Frage von xD3F3NDx, 70

Vater zahlt zu wenig Unterhaltung/Alimente?

Hey zusammen,

Wie oben scho erwähnt zahlt mein Vater monatlich ca. 20 Euro weniger Unterhalt, was mittlerweile schon über weit 1000 Euro sind..

Meine Frage ist jetzt, was ist wenn ich ich 18 werde, da ich momentan noch 17 Jahre alt bin und ich befürchte, dass er das hinauszögern möchte bis zu meinem 18. Lebensjahr um nichts mehr zahlen zu müssen. Wie sieht es dann aus wenn ich den restlichen Unterhalt einklagen werde, wie meine Chancen stehen würden und wegen den Prozesskosten falls es dazu kommen sollte, diese müsste mein Vater ja eigentlich auch zahlen soweit ich weiß...

Hat damit schonmal jemand Erfahrungen gemacht und könnte mir sagen wie ich vorgehen sollte?

Danke im Vorauss

Und kommt nicht mit dummen Antworten wie "geh arbeiten" ich gehe weiter auf die Schule und danach warscheinlich studieren ;)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von claudialeitert, 38

Der fehlenden Unterhalt muss von deiner Mutter eingefordert werden. Wenn sie das nicht wenigstens aller zwei jahre neu berechnen lassen hat ,kann rückwirkend nicht mehr verlangt werden. Sonst könnte man ja 10 Jahre warten und den anderen in Schulden stürzen. Eurer Recht idt eben aller Zwei jahre berechnen zu lassen und eben in Verzug zusetzen wenn zu wenig gezahlt wurde. Geht nur mit Unterhaltstitel. Sonst wäre es sogar unmöglich noch etwas zu bekommen.

Kommentar von xD3F3NDx ,

Das hat sie auch gemacht ich bekam letztens ein Brief worin steht dass er bei mir schon über 1300 Euro Schulden hat

Kommentar von claudialeitert ,

dann kannst du einklagen wenn du regelmäßig in Verzug gesetzt habt

Antwort
von Tinkerbell1909, 48

Solange du keine Ausbildung machst und zur Schule geht muss er bis du 28 bist meine ich zahlen.
Hast du aber eine Ausbildung wo du genug verdienst das du alleine leben kannst muss er nicht mehr zahlen.

Informier dich mal beim Jugendamt am besten.

Kommentar von xD3F3NDx ,

Ja da ruft meine Mutter jeden Monat an um nachzufragen wie viel er gezahlt hat bzw ob die dort schon etwas wissen.. aber leider jedes mal die selbe Antwort... verdienen tut er auf jeden Fall genug da er auch am Wochenende mit irgend einer Band arbeitet (weiß leider nicht welche)

Antwort
von meSembi, 44

Am besten gehst du JETZT gleich zum Anwalt, damit er gleich "Beweise" sammeln kann. Hebe auch die Belege auf, wo du siehst, wie viel er eingezahlt hat. Dann macht es auch nichts, wenn die (gerichtliche) Verhandlung erst ist, wenn du 18 bist.

Kommentar von xD3F3NDx ,

Meine Mutter hat letztens erst beim Jugendamt angerufen und meinte dass ich dies erst machen sollte sobald ich 18 bin, da dass nur unnötiger Stress für mich wäre und der für mich zuständige Beamter oder wie man das nennt meinte dass er es noch vor meinem 18. regeln würde man weiß aber nie was noch passiert

Kommentar von meSembi ,

Wenn der Berater das regelt, warte mal ab. Wenn die nächste Zahlung nicht passt, soll deine Mutter den Berater wieder anrufen... Aber auf alle Fälle due Auszüge der Einzahlungen sammeln/aufheben! Stress - kommt drauf an, als ob du es als Stress empfindest, zum Anwalt zu gehen, Gericht Termine wahr zunehmen usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten