Frage von lolllaaaaaaa, 110

Mein Vater will für mich zum Arzt gehen - ist das in Ordnung?

hallo ;) ich habe eine Frage und zwar will mein Vater für mich zu meinem Arzt gehen. Ich habe ihm gesagt, das ich das nicht möchte und lieber selber zum Arzt gehen will, aber er besteht trotzdem darauf. Ich bin jetzt fast volljährig und wollte fragen, ob er das denn überhaupt darf, wenn ich das nicht möchte?!

Ich bin mir sicher, das er es einfach macht und mir einfach gar nichts davon sagt! Könnte ich dann meinen Arzt fragen, ob er da war oder darf der mir das nicht sagen? Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

Antwort
von diewoelfin0815, 28

Hallöle,

schon mal dran gedacht, dass er vielleicht selbst Rat braucht? Angst vor einem Rückfall von Dir hat und gerne wissen würde, was er tun kann, soll, muss und was nicht?

Denk nicht immer gleich an das Schlimmste. Vielleicht will er "nur" alles dafür tun, dass so etwas wie Deine ehemalige Essstörung nie wieder passiert! Nicht weil er Dir nicht vertraut, sondern weil ihm das alles ganz einfach wohl auch nicht am "Allerwertesten" vorbei ging...

Optimistische Grüße,  :-)

wölfin

Kommentar von Ranzino ,

Das ist fein, nur hat der Arzt trotzdem die Pflicht, den Kopp zu schütteln.

Kommentar von diewoelfin0815 ,

Lies doch mal richtig: "... dass er vielleicht >SELBST< Rat braucht? ... und gerne wissen würde, was >ER< tun kann, soll, muss und was nicht? ... " 

Der Arzt (er-)kennt diejenige, um die es geht und kann >DEM VATER< dementsprechend passendere Ratschläge geben, statt 0815-Antworten, wenn er nicht wirklich weiß, wer gemeint ist!

Kommentar von diewoelfin0815 ,

(Upps, den letzten Satz hat er leider geschluckt, wird aber hier nachgeliefert):

...Und für so etwas muss kein Arzt unbedingt konkrete Patienten-Geheimnisse verraten!!!

Antwort
von adianthum, 8

Also ich unterscheide da ein wenig.

Dein Vater will nicht FÜR dich zum Arzt gehen, sondern WEGEN dir.

Klar kannst du selber hingehen, aber falls du in der Zwischenzeit wieder in alte Verhaltensmuster zurück gefallen sein solltest, wirst du es vielleicht nicht wahr haben wollen?

Wenn dein Vater bei dir etwas beobachtet hat das ihm Sorgen bereitet, dann kann er sehr wohl seine Sorgen bei dem Arzt loswerden, der dich wegen deiner Essstörung behandelt hatte. Denn der kennt ja auch deine Geschichte.

Alleine die Tatsache, dass du dich dagegen so vehement sträubst, würde ich als Mutter schon als Alarmzeichen werten, denn wenn da nichts ist, hast du nichts zu verbergen.

Natürlich darf der Arzt die Schweigepflicht nicht brechen, wird er auch nicht tun, aber er wird deinem Vater wahrscheinlich sehr aufmerksam zuhören und seine eigenen Schlüsse ziehen.

Gerade Magersucht ist ganz, ganz schlimm! Die Neigung Symptome zu verbergen, Ausreden wie: Ich habe schon gegessen...Gewichtsverlust...

Falls dein Vater bei dir sowas beobachtet, kann ich seinen Wunsch mit deinem Artzt zu sprechen um seine Sorgen loszuwerden sehr gut nachvollziehen, denn kein Vater/keine Mutter sieht dem eigenen Kind gerne beim Sterben zu!

Antwort
von Kleckerfrau, 56

Warum will er denn für dich zum Arzt gehen ? Du hast doch die Beschwerden nicht dein Vater. Der Arzt will den Patienten selber sehen und untersuchen. Nicht den Vater. Es macht also wenig Sinn dass er geht.

Kommentar von lolllaaaaaaa ,

Ja das versteh ich eben auch nicht so ganz! Er will einfach mit ihm reden.. Aber wenn ich das nicht möchte ???

Kommentar von Kleckerfrau ,

Der Arzt hat Schweigepflicht. Er darf deinem Vater nichts erzählen. Warum will er denn überhaupt da hin ? Was fehlt dir denn ?

Kommentar von lolllaaaaaaa ,

Ich hatte ne essstörung :( ja ich weiß das der arzt schweigepflicht hat

Antwort
von anniegirl80, 35

So wie ich deine Kommentare verstehe, macht sich dein Vater noch Sorgen um dich und er will sich vielleicht beim Arzt beraten lassen.

Das ist durchaus in Ordnung, das kannst du ihm nicht verbieten.

Der Arzt kann aber nicht aufgrund des Besuches deines Vaters dir eine Therapie verordnen oder ähliches. Für so etwas muss er mit dir persönlich reden, dich untersuchen.

Kommentar von tommy4gsus ,

Das ist erstens nicht in Ordnung und zweitens gibt es eine sogenannte Schweigepflicht.

Kommentar von anniegirl80 ,

Sie kann ihrem Vater das nicht verbieten - was der Arzt sagen darf, aufgrund der Schweigepflicht, steht auf einem anderen Blatt. Der Vater wird dann schon merken dass er vielleicht nicht die gewünschten Informationen bekommt.

Kommentar von anaandmia ,

Was soll daran nicht in Ordnung sein ?! Der Vater kann dem Arzt erzählen was er will.....

Antwort
von Ranzino, 30

Nein, der Arzt darf gar nicht mit ihm über dich reden. Wenn der Arzt also gut ist, wird er deinem Vater sagen, dass der mit seinem Anliegen völlig falsch liegt.

Antwort
von anaandmia, 29

Warum will er zum Arzt ? Um mit ihm über dich "zu reden" ?!
Dazu hat dein Vater im Prinzip schon das Recht er kann hingehen und z.B sagen "Ich mache mir um meine Tochter sorgen, weil......" aber dein Arzt wird ihm drauf nichts über dich sagen, denn das darf er aufgrund der Schweigepflicht nicht.

Kommentar von lolllaaaaaaa ,

ja aber das möchte ich auch nicht !!! Kann man das iwie verhindern ?

Kommentar von anaandmia ,

Nein. Dein Vater kann dem Arzt erzählen was er will, dass kannst du ihm nicht verbieten.

Antwort
von Kurpfalz67, 30

Kann doch wohl nicht wahr sein.

Geh' zum Arzt und sprich mit ihm über die Situation, dass sollte helfen.

Macht der Doc die Spielchen deines Vaters mit, wechsle den Arzt.


Kommentar von anaandmia ,

Naja ich kann den Vater schon "verstehen", dass er dem Arzt mitteilen will das er sich Sorgen um seine Tochter macht die an einer Essstörung leidet....

Kommentar von lolllaaaaaaa ,

ja aber wenn ich das nicht möchte ! ich habe ihm gesagt ich geh selber hin aber wenn er geht dann wechsel ich 

Antwort
von Rouven1992, 22

Hi, ich kann zwar nicht ganz nachvollziehen warum dein Vater für dich zu deinem Arzt gehen will. Der Mediziner kann ja schlecht deinen Vater untersuchen und daraus rückschlüsse auf deine Gesundheit ziehen. Der Arzt unterliegt zwar der Schweigepflicht, da es aber um deine Person geht, darf er mit dir darüber, was dein Vater von ihm wollte sprechen. Versuche am besten vor deinen Vater einen termin zu bekommen. Dann macht der besuch deines Vaters bei deinem Arzt keinen sinn mehr.

 

Antwort
von SiViHa72, 29

Was will dein dad da? Nen Rezept abholen? Na gut. Für Dich beim Doc vorstellig werden? Ne.


"hallo Herr Dr., mein Sohn hat da so einen komischen Ausschlag am.., schauen Sie mal hier"?


Antwort
von xTravellerx, 34

Wie soll denn das funktionieren? Wieso möchte er für dich zum Arzt gehen ? Bist du denn krank?

Kommentar von lolllaaaaaaa ,

ich war krank ... Aber er macht sich immernoch sorgen(sagt er zumindest)

Kommentar von rosenstrauss ,

ich denke eher, daß dein vater neugierig ist. kann das sein? und der arzt hat ja schweigepflicht, auch den eltern gegenüber. 

Kommentar von xTravellerx ,

Ich weiß nicht, inweit die ärztliche Schweigepflicht auch in deinem Fall, als fast Volljährige gegenüber deinen Eltern gilt, aber ruf deinen Arzt doch vorab an und teile ihm mit, dass du nicht möchtest, dass er deinem Vater Auskunft erteilt. Er wird dir dann schon sagen, ob das möglich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten