Frage von lolilol2555, 73

Vegan nach einer Magersucht?

was denkt ihr darüber ?

Antwort
von lovelifee6899, 27

Also lieber vegan als magersüchtig, wobei ich auch finde, dass vegan so ne Art Vermeidung ist, da man ja vor der essstörung das noch gegessen hat, wenn man es davor schon war, ist es was anderes... Ich war zum Beispiel schon fast immer Vegetarierin und werde das auch beibehalten!

Antwort
von Rebellionn, 34

Ja passt schon. Wenn du eben wie schon gesagt,die Nährstoffe aufnimmst,die du auch brauchst. :-) da vegane Ernährung,die gesündeste ist. Wenn man sich rein pflanzlich ernährt. Aber da gibt es auch Burger u Co. Auf jeden Fall fühlt man sich wohler mit dieser Ernährung. Ich zumindest.

Antwort
von xleoniexxxx, 45

Ich war auch magersüchtig und bin jetzt vegan. Mir persönlich hat es sehr geholfen, wieder "normal" zu essen und meine Ernährungsberaterin meinte auch, dass das kein Problem sei, solange ich von allem genug zu mir nehme und darauf achte, dass ich keinen Eisen- oder Proteinmangel habe. Ich hoffe ich könnte dir ein bisschen weiterhelfen :)

Kommentar von Fangirl4444 ,

War bei mir genauso ^-^

Antwort
von TotallyHD, 45

Lieber Vegan als Magersüchtig, also denke ich das es gut ist.

Antwort
von Simplegag, 59

Wenn einem der vegane Lebensstil aus der Magersucht hilft, spricht nichts dagegen, solange man sich so ernährt, dass alle Nährstoffe genug aufgenommen werden

Kommentar von silberwind58 ,

Damit ist doch alles gesagt!!!

Antwort
von Satiharu, 29

Was ist falsch daran Ziele zu haben ? ^^

Ich glaube, sie wird stark dadurch! (:

Kommentar von lolilol2555 ,

:)

Kommentar von Satiharu ,

:)

Antwort
von Fangirl4444, 22

War bei mir genauso ^-^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten