Frage von jeanyanick, 52

Vater von freundin will dass sie bei ihm wohnt?

Hey leute. Also folgendes problem. Meine freundin hat bei ihrem vater gewohnt. Er macht ihr richtig stress und sie hielt es einfach nicht mehr aus, zudem ist er ein nazist. Weil es dort so schlimm war, ist sie jz zu ihrer schwester gezogen aber nur vorrübergehend... Sie zieht jetzt februar zu ihrer mutter, die aber leider 5 stunden von hier entfernt wohnt:/ und das problem ist jetzt, dass ihr vater sie zwingt bei sich zu wohnen bis sie zu ihrer mutter zieht, obwohl sie dass überhaupt nicht mehr kann abet er hat ja das sorgerecht für sie.. Ich würde ihr so gerne helfen aber ich weiss nicht wie... Gibt es eine möglichkeit dass sie bei ihrer schwester gegen des willen ihres vaters bleiben kann? Danke im vorraus.

Antwort
von nooppower15, 20

Wäre mal gut zu wissen wie alt sie ist

Antwort
von Ramonaralf, 10

Wendet euch an das Jugendamt der können euch weiterhelfen. L.g

Kommentar von blumenkanne ,

können sie nicht.

Kommentar von Ramonaralf ,

Habt ihr es schon versucht?

Antwort
von hertajess, 25

Wenn es das Jugendamt befürwortet kann es dem Familiengericht welches darüber entscheidet raten einen entsprechenden Beschluss zu fällen. 

Das war jetzt die Kurzform. Noch eine Kurzform

116 111

ist eine kostenlose Telefonnummer die ohne Vorwahl in ganz Europa geht wenn Minderjährige Beratung brauchen und Hilfe. Da soll sie sich ausführlich besprechen. Welcher Weg dann einzuschlagen ist wird sie am Ende wissen. 

Kommentar von blumenkanne ,

das jugendamt kann nichts befürworten, für etwas das es keine befugnisse hat. ein familiengericht kann nicht vom jugendamt angerufen werden, dass müsste der sorgeberechtigte tun. braucht er aber nicht, er holt die polizei ins boot und holt das kind einfach ab.

die schwester könnte sogar ein verbot des umgangs bekommen, wenn sie nicht ganz doll vorsichtig ist. hier ist es viel wichtiger zu ergründen, welches problem das kind hat und eine familientherapie begonnen werden sollte.

Kommentar von hertajess ,

blumenkanne, hast Du nicht erst kürzlich geraten sich auszuruhen?

Ein Kind kann jederzeit wenn es notwendig erscheint / wenn sein Wohlergehen gefährdet ist das Jugendamt um Hilfe bitten. Das Jugendamt kann nach Überprüfung durchaus und muss hier und da auch das Familiengericht einschalten wenn es die minderjährige Person nicht selbst macht. Das weißt Du. 

Also was bitte soll dieser Beitrag?

Ich verweise nicht ohne guten Grund darauf sich zunächst beraten zu lassen. Die näheren Umstände gehen uns hier ja nicht mal ein Staubkorn an und die Menschen welche unter der Nummer erreichbar sind sind nicht nur sehr kompetent sondern wissen auch zu unterscheiden. 

Wenn Du Dich ausgeruht hast wirst Du auch wieder eine Kurzform von der Langform unterscheiden können. :)

Antwort
von blumenkanne, 17

wenn der vater den aufenthalt bei der schwester nicht befürwortet, dann muss sie zurück nach hause. dabei ist es unerheblich ob sie das will oder nicht. wenn sie nicht geht, dann kann er sie auch mit der polizei holen lassen.

wenn er damit einverstanden ist, dann kann sie zu ihrer mutter ziehen. ist er es nicht, wird auch das nicht passieren. es wird gründe geben für den stress und an dem ist sie sicher nicht unbeteiligt. das wird ihr bei der mutter nicht anders ergehen.

sag ihr sie soll sich zusammenreißen und nach hause gehen. die probleme muss sie mit ihrem vater lösen, sie kann nicht ständig weglaufen. das bringt nix.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community