Frage von Melia142, 69

Vaterschaftsaberkennung. Geht das so einfach?

Hey Leute. Hier ein paar Details: Habe seit ca 5 Jahren keinen Kontakt zu meinem Vater (was ich gut finde/kenne nur seine Adresse). Da ich Auszubildende bin und alleine wohne, muss ich Teile von Anträgen von meinem Vater ausfüllen lassen. Und da er sich damit immer Zeit lässt, möchte ich ihn vor Gericht als Vater austragen lassen, damit ich Teile der Anträge garnicht erst von meinem Vater ausfüllen lassen muss. Ich möchte nix mehr mit ihm zutun haben, deswegen auch die Vaterschaftsaberkennung.

War schon jemand in dieser Situation? Ging es so einfach?

Danke im voraus

Antwort
von piadina, 46

Nein, einfach ist daran nichts. Es gibt nur sog. Härtefall Entscheidungen. Es ist ein sehr schwieriger und langwieriger Prozess.

Du solltest Dich mit dem Thema mal ausführlich beschäftigen, da Du auch später in die Situation kommen könntest, Elternunterhalt zahlen zu müssen, falls Dein Vater in finanzielle Not gerät.

Kommentar von Melia142 ,

Es beruht auf Gegenseitigkeit, dass er und ich keinen Kontakt haben wollen. Er war so gut wie nie da, also werde ich nie für ihn da sein. Das ist eines der Gründe, eine Vaterschaftsaberkennung zu 'beantragen'.

Antwort
von archibaldesel, 44

Nein, er bleibt trotzdem dein Vater. Sowas kann man sich nicht aussuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community