Frage von Angl1992, 79

Vaterschaftsurlaub, ELTERNZEIT in der Ausbildung als Mann möglich?

Hallo.

Mein Bruders freundin ist Schwanger.. Sie führen Fernbeziehung. Er wollte jetzt Elternzeit nehmen um zumindest das erste Jahr nicht zu verpassen und seiner verlobten beizustehen, nur ne Überlegung , ist das überhaupt möglich als Mann? Seine Freundin arbeitet nicht und ist nicht in Ausbildung.

Also zu ihm. Er ist in der Ausbildung ab August 2 Lehrjahr und sein Kind kommt laut der Rechnung vom Frauenarzt 24.Jan auf die Welt.

Kann er als AZUBI Elternzeit nehmen und wenn ja wie lange ? Und wie viel % bekommt er dann?

Bitte um INfo.

Antwort
von kabbes69, 35

Soweit ich weiß, kann er als  berufstätiger Vater auch die 3 Jahre als Elternzeit beanspruchen, wenn das Kind in seinem Haushalt lebt.! Und daran scheint es bei deinem Bruder zu scheitern. Inwieweit das für Azubis gilt, weiß ich nicht. Und ob sein Betrieb ihn bei bestandener Prüfung übernimmt, wenn er jetzt schon mitteilt, dass er Elternzeit nehmen möchte? 

 

Antwort
von summerblue85, 41

Prinzipiell erst einmal - ein Azubi darf auch Elternzeit nehmen. Und zwar bis zu drei Jahre. Die Ausbildung verlängert sich dann einfach. 

Das heißt aber nicht, dass man auch drei Jahre lang Elterngeld bekommt! Dies gibt es für die Eltern zusammen nur 14 Monate (also jeder 7 oder einer 12, einer 2 Monate). Allerdings bemisst sich das Elterngeld an der Höhe des Einkommens und als Azubi kriegt man ja meist nicht so viel. Es sind allerdings mindestens 300 €. Da die Freundin kein Einkommen hatte, kriegt sie definitiv nur 300 €. Dazu noch das Kindergeld. Ich würde sagen, es ist schwer ein ganzes Jahr mit so wenig Geld auszukommen. Beide können Sie sicher nicht ein ganzes Jahr zu Hause bleiben. Vielleicht sollte sich dein Bruder einen Job suchen in der Nähe seiner Freundin und seines Kiindes? Es ist ja nicht notwendig, das Mutter und Vater beide ein Jahr die ganze Zeit zu Hause sind.

Antwort
von eostre, 10

Grundsätzlich gibt es 12 Monate Elternzeit, 2 zusätzliche, wenn der Vater mindestens 8 Wochen daheim bleibt. Diese Monate können die Eltern frei unter sich aufteilen. Geld gibt es 65 oder 67% des durchschnittlichen Einkommens, mindestens 300€, maximal 1800.

Antwort
von aehtp, 57

Hallo :)

Also die Karenz dauert generell 3 Jahre!

In dieser Zeit bleibt 'normal' die Frau daheim, jedoch kann man es sich auch aufteilen also 1,5 Frau und 1,5 Mann - dass beide gemeinsam Karenz gehen ist eigentlich nicht möglich soweit ich weiß!

Lg (und normalerweise kann dein schwager trotzdem Karenz gehen auch wenn er eine Ausbildung zu der Zeit hat)

Kommentar von Angl1992 ,

Und was wenn die Frau nicht arbeitet ? Sie arbeitet im Moment nicht. Hat er dann immernoch Recht auf Elternzeit?

Kommentar von aehtp ,

naja es ist eigentlich auch so dass die Frau die einwilligung geben muss, dass der Mann einen Anteil ihrer Karenz abbekommt, weißt wie ich mein?

Kommentar von aehtp ,

also so ist es in Österreich - falls du aus Deuschland bist, kann ich leider nicht direkt helfen ;/

Antwort
von sumsum076, 6

Hauptproblem hier: Der Vater muss mit dem Kind zusammenleben.

Ist ja regelmäßig bei einer Fernbeziehung nicht so...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community