser gutes Recht zu verzichten, wie auch es zu essen wenn wir es wollen, ohne Notsituation.

Die Art der Haltung ist verwerflich, das Fleisch allgemein gegessen wird weniger.

Schlussendlich ist das Vegetarierertum mit der "Ihr seid böse" Mentalität oft nur scheinheilich. Da liegt auch die Umwelt schädigende Südfrucht in der Küche und für das brot im Schrank wurden auf den Feldern hunderte Hasen und Rehe nieder gemetzelt, die in Erntemaschienen zu Hack verarbeitet wurden. Es ist völlig belanglos wie wir uns ernähren, wir nehmen damit Lebensraum weg und wenn wir nicht wieder mit der guten, alten Handernte anfangen, wird auch immer mal wieder ein Wildtier in eine landwirtschaftliche Maschine geraten. Ob das Ableben jetzt für das Tier schöner ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich habe absolut nichts gegen Leute die sich vegetarisch oder vegan ernähren wollen, aber dann doch ohne wieder diese "Ihr bösen Menschen" Kram, ohne dieses "Ihr könnt ja das Richtige wählen" und den Tierretteranspruch. Es ist eine selbst gewählte andere Form der Ernährung, Punkt.

Kommentar von EmptyCages ,

Wenn du deine selbst gewählte Ernährungsentscheidung als für dich absolut, unantastbar und richtig erachten würdest, würdest du hier nicht derart angriffslustig auftreten...! Dein etwas zu rigoroses und allzu toughes Statement als Nicht-Veggie (der hier gar nicht gefragt war) zeugt vielmehr von leisen Zweifeln...:)

Kommentar von Kuro48 ,

Nein, es deutet nicht von leisen Zweifeln sondern von leisen seufzen. Wobei, wo redete ich von unantastbar? Ich esse Fleisch, das war es. Ich trete weder für den Konsum von Fleisch ein noch gegen den von Gemüse. Mich stört einfach, dass sich viele Vegetarier als Weltretter betrachten, weil sie das Schnitzel nicht gekauft haben und Fleischesser verdammen als die, die alles falsch machen. Wenn ich Betti Beispiel mit ihrem Sojaschnitzel akzeptiere, möchte ich nicht 5 Sekunden später hören, was ich nicht für ein dummer Mensch bin anders zu denken/essen.

Kommentar von EmptyCages ,

Du müsstest nicht seufzen, wenn du die Fragestellung beachten würdest:

Hier wurden explizit Vegetarier und Veganer nach ihren Beweggründen befragt und nicht umgekehrt !

Kommentar von AppleTea ,

Und für die Fleischesser sterben eben mindestens mal doppelt so viele Tiere auf den Feldern! Für deren Fleisch (weil die Tiere Futter brauchen) und für deren Gemüse, denn von Fleisch alleine ernährt ihr euch ja auch nicht

Kommentar von Omnivore08 ,

Nein. Für veganer sterben viel mehr Tiere, weil die Futterverwertung enorm schlechter ist und mehr Ackerbau betrieben werden MUSS. Für Viehzucht (vorallem Wiederkäuer) braucht man nicht zwingend Ackerbau!

Kommentar von AppleTea ,

Weil ja bekanntlich alle Rinder auf der weide leben dürfen.. *ironie off*

Kommentar von Omnivore08 ,

Bei über ein Drittel ist das der Fall. Und Zweitens besteht nun mal die Hauptnahrung der Rinder immer noch aus Zellulose, also Gras und Heu. Völlig egal ob es im Stall steht und vom Boden frisst oder von der Weide abknabbert!

Kommentar von Omnivore08 ,

nanuuuuuu, seit wann kannst du denn Kommentare an die richtige Position setzen?

Du machst fortschritte

Kommentar von AppleTea ,

Was ist mit Schweinen, Hühnern, Enten??? Der Mensch isst wesentlich mehr Schweine als Rinder. Warum redest du immer nur von Rindern, obwohl viel mehr Schweine gegessen werden?

Kommentar von Omnivore08 ,

Für Schweine wird Futtergtreide (als Folgefrucht), minderwertiges Getreide und Ölschrote verwendet. NICHTS verwerfliches. Und du hast sicher keine Futterverwertung wie das Schwein: 1:2,7

Kommentar von AppleTea ,

Ich hab nicht anders kommentiert als sonst auch? keine ahnung was du meinst? hab auch keinen Bedarf, was daran zu ändern.

Antwort
von keulenman, 38

Hier kannst du Argumente genug finden. ->

http://www.peta2.de/web/10gruende.1200.html

Antwort
von Schnuppi3000, 142

Ich versuche den Ressourcen-, Wasser und Flächenverbrauch für die Produktion und den Transport meiner Lebensmittel gering zu halten ohne dadurch auf etwas mir wichtiges verzichten zu müssen. Daher ernähre ich mich vegetarisch.

Kommentar von MissBadabummtss ,

dann solltest du schnell mal auf die vegane ernährung umsteigen ;)

Kommentar von Omnivore08 ,

Damit man noch mehr Ressourcen verbratet und die Böden die Nährstoffe entzieht? Und 70% der Landfläche als Tierfutter einfach stehen lässt?

Na super....ist ja sehr ökologisch. Vegan kannst du keine Menschheit ernähren!

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Da ich mich weiterhin ohne Nahrungsergänzungsmittel ernähren will kommt das für mich nicht in Frage.

Kommentar von AppleTea ,

Die Nahrungsergänzungsmittel bekommst du sowieso, auch wenn du nicht willst. die Tiere bekommen das nänmlich auch künstlich also kannst du es auch gleich selber nehmen (ohne Umwege)

Kommentar von Omnivore08 ,

DU kannst es nicht lassen diesen UUUUUUUUUUUNFUG immer weiter zu behaupten!!!!!!!!!!!!!!!!

Vegan ist UMWEG, und NICHT tierische Nahrung!

Merk dir das!

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Das stimmt so definitiv nicht. Und glaube mir, ich habe mich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und bewusst gegen eine vegane Ernährung entschieden. Nicht weil ich das generell ablehne, sondern weil es für mich nicht die richtige Ernährung ist.

Kommentar von Omnivore08 ,

Du musst AppleTea verstehen. Bei ihr gehts um "glauben"

Kommentar von EmptyCages ,

Naja, nix für ungut, aber gar so intensiv kann deine Recherche demnach nicht gewesen sein...

Kommentar von AppleTea ,

Nein tut mir leid. Mit glauben hat das bei weitem nichts zu tun ;) Fakt ist, dass in den Böden, auf denen das Futter wächst, so gut wie kein Kobalt mehr enthalten ist. Die Tiere brauchen es aber um b12 bilden zu können. Omni will es nur einfach nicht wahrhaben.. er GLAUBT wohl an den B12-Gott, der alle Tiere mit b12 ausstattet! Entschuldige Schnuppi aber da hast du dich nicht ganz so intensiv mit dem Thema beschäftigt. Übrigens ist das b12 vom Tierfleisch vom Aufbau exakt das gleiche wie das, was in meiner Zahnpasta ist. Warum also dafür Tiere quälen, wenns nich sein muss?

Kommentar von Omnivore08 ,

1. ist das pauschal FALSCH. Das betrifft nicht alle Böden!

2. betrifft das euer Dinkelbrotweizenfeldern genauso....also macht ihr noch Umweg hoch 10

3. ist Kobalt kein B12

4. Tiere werden nicht von Landwirten gequält! Deine Verleumdungen kannst du stecken lassen. Wäre ich Landwirt hätte ich dich schon längst wegen Verleumdung verklagt!

5. Du hast dich mit dem Thema nur einseitig beschäftigt. Du bist zuuuu stark indoktriniert von der Veganerlobby

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Ich esse doch gar kein Fleisch? Von der Sorte missionierender Veganer kenne ich genug (Studium, Greenpeace, Peta) um die gepredigten Weisheiten von den vielfältigen neutralen wissenschaftlichen Untersuchungen zu dem Thema unterscheiden zu können. Schade, dass du keine anderen Meinungen akzeptieren kannst, mit deiner Einstellung (nicht zum Thema Ernährung sondern zur Meinungsvielfalt) verbaut man sich im Leben einige Wege.

Kommentar von wickedsick05 ,

Vegan wäre auch das falsche:

Für jede tierische Kalorie im Fleisch müssen bis zu 14 pflanzliche Kalorien verfüttert werden. Trotzdem gehen Mischköstler bei moderatem Verzehr von tierischen Lebensmitteln noch effizienter mit dem Ackerland um als Vegetarier. Der Grund dafür liegt in der Qualität der benötigten Fläche. Getreide, Kartoffeln und Gemüse können nur auf besonders hochwertigen Böden angebaut werden, deren Fläche begrenzt ist.

Wiederkäuer, wie Rinder, Kühe und Schafe, lassen sich dagegen auch auf Weiden halten, die nicht als Ackerland nutzbar sind. So benötigen Mischköstler zwar absolut gesehen mehr Fläche, aber ihr Bedarf an hochwertigem Ackerland ist geringer als bei Vegetariern.

http://www.umweltjournal.de/AfA\_naturkost/13315.php

Kommentar von EmptyCages ,

Ja, Schnuppi: Du isst kein Fleisch, aber du förderst sowohl das Tierleid durch Milch- und Eierkonsum als auch den Klimawandel und die Umweltzerstörung und du diskreditierst darüberhinaus diejenigen Menschen, die dieses Leid hinterfragen und ablehnen... Auch schade ! :(

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Da du nichts über die Art und Menge meines Milchprodukte- und Eier-Konsum weißt, ist diese Aussage eine haltlose Unterstellung. Ich fördere damit weder Klimawandel noch Umweltzerstörung noch Tierleid. Im Gegensatz zu manch anderem hier deskreditiere ich hier niemanden. Ich habe erklärt, wie ich lebe und dass dies für mich die richtige Lebensweise ist. Desweiteren habe ich lediglich schlichtweg falsche "Informationen" berichtigt. Schade, wenn sich jemand von der Wahrheit angegriffen fühlt.

Kommentar von Omnivore08 ,

@Schnuppi, das ist halt EmptyCages. Sie kann nicht ohne Beleidigungen und Vorurteilen. Das schlimmste daran ist, dass sie es nicht einmal selbst merkt! Einfach beanstanden und gut ist....vielleicht lernt sie es dann so

Kommentar von EmptyCages ,

Nein, Schnuppi: Ich fühle mich mitnichten von einer "Wahrheit" angegriffen, die keine ist... Wahr ist vielmehr, dass auch du supplementierst, nämlich durch Nahrungsergänzungsmittel und andere Zusätze übers Tierfutter - von Medikamenten und Antibiotika ganz zu schweigen... Über das Leid von Milchkühen mag ich nicht mit dir diskutieren, weil die niemals glücklich sind, wenn man ihnen die Kälber und die Milch wegnimmt und sie jährlich trächtig werden müssen !

Kommentar von AppleTea ,

@omni: zu 2. Was hat das mit mein b12 mit weizen zu tun? zu 3. Hab ich auch nicht gesagt. zu 4. Tiere können Schmerzen empfinden, demnach auch leiden. Wenn man abgestochen wird, tut das durchaus mal weh.. ganz zu schweigen von den seelischen schmerzen einer mutterkuh, der ihr kalb entrissen wird. @Schnuppi: Was du machen willst, ist allein deine Entscheidung. Ich zwinge dir nicht meine Meinung auf im Gegensatz zu Omnivore. Ich hab dir lediglich Informationen gegeben, die dir in deinen Recherchen offenbar gefehlt haben.. nichts zu danken.

Kommentar von wickedsick05 ,

Wenn man abgestochen wird, tut das durchaus mal weh

die Tiere werden betäubt....

Kommentar von EmptyCages ,

Und die Erde ist eine Scheibe ! :( Ja, Omni - die werden betäubt, aber oft unzureichend bis fehlerhaft oder gar nicht - so wacht ein großer Prozentsatz wieder auf im kochendheißen Brühbad oder sonstwo am Schlachtband oder geht gleich lebend z. B. zum Klauenschneider... Ignoranz von Tatsachen hat noch niemandem geholfen - schon gar nicht den Opfern !!

Kommentar von wickedsick05 ,

Und die Erde ist eine Scheibe !

muss man das glauben um veganer zu werden? das würde vieles erklären ;-)

Kommentar von Omnivore08 ,

muss man das glauben um veganer zu werden? das würde vieles erklären ;-)

Jetzt wird ein Schuh drauss Wick.

Wick du musst unbedingt deine Texte abändern",....das "Quasi" kannst du in Zukunft aus "Quasireligion" weglassen.

Kommentar von EmptyCages ,

Beunruhigt dich eigentlich gar nicht, dass du ständig Selbstgespräche mit deinem "2. ICH" führst ? :):)

Kommentar von Omnivore08 ,

Mit dir ist es einfach sinnlos Appletea....du WILLST es nicht begreifen. Nicht meine Schuld!

PS: Du ZWINGST uns deine Meinung auf, nämlich dadurch dass du so viel Quatsch erzählst, den du dir AUSDENKST!

Kommentar von AppleTea ,

Wurdest du mal abgestochen? Nein? Wie kannst du dir dann erlauben, beurteilen zu können, ob die Tiere (und wenn auch nur einzelne) noch etwas fühlen können oder nicht? Nicht alle Tiere werden "perfekt" betäubt.

Kommentar von wickedsick05 ,

doch ich wurde unterm OP tisch "abgestochen" "aufgeschlitzt" und danach sogar wieder zusammengenäht und das über STUNDEN davor betäubt ich weiss das sehr gut...

wer redet den von allen? du hast immer diesen ausschließlichkeitsanspruch der aber bei Pestiziden endet...

Das Problem des Veganismus ist, dass er sich letztlich nur auf Basis einer anthromorphisierenden Ethik rechtfertigen kann. Im Gegensatz zur Mischkost, die auch ökologische Gründe für sich reklamieren kann. Der Aufwand, den Veganer betreiben müssen, um tierische Produkte nicht nur beim Essen zu ersetzen, übersteigt den ökologischen Nutzen. Bleibt also nur eine Verzichts-Ethik: Durch mein Opfer rette ich die Welt. Das ist ein sehr religiöses Motiv. Der Verzicht muss gesteigert werden, um dem bisherigen Verzicht einen Sinn zu geben.

Kommentar von EmptyCages ,

Hoffentlich hast du angesichts deiner phänomenalen Weisheiten auch ein "JA" im Organspendeausweis angekreuzt...

Kommentar von wickedsick05 ,

meine Bekannte hat mit einer Organspende ihrer Schwester das leben gerettet. aber darum geht es hier nicht.

Kommentar von EmptyCages ,

Du willst wieder mal nichts begreifen, denn ich wollte nicht auf die sog. "Lebendspende" hinaus !!

Kommentar von Omnivore08 ,

yippieeee, Organ- und Blutspende...am besten wir laden noch den Artgenossen mit seiner menschenfeindlichen Meinung dazu ein ^^

Kommentar von EmptyCages ,

Wie solltest du bzw. solltet "ihr" :) verstehen...?

Kommentar von AppleTea ,

Ohje.. Wie wärs wenn du dir erst einmal selbst an die Nase fasst omni? Wenn hier einer beleidigt und keine anderen Meinungen zulässt, dann doch wohl du.. Dicht gefolgt von Wicked (Wenn das nicht eh ein und dieselbe Person ist ;)

Kommentar von kami1a ,

"Für die Produktion von Fleisch und Milch wird mehr Soja und Getreide gebraucht als für die Produktion pflanzlicher Alternativen", erklärt Rieke Petter von der Albert-Schweitzer-Stiftung. "Die Tiere wandeln nur einen Bruchteil der ihnen zugeführten Kalorien und Nährstoffe in Fleisch und Milch um. Den Rest verwenden sie für den Skelettaufbau, die Körperfunktionen und so weiter." Als Rechenbeispiel: Um ein Kilo Schweinefleisch zu produzieren, werden fünf Kilo Futter benötigt – Nahrung, die theoretisch auch viele hungernde Menschen ernähren könnte.

Kommentar von Omnivore08 ,

Deine Frau Petter hat keine Ahnung, weil sie im Mittelalter lebt. looool 1:5 Futterverwertung.....hilfe ist die desinformiert die Frau

Antwort
von eostre, 110

Veganer, einfach weil ich keine toten Tiere essen mag und ich weder Milch noch Eier in meiner Ernährung brauche.

Antwort
von MissBadabummtss, 96

Veganer, weil mir sowohl Tiere als auch Menschen leid tun.

Antwort
von AstridDerPu, 73

Ich bin weder Vegetarier noch Veganer. Warum auch, es gibt keinen vernünftigen Grund, weder für das eine noch das andere.

Die Dosis macht das Gift.

Kommentar von EmptyCages ,

Dein gelebter Speziesismus interessiert hier niemanden, weil du nicht gefragt warst ! Dass du dennoch "geantwortet" hast, spricht leider nicht für dich...

Kommentar von AppleTea ,

Ganz genau. habe gestern schon sage und schreibe 5!!! Beiträge melden müssen, weil die Fleischesser hier so gerne ihre Meinung ungefragt loswerden

Kommentar von Omnivore08 ,

@AppleTea ich habe deine Antwort bei "Warum esst ihr Fleisch" auch beanstandet, damit sie da endlich verschwindet!

Kommentar von AppleTea ,

Na denn, viel Erfolg damit. Offensichtlich eckst du hier auf GF dennoch sehr viel öfter an als ich, wenn du jetzt schon mind. account nr. 8 hast, weil alle anderen zuvor gesperrt wurden. Merkst du irgendwann mal, dass andere Meinungen auch gelten und nicht nur deine?

Kommentar von sniley ,

leute ich habe nur nach Meinungen gesucht und dass ihr so reagiert ist echr sry Niveau los! es ist @AstridDerPu Meinung!

Kommentar von EmptyCages ,

Weißt du, "sniley" - wenn dich das nervt, dann hättest du besser deine Frage anders formulieren sollen, z. B. so:

"An alle: Warum seid ihr Vegetarier, Veganer oder Fleischesser und warum ?"

Sich hinterher beschweren, ist zu einfach gedacht ! Wir Vegs erleben das oft und immer wieder mehrfach täglich, dass sich Antiveganer hier einmischen und das meist ungefragt - uns fragt auch keiner, ob es nervt, dass wir ständig deren Falschwissen und Angriffe über uns und die FS ergehen lassen müssen ! Wir versuchen hier hilfreich zu antworten und du verteidigst sowas noch und nennst unsere Argumentation "niveaulos" - ich danke ! :(

Kommentar von Omnivore08 ,

Wir Vegs erleben das oft und immer wieder mehrfach täglich, dass sich Antiveganer hier einmischen und das meist ungefragt

Ja warum wohl? Weil ihr Veganer ungefragt eure falschen Tatsachenbehauptungen, Beleidigungen und Verleumdungen verbreitet. Du bist ganz vorne mit dabei!

Weißt du, "sniley" - wenn dich das nervt, dann hättest du besser deine Frage anders formulieren sollen, z. B. so

:"An alle: Warum seid ihr Vegetarier, Veganer oder Fleischesser und warum ?"

In dem Punkt gebe ich dir ausnahmsweise mal recht....

Für ein DH reicht es aber dennoch nicht

Kommentar von EmptyCages ,

Mit Letzterem kann ich sehr gut leben...! :)

Antwort
von JohannaJacob, 55

Aus verschiedenen Gründen:

1. Um Massentierhaltung nicht weiter unterstützen

2. Um Ressourcen zu schonen

3. Um Krebs und Gicht vorzubeugen

Kommentar von JohannaJacob ,

4. um neue Ernährungsweisen und neue Rezepte zu entdecken

Kommentar von sniley ,

4 kann man immer machen dazu muss man nicht gleich vegetarier oder veganer sein!

Kommentar von EmptyCages ,

Das stimmt soweit - hier wurde aber explizit nach Gründen und Motivationen von Veggies gefragt...!

Antwort
von CountDracula, 113

Ich mag einfach kein Fleisch...

Antwort
von AppleTea, 84

Veganerin, weil es für die Erde und deren Bewohner am besten ist.

Kommentar von Pestilenz1 ,

Ist es Für ALLE erdenbewohner das beste ?

Kommentar von Omnivore08 ,

Unfug! Man könnte die Erde niemals vegan ernähren, da grooooße Teile der Erde nur für Tierfutter geeignet sind!

Kommentar von AppleTea ,

Ja meiner Meinung nach für alle Tiere der Erde, die genauso Leid und Schmerz empfinden können wie ich.

Kommentar von Pestilenz1 ,

Wie soll das funktionieren appy, ?

Was machen die kühe, schweine und hühner die schon da sind ? 

Was machen die leute deren land für ackerbau nicht geeignet ist ? 

Was machen/essen die gebirgsleute ? Was essen die nomaden oder andere leute die auf fleisch dörfleisch ..etc abgewiesen sind. Sollen die bananen mit auf tour nehmen ?

Kommentar von Omnivore08 ,

Bananen hatten wir nicht mal in der DDR ^^ Wir hatten auch Schicksale ^^

Und es gibt bedeutend mehr Länder noch heute auf der Erde, die sich diesen Massenimport-Luxus nicht leisten können und deshalb regionales Fleisch essen MÜSSEN.

Sehr richtig Pesti :-)

Kommentar von Pestilenz1 ,

:-)

Aber ich bin gespannt auf eine antwort.

Auf diese fragen hab ich noch nie eine antwort bekommen.

Kommentar von wickedsick05 ,

es reicht doch wenns den Tieren gut geht der Mensch ist egal...denn Fleisch ist böse und wer Fleisch isst auch. so sicher die denke.

Kommentar von AppleTea ,

Das sind berechtigte Fragen. Da ich aber morgen um 6 arbeiten muss, werd ich die Antwort auf später verschieben müssen.. Auch wenn ich mir jetzt von Omni anhören darf, dass ich mir bestimmt in der Zeit irgendwas zusammenreimen werde ;) aber es gibt nunmal Menschen, die auch am We schaffen müssen. Ach übrigens @Wicked: Ich finde Fleisch nicht böse.. Wie soll es das sein? Hat es uns je was getan? Wir bestehen selber aus Fleisch. Ich hasse mich nicht und ich hasse auch keine Menschen die Fleisch essen, sonst wäre ich keine Krankenschwester und hätte keinen Verlobten, der Fleisch isst.

Kommentar von wickedsick05 ,

von hass war nie die rede. du findest nur die Menschen die Fleisch produzieren für den verzehr böse ich weiss.

der NOCH Fleisch isst aber nicht mehr lange.

jetzt passt es... ;-)

Kommentar von AppleTea ,

Ich finde es ist einfach nicht richtig was sie tun, so ist es nun mal. Wer isst "NOCH" Fleisch? Mein Verlobter? Ja das tut er, und er tut es vielleicht noch bis er 80 ist.. das ist seine Entscheidung. Ich hoffe natürlich, dass er es bis dahin nicht mehr tut ;)

Kommentar von wickedsick05 ,

Ich hoffe natürlich, dass er es bis dahin nicht mehr tut ;)

siehst du ich liege richtig "NOCH" ;-) Aber wolltest du nicht eigentlich ins Bett? du musst frü raus. In der Zeit hättest du auch die Frage von Pestilenz1 beantworten können...

Kommentar von AppleTea ,

Heyho, Ja wie gesagt, er isst tierisches. Aber das Wort "noch" kann man schlecht verwenden, wenn man nicht weiß, ob sich das je ändert.

Kommentar von AppleTea ,

Also dann gehen wir Pesti's Fragen mal an: 1.) Dieser Rechtfertigungsversuch beruht auf der naiven Annahme, daß die heute weltweit existierenden 50 Milliarden Tiere, die von der Tierausbeutungsindustrie versklavt werden, die Folge normaler Populationen wären. In Wirklichkeit sind sie Populationen künstlich erzeugter Qualzüchtungen, die nur wenige Jahre überleben, selbst wenn sie nicht ermordet würden. Da es mehr als wahrscheinlich ist, daß die Abschaffung der Tierausbeutung bzw. die Etablierung einer veganen Gesellschaft über viele Jahre in einem kontinuierlichem Prozeß erfolgen wird, werden diese riesigen Populationen schlichtweg dadurch verschwinden, daß sie, weil der Bedarf an Tierprodukten sich reduziert, nicht mehr nachgezüchtet werden. 2.) Je weniger Futter für Tiere angebaut wird, desto mehr kann für die Menschen angebaut werden. Momentan natürlich noch mit tierischem Dünger aber es gibt auch bereits Bio-Vegane Landwirtschaft. 3.) Selbst wenn es Menschen gäbe, die nicht vegan leben könnten, wäre das für diejenigen, die es können, keine Rechtfertigung, es nicht zu tun.

Kommentar von Omnivore08 ,
  • Tierausbeutungsindustrie 
  • Qualzüchtungen
  • ermordet
  • Tierausbeutung
  • Etablierung einer veganen Gesellschaft (btw: looooool)

Das sind die Ausdrücke eines gewöhnlichen Veganers. Einfach nur abartig dieser Quark!

je weniger Futter für Tiere angebaut wird, desto mehr kann für die Menschen angebaut werden.

Das ist unfug, auch wenn man es tausend mal wiederholt. Tierfutter steht NICHT in Nahrungskonkurrenz zu dem pflanzlichen Menschenfutter!

auch bereits Bio-Vegane Landwirtschaft.

Die nicht funktioniert. Flächendeckend sowieso nicht

Kommentar von AppleTea ,

Merkst du immer noch nicht, dass mich deine (falsche) Meinung gar nicht interessiert? Du kannst dir deine Kommentare gerne sparen, damit tust du uns beiden einen Gefallen.

Antwort
von papagei2002, 119

Vegetarier, da ich einfach keine Lebenslang gequälte mit Antibiotika vollgestopfte Tiere essen kann.

Kommentar von AppleTea ,

Wie kommst du dann darauf, dass eine vegane ernährung voller Pestizide ist, und eine omnivore nicht? wenn wir das gleiche gemüse essen? das macht wenig sinn

Kommentar von wickedsick05 ,

wann ist man Veganer? wenn man auf tierisches verzichtet. Fertig. Wenn einer noch zusaätzlich auf Pestizide verzichtet ist das SEINE persöhnliche Einstellung hat aber mit Veganismus nix zu tun und hier was die rede von Veganismus

Kommentar von Omnivore08 ,

@Wick schon lustig wie man es selbst nicht schafft Kommentare an die richtige Stelle zu setzen und dann meine Kommentare beanstandet. Dann sind AppleTeas Kommentare völlig OHNE Bezug....jaja...schon lustig dies Volk ^^

Kommentar von AppleTea ,

Lustig lustig.. :)

Kommentar von Omnivore08 ,

keine Lebenslang gequälte mit Antibiotika vollgestopfte Tiere essen kann.

Das ist beides völliger Quark!

Kommentar von AppleTea ,

Meine Kommentare sind sogar sehr richtig gesetzt. Nur blöd, wenn halt die Kommentare zuvor gelöscht wurden, die ich kommentierte.. wie in diesem Fall von Wicked ;) den wollte wohl niemand mehr lesen müssen

Kommentar von EmptyCages ,

Das ging mir auch schon einige Male so... Wenn man es kurz richtigstellt, ist alles gut...:)

Kommentar von wickedsick05 ,

achja? dann frag dich doch mal was die Striche VOR deinem und den anderen Kommentaren bedeuten ...

| <-- (der hier) Kommentar von AppleTea , 12.12.2015

||<-- (diese hier) Kommentar von wickedsick05 , 12.12.2015

warum habe ich denn Zwei und manchmal 3 oder 4 oder 5....? du aber IMMER nur einen? :-)))

Kommentar von EmptyCages ,

Überfordert euch das etwa mental ??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community