Frage von Marcel9619, 125

Vater verweigert mit das Kindergeld?

Wollte mal wissen was das Kindergeld immer überwiesen wird. Ich habe heute ein Mietvertrag unterschrieben und kann dort am 1.5 einziehen. Mein Vater kam gerade an und hat mir gesagt (verstehen uns nicht gut),dass er das nächste Kindergeld behält. Nun wollte ich wissen da ich jetzt eine eigenen Wohnung haben ob er es behalten darf oder kann ich zur Polizei gehen oder andere Rechtliche Schritte leiten?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 22

Wenn du tatsächlich am 01.05.2016 in deine eigene Wohnung ziehst musst du dich an diesem Tag auf die Wohnung anmelden !

Dann suchst du dir aus dem Internet auf der Seite der Familienkasse der Agentur für Arbeit einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes,den kannst du dann ausdrucken,ausfüllen und mit einer Kopie deiner Meldeadresse abschicken.

Das Kindergeld steht dir dann zu,wenn du von deinen Eltern nicht min. Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes bekommst.

Die Auszahlung des Kindergeldes kannst du auch im Internet einsehen,einfach eingeben ,, Auszahltermine Kindergeld 2016 " und dazu brauchst du aber die letzte Ziffer der Kindergeldnummer,dann kannst du einsehen wann die Zahlungen erfolgen.

Sobald dann dein Antrag bei der Familienkasse eingegangen ist und in Bearbeitung ist,wird das Kindergeld vorläufig eingestellt und dann wird geprüft,deine Eltern werden also angeschrieben und müssen Auskunft und Nachweis über Unterhaltszahlungen erbringen,können sie das nicht,dann bekommst du ab der vorläufigen Einstellung das Kindergeld nachgezahlt und dann das laufende auf dein Konto.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von DerHans, 29

Wenn du volljährig bist, kannst du bei der Kindergeldstelle das Kindergeld direkt auf dich umleiten lassen. Voraussetzung ist natürlich, dass du dich in einer Ausbildung befindest.

Kommentar von isomatte ,

Das ist keine Voraussetzung !

Antwort
von Indivia, 36

Bist du sciher das du sofort am 1.5 ausziehen kannst? packenn,Möbel transportieren etc?

Wenn aj rede erst noch einmal mit deinem Dad,ansonsten kannst du einen Abzweigungsantrag stellen,https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/...

Meist wird das KG eh nicht zum 1gezahlt.

Kommentar von Marcel9619 ,

habe heute den Vertrag unterschrieben und KANN am 1.5 dort einziehen und mein Vater meint auch DDR schmeißt mich am Montag raus.Mit mein Vater will ich nicht mehr reden.

Kommentar von Indivia ,

Wie gesagt du kannst dann einen abzweigungsantrag stellen

Kommentar von Marcel9619 ,

Ja werde ich auf jeden Fall machen,danke dafür. Weißt du auch ob mein Vater das Geld trotzdem überwiesen bekommt wenn ich schon morgen den Antrag abschicke?

Kommentar von Indivia ,

Eher nicht, das KG für meine Tochter wird zwischen dem 15 und 20 ausgezahlt,also dann vermutlich auch angewiesen.Kannst aber bei deiner Familienkasse sicherheitshalber nochmal telefonisch nachfragen.

Oder hier die Servicenr:
0800 4 5555 30


Kommentar von DerHans ,

Kindergeldberechtigt sind in erster Linie die ELTERN. Am Telefon wird garantiert keine Auskunft erteilt, wenn der Anrufer nicht mal die Kindergeldnummer weiß.

Da könnte je jeder anrufen

Kommentar von Indivia ,

Die Eltern sind so lange berechtigt ,wie das Kind daheim wohnt bzw so lange er es dem Kind auszahlt "

Auszahlung an Kinder, andere Personen oder Behörden

Wenn
der Berechtigte seinem Kind – trotz bestehender Verpflichtung
(Unterhaltstitel oder ähnliches) – nachhaltig keinen Unterhalt leistet
bzw. nur unregelmäßig, kann die Familienkasse das auf dieses Kind
entfallende Kindergeld auf Verlangen an das volljährige Kind selbst oder
an diejenige Person oder Behörde auszahlen (abzweigen), die dem Kind
tatsächlich Unterhalt laufend gewährt.

Das Kindergeld kann auch
dann abgezweigt werden, wenn der Berechtigte seiner Unterhaltspflicht
mit einem geringeren Betrag als dem anteiligen Kindergeld nachkommt.
Eine Abzweigung ist außerdem möglich, wenn wegen fehlender
Leistungsfähigkeit dem Kind kein Unterhalt gezahlt werden kann.

Der Berechtigte erhält vor der Abzweigung seines Kindergeldes Gelegenheit, sich zu dem Auszahlungsantrag zu äußern.

Abgezweigt
wird der auf das Kind entfallende Betrag, der sich bei gleichmäßiger
Verteilung des monatlichen Gesamtanspruchs auf alle Kinder ergibt." (quelle: https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/FamilieundKi...)

. Er kann die Frage ja allgemein stellen, ausserdem ging ich davon aus das er die KG  NR weiß.Sonst wird es recht schwierig eine Veränderung zu beantragen.( aber Identitätsfeststellung geht auch über name, Adresse, gebdatum etc. selber oft genug erlebt)

Kommentar von wilees ,

Der Zahlungstag des Kindergeldes hängt mit dem Geburtstag des 1. berechtigten Kindes im Haushalt zusammen.

Beispiel bei Dir zu Hause würde noch eine ältere Schwester leben, die am 2.9. Geburtstag hat, dein Geburtstag ist 27.6. - dann geht das Kindergeld in der Regel um den 2.d.M. herum bei der Familie für beide Kinder ein.

Während Dein Kindergeld erst ca. am 27. bei Dir auf dem Konto ist, wenn die Umstellung erfolgt ist.

Kommentar von isomatte ,

Blödsinn !

Kommentar von Indivia ,

Wann das Kindergeld überwiesen wird richtet sich lediglich nach der Kindergekd Nummer,

Kommentar von Marcel9619 ,

schön zu hören. Danke für deine Hilfe

Antwort
von Marcel9619, 35

Ne er behält es für sich und gibt mir kein Cent.
Ich lebe Anfang Mai alleine warum sollte er dann noch mein Kindergeld bekommen?

Antwort
von DeeJaySteeLP, 68

Normalerweisse solltest du keine Kindergeld mehr grigen das er sich nicht mehr um dich sorgen muss..kindergeld bekommt man nur wenn man im selben Haus lebt

Kommentar von wilees ,

Unsinn

Kommentar von DeeJaySteeLP ,

Darf ich Fragen wieso?

Kommentar von Stellwerk ,

Weil das Kindergeld bis zum Ende der ersten Ausbildung bzw. bis zum 25. Lebensjahr läuft. Unabhängig vom Wohnort. Da die Eltern in der Zeit aber auch dem Kind gegenüber unterhaltspflichtig sind, ergibt es Sinn, das Kindergeld auch an das Kind weiterzuleiten, um einen Teil der Lebenshaltungskosten zu decken.

Kommentar von wilees ,

Einfaches Beispiel:

Junge Menschen deren Ausbildungsplatz zu weit entfernt ist, Studenten etc. haben trotzdem Anspruch auf KG.

Kommentar von Indivia ,

Ganz großer Unsinn, hier kannst du aber alles über das Kindegeld nachlesen:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/FamilieundKi...

Kommentar von wilees ,

Wie gut, dass indivia Bescheid weiss. In diesen Kommentar steht nichts real falsches.

Antwort
von kokomi, 60

geh zur kindergeldkasste mit deinem mietvertrag, dann bekommst du es

Antwort
von wilees, 31

Damit ich auf Deine Fragen eingehen kann - Gegenfragen:

Wie alt bist Du? Wovon lebst Du sonst ? Machst Du eine Ausbildung  - als was oder gehst Du zur Schule.

Kommentar von Marcel9619 ,

Bin 20 Jahre alt und im 2. Ausbildungsjahr

Kommentar von Marcel9619 ,

19*

Kommentar von wilees ,

Schreibe die zu Deinem Bereich gehörende Kindergeldkasse an.

Da Dir Dein Vater möglicherweise die Kindergeldnummer nicht nennen wird, nenne zusätzlich Deine bisherige Adresse, und gib Deine Sozialversicherungsnummer an.                                                            ( Diese muß sowieso in desem Jahr gemeldet werden. )

     

                Schildere Die Situation, das dein Vater das KG nicht weiterleiten  will, das es Dir unmöglich ist weiterhin im elterlichen Haushalt zu leben und bitte darum zukünftig das KG auf Dein Konto zu überweisen.

Das KG steht Dir bis zum Ablauf des Monats,  nach Kenntnis Deiner Prüfungsergebnisse zu.

In Kenntnis Deines ca.-Nettoeinkommens im 2. Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker zuzüglich des KG kannst Du keine weiteren Zuschüsse beantragen.

Möglicherweise kannst Du über einen Krankenkassenwechsel noch ein paar Euro netto mehr erreichen. Dies würde insbesondere dann gelten, wenn Du bei der DAK versichert sein solltest.

Wenn Du noch weitere Fragen hast - nur zu.

Antwort
von chanfan, 43

Die Polizei hat damit nichts zu tun. :)

Antwort
von Emile112, 47

Kindergeld ist für die Eltern damit sie gut für ihr Kind sorgen können. Wenn dein Vater meint er behält es ein, um dir vielleicht später aus der Patsche zuhelfen oder es für dich ansparen will, weil er denkt du gehst mit dme Geld nicht verantwortungsvoll um, so darf er das. Glaube ich zumindest.

Kommentar von wilees ,

Nein, Kindergeld gehört zum monatlichen Lebensbedarf und damit steht es dem Leistungsberechtigten zu.

Antwort
von Laury95, 20

Wenn du deine eigene Wohnung hast, schickst du zur Familienkasse eine Veränderungsmitteilung.

https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/...

Dort deine neue Adresse und Kontodaten angeben.



Kommentar von Marcel9619 ,

Ach man muss wegen dem Kindergeld zur Arbeitsagentur?

Kommentar von Laury95 ,

Die Familienkasse gehört zur Agentur für Arbeit.

Du musst da nicht hin, einfach an die Adresse deiner zuständigen Familienkasse schicken:

http://www.familienkasse-info.de/zustaendige-familienkassen-fuer-orte.php

Dann schicken die dir schriftlich nach ein paar Tagen was zurück, du solltest deinem Schreiben eine Kopie des Mietvertrages beilegen.

Kommentar von isomatte ,

NEIN !

Eine Veränderungsmitteilung kann nur der Antragsteller machen,in dem Fall also der Vater,er muss einen Antrag auf Abzweigung stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten