Frage von sarah18293, 86

Vaterschaftstest gefälscht ?

Hallo meine frage ist diese undzwar habe ich vor kurzem einen vaterschaftstest mit meinem freund und meinem kind durchgeführt Diese war positiv! Die frage ist,ob es sein kann,das mein Sohn die dna des putativvaters im mund hatte und somit der test verfälscht werden konnte? Da er den kleinen an seinem Finger nuckeln hat lassen und ihn im gesicht gestreichelt hat.

Antwort
von MaraMiez, 76

Du wirst ja sicher auch eine eigene Probe abgegeben haben.

Es wird immer gegen getestet. Wenn aus welchen unwahrscheinlichen gründen auch immer Fremd-DNA im Speichel des Kindes war, dann würde man ganz erstaunt feststellen, dass der gestestete Mann nicht nur nicht der Vater ist, sondern du auch nicht die Mutter. Und da müsste das Kind schon in den Finger beißen...mit Blut, damit sowas passieren könnte. Dran nuckeln reicht dafür nicht.

Und dann würde man nochmal testen (wird ohnehin gemacht). Und wenn es dann trotz noch geringerer Wahrscheinlichkeit nochmal so raus käme, würde man sagen, dass man den Test nicht auswerten kann.

Und du hastd as Kind ja nicht aufs stäbchen Spucken lassen, sondern damit innen an der Wange lang gerieben. Man würde, slebst wenn da irgendwelche Fremdzellen sind, schnell feststellen, dass es da noch viel mehr andere Zellen gäbe, die vom Kind stammen und mit diesen testen.

Also nein...das ist suuuuuuper unwahrscheinlich, dass da ein verfälschtes Ergebnis bei rum kommt.

Kommentar von sarah18293 ,

Nein,ich habe keine eigen probe abgegebene

Kommentar von Mich32ny ,

Warum nicht? 

Kommentar von sarah18293 ,

Weil nzr eine probe  vaters und des kindes abgegeben wurde, um die vaterschaft zu bestimmen.

bei mir is es ja klar,dass ich die muttet bin. Ich hatte das bab ja in meinem bauchy

Kommentar von MaraMiez ,

Das ist schon klar, aber ein Vaterschaftstest ist nochmal sicherer, wenn die Mutter auch eine Probe abgibt. Bei Rechtsstreitigkeiten wegen dem Kindsunterhalt, wenn der Vater abstreitet, der Vater zu sein, würde ein Gericht einen Vaterschaftstest auch nur anerkennen, wenn die Mutter ebenfalls mit getestet wurde.

Antwort
von archibaldesel, 86

Nein, das ist nicht möglich.

Kommentar von sarah18293 ,

Warum??

Kommentar von archibaldesel ,

Weil die DNA des Speichels untersucht wird. Da ist es unerheblich, ob er am Finger genuckelt hat, oder gestreichelt wurde. Da müsste ihm schon jemand in den Mund spucken. Und selbst dann würde auffallen, dass Speichel von zwei unterschiedlichen Menschen vermischt wurde.

Antwort
von EdnaImmers, 73

Habe ich richtig verstanden.

Du hast ein Kind, es ist nicht eindeutig wer der Vater ist. 

Du hast die DNA  von Mann A und dem Kind abgleichen lassen ... und der Test besagt, dass Mann A der Vater ist.

Du bist offensichtlich der Meinung Mann A ist nicht der Vater - So lese ich die Frage? 

Oder:  Streitet Mann A nach wie vor ab der Vater zu sein???

Ich habe noch nie gehört, dass durch streicheln und am Finger nuckeln ein DNA Abgleich verfälscht wurde. 

Eher umgekehrt - es wird in dem Fall zu der DNA.  des Babys noch fremde DNA  festgestellt.

Kommentar von sarah18293 ,

Ja,genau.

also er streitet ed nicht ab,aber ich möchte auf Nummer sicher gehen!

Es kann ja theoretisch sein,dAss der vater zuvor seinen finger in seinem Mund hatte und das baby dann daran nuckeln hat lassen 

Kommentar von sarah18293 ,

Mehrere bussis hat er dem kleinen auch gegeben

Kommentar von EdnaImmers ,

Ich bin sehe das  wie oben von mir  im letzten Satz  beschrieben und von  

Archibaldesel bestätigt

Kommentar von EdnaImmers ,

Der Mann A / der Kindsvater will nicht zahlen - deshalb bringt er so einen bulls**** vor.    - mit dem Gedanken solltest Du dich vertraut machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten