Frage von anonym120312, 59

Vegan leben aber mein Vater...?

Hallo,  also erst mal wollte ich sagen, dass mein Vater weiß, dass ich Vegetarierin bin und selbst damit war er kaum einverstanden. Er lebt nicht mal bei uns (meiner Mama und mir) und meinte schon damals, er möchte nicht, dass ich so "ungesund" lebe. Nun, ich lebe mittlerweile vegan. Das weiß er noch nicht und heute gehe ich auf den Geburtstag eines Freundes, wo er auch ist. Ich weiß, dass er sich fragen wird, warum ich manches nicht esse und wollte nur fragen, ob ihr Tipps hab,t wie ich ihm sage, dass ich vegan lebe, ohne gleich Ärger zu bekommen.. ,dass er meckern wird, weiß ich, da er strikt gegen die vegane Lebensweise is. Aber was kann ich sagen, um einem Streit aus dem Weg zu gehen,... hattet ihr auch schon solche Situationen?

Antwort
von Undsonstso, 36

Ich bin für Ehrlichkeit, wer vegan lebt und vom Veganismus überzeugt ist, sollte zu seinen Überzeugungen auch stehen.

Allerdings wäre es besser mit dem Gespräch zw. deinem Vater und dir noch zu warten.... Die Geburtstagsfeier eines Freundes für einen Disput zu nutzen, der vllt. für Unmut auf der ein oder anderen Seite sorgt, wäre dem Geburtstagskind gegenüber unfair. Vertage es.

Bis zum Gepräch  in absehbarer Zeit nutze diese , dir weitläufiges ökotrophologisches Fachwissen anzueignen, mit dem du deinen Vater beeindrucken kannst.... Und nein, ich meine keine allgemeinen Standart-Sprüche hinsichtlich VitaminB12 o.ä.

Antwort
von Darksool, 21

Ja die Umstellung macht jeder Veganer durch. Also paar Mindsets sollte du immer haben , wobei man schon merkt ,dass du nicht du der Sorte Veganern gehörst die militant sind und anderen damit auf die Nerven gehen wollen dafür schon Daumen hoch.

Also eine Sache die mir sehr geholfen hat ist , gehe davon aus er sich inzwischen geändert hat und das Thema nicht mehr so düster und negativ sieht. Worauf ich hinaus will ist , selbsterfüllende Prophezeihung. 

Wenn du schon mit einer gedanklichen Richtung irgendwo hingehst , tendiert sich oft auch der Ausgang in der Richtung.

So jetzt mal was praktisches was du anwenden kannst. Frage mal deinen Vater woher die Glaubenssätze kommen , dass vegan ungesund sei. Versuch ein Gefühl zu bekommen warum er so denkt. 

Oftmals haben die meisten Leute einfach nur angst. 

Wenn ich mich als Beispiel nehme , dann war ich vor 2.5 Jahren der absolute Fleischfanatiker. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen Vegetarier zu werden geschweige denn vegan. 

Aber ich verstehe deine Punkte auch vollkommen. Du musst dich schon intensiv mit deinem Körper und Essen auseinandersetzen. Kenne so viele von diesen "Pudding Veganern" die noch nie was von Kohlenhydraten Fetten und Eiweiß gehört haben und sich wundern warum sie sich schlapp fühlen. 

Antwort
von AppleTea, 12

Sag es ihm halt nicht. Geht ihn doch nix an, was du isst oder nicht isst. Zwingen kann er dich wohl schlecht.

Antwort
von Shany, 50

Sorry er kann Dir nicht vorschreiben wie Du Dich zu ernähren hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten