Frage von ClariFabi, 50

Vectra B ruckelt?

Seit ein paar Monaten ruckelt mein Vectra im warmen Zustand bis ca 2.000 - 2.500 Umdrehungen danach zieht er ganz normal durch. Das Ruckeln ist wie ein etwas längerer Leistungsabfall 2-3x ca. und seit ein paar Wochen war es dann so schlimm das sobald ich auf das Gas trete das er richtig stottert und extrem Leistungsverlust da ist. Habe daraufhin die Zündkerzen gewechselt und Aditive zum Tank dazu gegeben hat kurz was gebracht aber nicht wirklich. Bin daraufhin zur Werkstatt auslesen gefahren und die haben gesagt das ist der Luftmassenmesser und eventuell der MAF- Sensor ist aber den MAF- Sensor kann man erst überprüfen, wenn ein neuer Luftmassenmesser dran ist. Hat der Vectra überhaupt einen MAF- Sensor, weil das MAF bedeutet doch Luftmassenmesser, oder????

Im kalten Zustand ist der Leerlauf normal und wenn man auf das Gas tritt merkt man schon dieses Stottern. Im warmen Zustand ist der Leerlauf unruhig und beim Gastreten ist auch das Stottern. Mir ist ebenfalls ein hoher Spritverbrauch aufgefallen, heute habe ich den Kühlmittelsensor ausgetauscht und AGR- Ventil und Drosselklappe gereinigt, hat nichts gebracht. Bin langsam am Verzweifeln!! Habe noch so viel gelesen was es noch sein könnte, will aber nicht alles ausprobieren aus Geldmangel. Habe den Sportluftfilter durch den originalen wieder ersetzt und einen neuen Luftmassenmesser eingebaut. Hat ebenfalls nichts gebracht. Hoffe ihr könnt mir helfen.

Vectra b Facelift Bj. 1999 Motor: X18XE1 115 PS

Antwort
von TMB6Y, 40

Auf AGR Ventil hätte ich jetzt auch getippt..Schonmal Spannung bei Lamdaregelsonde (Vor kat) mit Mulitmeter gemessen ? Müsste ja theoretisch zwischen 0,1v und 0,9V Pendeln wenn die Sonde die Restsauerstoffwerte richtig erkennt. LG

Kommentar von ClariFabi ,

wo messe ich da am besten 

Kommentar von TMB6Y ,

Hm wie das bei Opel ist kann ich dir leider nicht sagen...lerne beim VAG Konzern aber ich kann es versuchen zu erklären. Versuch einfach irgendwie die Spannungsignale der Sonde abzugreifen..steckt die Fühler des Multimeters in das steckergehäuse der Sonde....Du musst jetzt einfach mal gucken wo der Spannugspin ist...gibt ja zich verschiedene Sonden mit Heizung und ohne... Das Signal in Volt was du an einem pin Mist muss auf jeden Fall pendeln! Miss alle pins durch  !Masse musst du irgendwo natürlich herkriegen fürs Multimeter da die Masse der Sonde die außenhaut der Sonde selbst ist sprich das Gehäuse...Zwischen 0,1-0,9 Volt muss es theoretisch sein...wenn sie weniger pendelt haben sich meist die Luftkanäle der Sonde zugesetzt. Es gibt für das Messen extra ein Y Kabel was du zwischen Sonde und Kabel einstecken kannst..Das messen geht da einfacher da du die Sonde ja nicht anmachen kannst/solltest beim messen. Motor muss natürlich laufen während des messen. LG

Antwort
von franneck1989, 35

Ich würde mal die Ansaugwege auf Falschluft prüfen

Kommentar von ClariFabi ,

das habe ich schon nichts gefunfen

Antwort
von u8ppee, 25

Man müsste sich mal die Werte mit einem Tester anschauen. Ob die lamdasonde, kühlmittelsensor (manche haben2) und drosselklappenpotentiometer richtig arbeiten. Was du testen kannst ist zb. Das Agr, einfach Stecker abziehen und Motor testen.An der Zündspule könntest auch noch schauen ob die Kontakte zu den Kerzen korrodiert sind. MAF Sensor ist der luftmassenmesser, vllt meinten die/du den MAP sensor (mainfold absolut pressure)???

Kommentar von ClariFabi ,

Also und Werkstatt meinte der alle Werte sind richtig also lamdasonde und agr zum beispiel. Agr hatte ich schon abgezogen aber änderte sich nichts Ja es kann auch sein das er map Sensor gesagt hat und wo ist der oder wie kontrolliere ich den

Kommentar von u8ppee ,

Ob er einen hat und wo der sitzt weiss ich gerade nicht. Dazu brauchst ein Multimeter, eine unterduckpumpe und du musst die werte kennen. Ist als leihe nicht einfach. Der sensor hat 3 kabel + - und reverenzspannung, du müsstet ihn mit stecker drann ausbauen, zündung an und schauen ob die reverenzspannung stimmt, dann zwischen + und - bei normalem luftdruck spannung messen, normaler luftdruck(ca.1bar) similuert vollgas (kein unterdruck) danach die pumpe anschliessen und unterduck produzieren (im leerlauf müsste der sensor ca.0.3bar messen) die voltwerte müsstest im internet suchen. Zündung beim messen einschalten und stecker nicht trennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community