Frage von Ever8deen, 77

Vegan ernähren - wie teuer/günstig?

An alle Veganer: mich würde es mal interessieren, wie viel ihr pro Monat ca. für Lebensmittel ausgibt? Es heißt doch ständig, das Zeug wäre so teuer..doch beim Einkaufscheck fand ich das jetzt nicht wirklich..

p.s. bitte keine Debatten was gesünder ist, Vegan gegen Vegetarier gegen Fleischesser usw..und keine Witze wie essen doch bloß Salat

Antwort
von KlecksKeks, 28

Es kommt darauf an wo du einkaufst, wie du dich ernährst und wieviele Personen im Haushalt leben. Ob du nur Bio-Produkte kaufst, nur regionales oder / und saisonales Obst und Gemüse und wie du zu den Milch- und Fleischalternativen stehst. Letztere sind teuer. Teurer als die Produkte aus tierischen Zutaten.

(Vegan auswärts essen habe ich jetzt nicht mit dazu gezählt.)

Nicht jeder kann es sich leisten im Bio-Supermarkt einzukaufen. Und das muss man auch nicht. Bio-Produkte bekommt man ja inzwischen auch schon beim Discounter oder im Drogerie-Markt - Wenn man Wert darauf legt.

Es gibt ja auch noch die Leute, die einen Garten oder eine Möglichkeit haben selbst Obst und Gemüse anzupflanzen. Das ist auch nicht für jeden machbar.

Inzwischen ist die Auswahl an veganen Produkten groß (im Vergleich zu vor 5 Jahren z.B.) und es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Deine Frage lässt sich nicht so genau beantworten, da es eben von vielen Faktoren abhängt.

Antwort
von kiniro, 12

Du kannst vegan in günstig und in teuer bekommen - wie bei anderer Ernährungsform auch.

Wer natürlich vorher im Discounter das Billigste vom Billigsten gekauft hat und dann nur noch vegane Bio-Ware kauft, zahlt natürlich mehr.

Meine Einkaufsquellen sind vielseitig.
Sie decken vom Discounter über Supermarkt und Bioladen hin zum veganen Supermarkt sowie Online-Shop und Asia-Markt ein ziemlich breites Preisspektrum ab.

Woraus ich seit Jahren achte: Frisches möglichst nach Saison zu kaufen.
Sprich: in den Wintermonaten gibt es bei mir höchstens gefrorenes Beerenobst und ab Frühjahr gibt es keine Mandarinen (o.ä.) bei mir.

Manche Ersatzprodukte mache ich mir selbst. So wie Aufschnitt. Da bekomme ich einiges aus 200 g Tofu und 200 g Seitanfix plus weiteren Zutaten raus.
Rezept gibt es auf www.dieumsteiger.blogspot.de
Irgendwann werde ich mich auch mal am Schnitt"käse" versuchen.

Antwort
von vikiCx, 33

Nein ist alles im grünen Bereich
Solange du nicht irgendwelche aufwändig zubereiteten extra vegan Profi Produkte kaufst, gibst du nicht zu viel Geld aus
Klar Gemüse und Obst ist im allgemeinen und grob gesehen schon teurer als eine Tüte Gummibärchen oder fast Food aber die Tatsache kann dir keiner abnehmen, wenn du vegan und gesund leben willst

Antwort
von mazikeen, 7

Kommt echt drauf an, was und wo du einkaufst bzw. welcher Ernährungsform du folgst. Rohköstler dürften durchaus mehr zahlen als Veganer, die sich von Stärkehaltigen Lebensmitteln ernähren.

Sattmacher wie Getreide, Bohnen, Kartoffeln usw. bekommt man in großen Mengen für kleines Geld beispielsweise im türkischen und asiatischen Supermarkt. Obst und Gemüse kann man oft auch kostengünstig direkt von lokalen Erzeugern beziehen (oder im Discounter kaufen, je nachdem ob dir regionale (bio-)Produkte ein Anliegen sind)

Antwort
von wickedsick05, 11

Vegane Pfalnzen sind VIEL teurer und NICHT im Supermarkt zu bekommen. Tierischer Dünger ist nicht Vegan daher muss man sein Pflanzerl beim Bioveganen Landwirt kaufen. Da dort mit Pflanzen als Dünger gearbeitet wird ist der Ertrag um bis zu 80% geringer und das muss der Bauer über höhere Preise wieder rein holen zudem ist es schädlich für die umwelt da raubbau. Denn AUCH die Veganen Lebensmittel werden Produziert um verkauft zu werden und um Profit zu machen und nichts aus nächstenliebe.


Antwort
von korbandallas, 35

Kannst Dir ja mal selber Gedanken machen, eigentlich müsste ja alles Pflanzliche das nicht gerade um die halbe Welt geschifft worden ist saugünstig sein. So das du im finanziellen Sinne einen guten Schnitt machen dürftest. LMW

Es sei denn du bist ein Hipster und kaufst nur Label Ware, dann wird es teuer. xD


Kommentar von korbandallas ,

Kannst ja immer die Ware zum Erntebeginn auf Feldern sammeln, die der Bauer ohnehin nicht aufsammelt da sie sich laut Richtlinie nicht für den Markt eignen und kühl und Schattig lagern.

Das machen die meisten Naturalien schon so 2 - 3 Monate mit.

Dann gibt es auch noch Gärten in denen man selber sein Winter/Herbst Gemüse anpflanzen könnte. 

Je nach dem auf welche Wohlwollenden Menschen du dabei triffst kostet es dich nur wenig bis gar nichts xD^^

Antwort
von Nikita1839, 42

Also ich denke es kommt teils auch auf Markt/ Region an. Hier ist es nunmal, finde ich, sehr teuer.
Es ist schon teuer Laktose frei zu leben...

Antwort
von Subject89P13, 37

3 oder 4 kommt drauf an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community